Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1799, [2])

Vom yten December 1749. il2 "t 
Bekanntmachung von verschiedenen Sache«. 
I) Ein weisser Hühnerhund mit braunen Ohren, einen etwa- spitzen Kopf und nicht sehr lang be 
hängen, ist zwischen dem 2,qten und zoten vorigen Monats abhanden kommen, der ehrliche Zu 
rückgeber erhält 1 Rthlr. Douceur, und versteht sich von selbst, daß wenn der Hund außer der 
Stadt auf das Land wohin gelaufen wäre, das Botenlohn für das Zurückbringen noch besonder- 
bezahlt werden soll. In der Königsstraße, ohnweit dem Opernhause, in Nr. 144. drey Trep, 
pen hoch wird der Hund angenommen. Wer den Hund anzeigen kann, wo er ist, erhält 1 Rthlr. 
Loueur mit Verschweigung seines Namens, und der unwillige Herausgeber erhält alsdann 
nichts. 
*) Zn der' Martinistraße beym Kaufmann Christian Ely ist rechter schöner Münsterscher Honig 
Sk Pf. für i R-hlr. zu haben. 
z) Zn der Schloßstraße. in Nr. 41t. ist ein, auch nach Verlangen zwey Stück fette mit Frucht 
gemästete Schweine, auch verschiedene gute Sorten Aepfel Metzenweise in billigem Preis zu 
verkaufen. 
4) Das von Hrn. Dubuisson verfertigte Engl. Mehl ist noch fortdaurend bey mir zu haben, wie 
auch noch die schon bekannte Pom. Essenz zu Verfertigung des Bischofs, und beste Hoüänd. 
Butter. wilh. Brandau. 
5) Mehrere Sorten sehr schöne Neujahrswünsche, wie auch Nürnberger Spielsachen sind wieder 
bey dem Kaufmann Grabe auf dem Carlsplatz zu haben. 
ü) Beym Bäckermeister Köder auf der Oberneustadt in der Frankfurterstraße in der Traube sind 
verschiedene Sorten Brauuschweiger dicke und dünne Honigkuchen, wie auch Nürnberger weiffe 
und braune Mandelkuchen, und gute Gewürzkuchen, sowohl in Paquets wie auch einzeln zu 
haben. 
7) Eine ganz neue Holländische Waage, worauf n bi- 12 Centner können gewogen werden, mit 
dazu gehörigen neu geeichten Gewichten, und eine Drehbank stehet in der Paulistraß« sub Nr» 
5 »5. zu verkaufen. 
8) Ein allbier wohnender wohlerfahrner Jurist, ist willen-, gegen billige Belohnung über Hellfeld 
Pandecten Privat. Unterricht -u geben, auch ein juristisches Practicum zu lesen, und erbietet 
sich auf Verlangen zu denen Herren in ihre Wohnungen zu kommen. In der Waisenhausbuch 
druckerey ist nähere Nachricht zu haben. 
y) Meinen Gönnern und Freunden mache! bekannt, daß ich nach Absterben meines Mannes, da- 
Metier in Zukunft fortsetze, mit der Versicherung, daß ich jeden, der mich mit dem Zutrauen 
beehrt, mit der größten Zufriedenheit bedienen werde. Witwe Lorkhauß, geb. Nebeloungen. 
10) Beym Bäckermeister Haurandr sind wiederum ächte Gewürz, und runde Mandelkuchen, nebst 
braunen Stangen und gelben Casselischen Honigkuchen zu haben. 
II) Der Glasermstr. Christian Breull in den Salz-Sooden bey Allendorfhat von allen möglichenNum- 
mern Böhmischen, Tafel-Glas zu verkaufen. Das Bund kostet bey oemselben iMhlr. ibGgr. 
Kaffamünze, in gangbarer Münze aber 1 Rthlr. 174 Ggr., runde Scheiben das Bund zu 6 Alb. 
12) Beym Bäckermeister Eollignon auf der Oberneustadt in der Frankfurterstraße sind wieder die 
gewöhnlichen Gewürzhonigkuchen zu haben, 
iz) Ein Comtoir von Eichen, Spaltholz und Commoden sind einzeln auch Paarweise, wie auch Ti 
sche von verschiedener Art bey dem Stadtsch-einermstr. Krug in der Elisabetherstraße Zu verkaufen. 
14) Hinter dem RathhauS in des Schumachermeister Wolfs HauS sind zwey fette Schweine zu 
verkanfen. 
15) 3 n der Elifabetherstraße Nr.rra. siehet eine noch im besten Stande befindliche Kupferpresse, für 
den sehr billigen Preis von 3.0 Rchlr. zu verkaufen. 
ib) Donnerstag den lrten Decemb. d. 3 . und die darauf folgenden Lage soll des Nachmittags um 
L Uhr, eine Anzahl alte Jägerbüchsen und andere Armatur, sodann Lederwrrk, Decken, Serhunds- 
' selle
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.