Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1803, [2])

82) Frischer KîtsHwriü die BsutkiSe'zu 16 Alb. ist im Gasthaus zum römische» Kaiser ZV Là. 
33> Mitwochen den znen Asgust so? ^vvm Zehnden vor Berge, Amt» Homberg, an den Ährst« 
bietenden verkauft werden. Kaufluvhader deUebrn sich besagte» Tage- von de» Morgens robts 
12 Ubr la btä Kaufmcno Helmmhs Behavftvg einzvsindrn, zu dt«tr» uvd der MehrstLietrr.de, 
«ach Gevkhmigusg des Eigevihü^r S, des aisbakdigea Zuschlags zu gnvärtigen. Zur Nach 
richt dient übrigens, daß die Hälfte des ganze» ZrhndenS vach einem üjährige» Durchschnitt, 
jährlich 89 Rrhlr. i r Alb. 5 Hlr. ausgeworfen habe, und dirS Jahr für ns Krh!r. 4 Lid. 
- vermalrert ft». Cssseldrr» ne» August ixoz. 
z?) Beym Eammerdiener Muster io des Herr» Oörist von Rsvr Hause, gegen dem Opernhaus« j 
über, z Trepp.» hoch find verschiedene Sache» auS der Hand gegen baare Bezahlung zu ver« ' 
; - kauft«, aU ein grösst Kleider, und et» Gewrhrschravk, «j» großes Franz. Brtt mir rothen Ho!« 
' läüdischen Etamin-Vorhang; ein großer ovaler Bügeltisch, bo Stück Blumenschrrdt« uvd noch 
verschieden- kleine Dfche. 
S5> ES har jemand vor einiger Zeit einen grüne« seidenen Regenschirm lrgrrrdwo strhen lsssrn. Auch 
ist ihm eia grau leinener gezackter Kutschen » Uebrrzug vom Hof« abhaubrn gtkorrmtv. Er bittet 
diejenige, welche von einem oder d-m andern Nachricht geberr können, grg n ik\t gute Leloh, 
nung io der Hof, und Waisenhaosdnchdruckerey sich zu meldru. 
z6) Eine Fuhre ftisch gefüllter Pyrrvouler Stahldrunnes, wovon 9 B-uteies« zu r Nthlr. Mit 
auch Dlibmger zu habe», ist io der Martmistraße bey k. HühserS Wtrwr angànmen. 
37 ) 3 a der umersten Prtristraße bey« Lrannteweiirfcheuker Hüdeurhal ist ft sch Wildunger Sauer, 
waffrr, bistigra Preises zu haben. 
38) In der Martinistraße in Nr. 54. ist von den ftknfieu Sorten Berliner, wie auch Frenzififchlm 
Porzrllain, gemahlt mil Gegenden von Wilhelmdhöhe uud svdrrn Dessins nach dtm neuesten 
Geschmack, auch ganz weistt», bey mir um sehr bistigr Preise zuhaben. LSährrnd der Messe steht 
ich «wf der ersten Gakerie Rr. !4Z. Beer, Po rrVaivhaudker. 
Zy) Sin im îtppr . Vetmsldtschen gelegene» Wuth, dessen Revrnuea sich jZh.lich a^f roco biS 
1200 Fl. belaufen, ncbst 6 Nebengewtonr an baaren Gelde, ftä n in der z-ku Classe der zoten 
hi#ffslftl Çaitirl# . aniatfiaitft m.rh.n fÄmmi hm mir t a r fcAh»«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.