Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1800, [2])

x2o 8 •' zstes Stück. 
«o) Das Haus Nr. 686. am Markt, welches mit trocknen, Keller und Hosraum versehen ist, ist 
der Eigenthümer willens au- freyer Hand »ti verkaufen, oder zu vermiethen. 
an) Es will der David Groll in der Wilhelm-höher Vorstadt fein neben dem Herrn Oberst von Mals, 
ö Gurg gelegenes Hans nebst einen kleinen Garten darhinter, au- freyer Hand verkaufen. 
40) Von Obrigkeit-und Stadtgerichtswegen sollen nachstehende dem hiesigen Bürger Joh. Hermann 
Cöster und dessen Ehefrau rustehende Grundstücke, als: i) Haus und Hvfreyde an dem neue« 
Thor und der Gaffe, nebst 4 g Ack. 6| Rnt. Garten darhinter; 2) 4 Ack. unterm Mühlenwege 
an Jacob Hüppe und George Klapp; z) AAck. 10 Rur.vor der Elmarshäuser Höhe, an Kirch, 
Hofs Rrl. zu Brunslar und Henrich Weymaun sin. 4) Z Ack. 9 Rut.an dem Ehringer Weg her 
und an Christian Ludwig Walter; 5) £ Ack. 7 Rut. auf den Sandweg, au Christoph Brdßke, 
Cämmerer Winter und Chriftina Elijabrch Brößke; sodann 6) f Hufe Gafierfelder Wuth, da-! 
rinnen gehöret: a) 4 Ack. im Siegen eine «nwsnd und an George Looße; b) ^§Ack. am Mit, I 
telbera, zwischen Colonist Christian Thile; c) * Ack. 11 Rur. durch den Mittelweg, an George 
Looße und Wilhelm Kuknck; «0 4 e Ack. 7sRut, beym Sprrngborn, am Landauer Weg her 
und George Looße; 4 g Ack. ß Mut. auf die lange Wiese stoßend und George Looße; e) £ «cf. 
Ack. i Rut. auf dem Tauseberg an der Trift, an Johanne- Looße und Johanne» Götte jun. k) 
r Ack. 2 Rut. in der Ohm, an George Lovße und Caspar Kuhhauprs Rek. g> Erbland so aber 
zu diesem Hufenland gehören soll» zehnddar wie vor; £ Ack. hinter der Viesebccker Warthe, an 
Philip Kann und George Wagner, Schulvenhalber öffentlich u»d an den Meistbietenden in Trr, 
mtno den »8ten Februar i8vi. auf hiesigem.Rathhaus verkauft werden. Diejenige nun, die eins 
oder da- andere dieser Grundstücke zu kaufen gesonnen sind, als auch diejenige, welche daran auS 
«inem dinglichen Recht Anspruch zu haben glauben; können sich inprxfixo zu gehöriger Gerichts, > 
zeit an bestimmten Ort einsiaden, und erstere bieten und jich de- Anschlag- und Währschaft ge 
wärtigen, leztere aber ihre Nothdurft bey Strafe der Emhörung wahren. Wolfhagen am 6tcn | 
December l8oo. Fürst!. Heß. Stadtgericht. In fidem L^uans. 
41) Auf die, zu Auseinandersetzung der Kuchenbeckerschen Erben, vorhin mehrmahlen aufgesteckt ge, i 
wesene bisher gemeinschaftlich besessene Behausung dahier in der Fraukfurtherstraße, samt Hin, 
tergebauden und sonstigem Zubehör, ist außergerichtlich ein Gebot von 660a Rrhlr. geschehen. 
Nachdem nun wegen der dabey mit eoocnrireuden Minderjährigen zu Bewirkung gesetzmäßigen Au, l 
schlags, Termin auf Milwocheu den 2qten d. M. bestimmt worden; So können alSdenn weitere 
Kauflustige auf Fürst!. Regierung sich erfinden, ihr ferneres Gebot zu Protokoll anzeigen und 
«ach geschehener Umfrage der Ldjudication sofort gewärtigen. Cassel den i ten December i8eo. 
B. TD. trippelt. Vig. Commiss. 
42) Nachdem des regierenden Herrn Landgrafen Hochfürstl. Durchlaucht gnädigst verstattet haben, 
daß da- in der Niedergrafsckafr Katzenelnbogen, eine Stunde von Rheinftls, auf dem rechten 
Rheinufer, nahe an der Koblenzer Landstraße, und in fernen eigenen Gränzen gelegene, frnps 
übliche Gurh Moll-berg zu einzelnen Theilen veräusert werden dürft; si> wird hiermit bekannt 
gemacht, daß diese- Guth, welches 685£ Morgen | Ruten einschließlich ansehnlicher Buchwal 
dung«», in sich begreifet, Kontribution . Zeh,nd, und Frohndenfrey ist, anbey fteye Jagd, Fi, 
scherey und einen Antheil Zehntens in einem benachbarten Orte hat, nächstkünfrigrs Frühjahr 
mit alle« seinen Wohn-und Oekonvmie» Gebäuden, an einem noch zu bestimmenden Tage zu 
einzelnen Theilen käuflich abgegeben werden solle. Wer dieses Guth in Augenschein nehmm 
will, kann sich bey dem Herrn Gerichtschreiber Kürbel zu S». Goarshausen melden, usd da 
sowohl als bey den Herrn Regierung-prokuratoren Wepler zu Hessen.Cassel, uud Rupper-berg 
zu Marburg nähere Auskunft über die Beschaffenheit des Guthes, über die Erleichterungkmitttl 
zum Bauen u. d. gl. einholen, auch aller,falls seine Erklärung, wieviel? und um welchrn 
Preis er Ach yon dem Gulhe kaufen wolle, mündlich oder schriftlich mit pofifreyen Briefen ab, 
geben. 
43 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.