Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1801, [1])

Zzr iztes Stück. 
EH.M.HNk. 2». hinttt derMühlenhecke, zwischen Kilian Francke undJvhauneS Lndolph, hier 
von wird abgegeben die i lte Gc.rbe Aehnde gnädigster Herrschaft; 9) | «cf. 8 Rm. Eh U. H 
Nr. 147« iro alte« Dorfe, zwischen Hanö Henrich Krvg und Jost Steuseu gelegen; 10) { «ck. 
€b. lit. D. Nr. 185. bey der Kalkreise, zwischen Johanne- Lange jrm. und Hau- Kilian Damm 
arlegrn; n) { Ack. I Rut. Ch. Ut, D. Nr. 39. am Katzemhal, am Jvh. Adam Ardert r^vJ-, 
Hannes Siebert jun. von vbenstrhenden 2 Stücken wird jährlich abgegeben, vom irrn vem vv» 
Buttlar 3 Hlr. Zth.^dg. ld, vem zten dem von Buttlar und von Mai-durg da- rvte Eebuvd; 
Erbwiesen: n) l Ack 8 Rur. tzh. lir.B. Nr rü3. auf dem Ditterstahl, »wischen der Grm mde 
und Job. Eckhard Eckharden, hiervon wird abgegeben in hiesigen K.rchenkasie« jährlich 4Mb. 
Wach-geld; IZ) Äck. 5 rs Nut. CH. lit. u Nr. 2pS die neue Wiese, zwrscheu Johannes 
' Schmincke u^d Johanne- Hupfeld, an Jost Henrich Wagner, davon wird abgegeveu vem Krr- 
chevkastcn allhier 4 Alb Wachsgeld; 14) Act. 3/, Rat. CH. lit. H. Nr. i>z u. 194. di- 
Gäuseweide, zwschen Johannes Otto nud Earl Stock gelegen, tst zivefrey; 15j A Ack. 8 Rut. 
Eh. ut. I. Nr. 46. Erbgarirn bey dem Hause , zwischen ihm selbst und Johannes Uwrhen gele« 
gtn- und >6) die GcmewdS» Nutzung, au den Meistbietenden öffentlich vetkauft werden und ist 
dazu Terminu- licitationis aaf Donnerstag den rite« Mayj d. I. desttmmi worden. Wer nun 
tvihane Güther zu kaufen Lust hat, oder sonst eine gegründete Ansprache daran zu haden vere 
meyttt. kann sich inprxfixo Morgen- 9 Uhr bey hiesigem Fürst!. Amt eivfiudcu, bretrn uvd resp. 
seine allenthaldige Nochdurfr deyV.rlust seiaeS daran habenden RechrS adProkocollun, Vörstetten, 
nud hat der Mustbiet,vde sodann nach Befinden der Adjudicativa sich zu gewärtige». Guden-r 
herg den 'tteu Marz 1821. 8» P. Vieron. 
10) L- sotten die dem Hartmann Schmidt und dessen Ehefrau zu Melger-hauserr tu dasiger Feld 
mark zustehende Grundstücke, alö: 1) Wohnhaus, Scheuer uud Stallung, zwischen Gerhard 
Jffert und dem Wege gelegen; s) die Gemeiudsgerechrrgkeit; 3) iz Hufe gnädigster Herr 
schaft dienstbar und giedr zur Rentrrey Fel-brrg 6 Alb. 3 Hlr. Pfluggeld, 2 Vrtl. 14Í ®U§tn 
Korn uud 2 Drtl. 14^ Mtz. Hafer; und 4) £ Ack. Ronland links dem Melfuvger Wege, stößt 
auf- Feld und Wald, -wischen George Mmrede und Bauhold Marck, giebt zur Rentrrey Fel-, 
berg eine Casseliche Metze Hafer, im Termin den yrrn Apr:l öffentlich von Amr-wegrn Verkauft 
werden. Kauflustige können sich al-dcmn Morgens y üdr auf hiesiger Amtsstube einsiuden, ihr 
Gebot thuu uuv nach Befinden de- Zuschlags gewärtigen. FelSberg den szlen Jan. i8o». 
Ungewitter. 
11) Nachdem der öffentliche jedoch freywillige Verkauf de- von dem dahier versiorbenen Einwohner 
Johanne- Hallifa- hinterlassenen und an dem Gemeinde * Weg« gelegene« Wohnhauses nebst 
Audrhörde erkannt und Terminus Licrtationis auf Donner-tag den ldreu iüuftigen Monate April 
anberaumt worden; Als wird solche- zu dem Luce brennn bekannt gemacht, damit diejenigen, 
welche auf sothaneS Hau- zu bieten gesonnen, gedachten Tage des Vormittag- 9 Uhr, vor cem 
hiesige« Adel. Gericht sich einsiuden, ihre Gebote zu Protokoll thun und Las wttrere gewärtigen 
können. Stammen den bien März (801. 
Aus dem Adettch von Pappenheimischen Gericht daselbst. 
ir) E- «ollen di« Erben der verstorbenen Hofrächiu Huber zur geschwisterlichen Auseivandeisetzung 
ihre auf hiesiger Oberneustadt in der König-straße gegen dem Oprrnhanje über bl,gene Behau 
sung sammt Zubehör, an den Meistbietendeu öffentlich verkaufe». Nachdem nun hierzu Termi 
nus auf Mitwochen den tzten April auberaumt worden; Ss wird solche- Kauflustigen zu dem 
Ende hiermit bekannt gemacht, um al-denn VormitragS auf Fürst!. Regierung zu erscheine», ihr 
yebot in Caffa-Wehruug sä xrotocollum anzuzeigen uud darauf dem Befinden nach oeS alsbal 
digen Zuschlag- za gewärtige«. Cassel den tüten März l8oi. 
B. 1 V. Rüppell. Vig. Coramiss. 
13) AnSgeklsgter Schuldenbalber sollen dem Einwohner Adam Schmidt zu Gombeth nachfolgende 
Grundstücke, all; 1) í Ack. Erbgarten am Steinwege, zwischen dem Obergrrbrn Steinmetz 
' »nd
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.