Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1799, [1])

M% role! Stück, 
den; so wird diese- Kaufliebhübern hierdurch zur Nachricht bekannt gemacht. ' Earlshafrn -m 
zoten April ryyy. von Lommissionsrvegen. I. H. Beermann. 
18) Nach zuvor ertheilten Verauserung-decret ist zum Verkauf des Schnelschen, dahier in der Un- 
lerneustadt in der Waisenhausstraße, zwischen dem Rachsverwandten Glasner und Wollentuch 
machermeister Schiede gelegenen Hauses, worinn dermalen die Herbergierung unter dem Schild 
der drey Lilien conceffivnirt ist, Licitationstermin auf Donnerstag den iZten Julius bestimmt 
worden. Kaufliebhaber können sich al-dann vor hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Ge- 
richtszeit angeben, bieten, und der Höchstbietende das weitere erwarten. Cassel am 4ten Map 
*799. vermöge Commission des Stadtmagistrats. H. E. Loch, Stadtsekretarius. 
19) Auf geschehene Berufung zur Dertheilung und ertheilte- Decret ist zum öffentlich freywilligen 
Verkauf de- Methfchen dahier hinter dem Judenbrunnen, zwischen des Schuzjuden Gans Erben 
und Schreinermeister Ditzel gelegenen Wohnhauses, Licitationstermin auf Donnerstag den 27ten 
Junius anderweit anberaumt worden. Kauflustige können sich alsdann vor hiesigem Stadtgericht 
zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der Höchstbietende das weitere erwar 
ten. Zugleich wird hiermit bekannt gemacht- daß diejenigen welche das HauS in Augenschein 
nehmen wollen, sich bey dem Methschen Curator, Seilermeister Engelhard, in der Paulistraßr 
wohnend, melden können. Cassel den ?ten May »799. 
Vermöge Lommission des Stadtmagistrats. H.E.Loch, Stadtfekretsriu-. 
So) Es soll Mittwochen den i gten May des Vormittags um io Uhr auf der Amtsstube allhier die 
den Ascharschen Erben zuständig gewesenen und von der Miterben des Christian BrehmS Ehefrau 
meistbietend erstandenen Wohnhäuser und Gärten allhier gelegen, wegen noch immer nicht be 
zahlten Kaufschillings, mit Ausschließung der gedachten Ascharsche» Erben, gegen alsbaldige 
Bezahlung an den Meistbietenden verkauft werden, welches Kaufliebhabern hierdurch zur Nach 
richt bekannt gemacht wird. Carlshaftn am szten April 1799. 
8. H. Iustizamt daselbst. I. H. Beermann^. 
St) Dienstag den sten Julii schierskünftig soll eine dem Johann George Bertermano zu Wettesin 
gen zugehörige, in der Herlinghäuser Feldmark gelegene, von HenricuS Bolten herrührige è Hufe 
Land und Wiesen, für hiesigem Gerichte an den Meistbietenden verkauft werden. Wer solche zu 
erstehen oder in Anspruch zu nehmen gesonnen, hat sich alsdann zu gehöriger Gerichtszeit und 
an gehöriger Gerichtssteve einzufinden. Breuna den soten April 1799. 
Aus hiesigem Gefamtgerickte. 
-2) Cs sollen dem Henrich Klein zu Fürstenwald nachstehende Grundstücke, als: 1) £ Ack. auf 
der Gelbreite an Daniel Dippel gelegen ; 2) £ Ack. auf der Gemeinde, an Wilhelm Hartmann; 
Z) £ Ack. auf der Breite, an Jost Henrich Hartmann; 4) | Ack. über den Burghöfen, an 
Johs Engelhard; 5) £ Ack. auf der Gelbreite, an George Engelhard; 6) £ Ack. auf der Ge 
meinde an Wilhelm Hartmann und Henrich Kater; 7) £ Ack. daselbst, an Arnold Hartmann; 
8) £ Ack. über der. Hassel, an Wilh. Harnnann; .9) Kopsteinerfeld, £ Ack. der kleine Ack. an 
George Engelhard; 10) £ Ack. vor der Knappenburg, an Andreas Kumpe; 11) £ Ack. beym 
kleinen Kopstein, an Hans Henrich Engelhard ; 12) £ Ack. hinter dem Kopfstein, an JostHenr, 
Hartmann; 13) i£ Ack. vorm Dorfe, an Hem. Kater; 14) Hangarsfeld, i Ack. über dem Hir- 
tenbley, an Reinhard Humburg; iz) £Ack. daS Kriegerstück, an Christoph Lecke; 16) 1 Ack. 
in der Trift, an Friedrich Bangart gelegen; 17) die Hälfte Wiese vom Hirtenbley; t8) die 
Hälfte Wiese, die Kühuewiese genannt, ex officio öffentlich an den Meistbietenden verkauft wer- 
den. Wer nun hierauf zu bieten willens ist, der kan sich in dem auf den szten JuniuS ein für 
allem-!, bestimmten Verkaufs - Termin auf Fürst!. Landgericht angeben. Cassel den i8ten April 
1799. 8ürft!. Hess. Landgericht hierfelbst. 
ÄZ) In den am I7ten d. M. zu Wabern und den t8teu desselben zu Ziegenhaiu abgehaltenen Li- 
citationstermmen ist auf die de- zu Aiegenhain verstorbenen Herrn Obereiumhmer Craß Kinder 
und Erben, namentlich der Herr Hauptmann Craß zu Ziegenhain, der holländische Herr ivderst 
«... Lraß
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.