Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1798, [1])

I 
496 S4te§ Stück. 
ren für den festgesetzten Preis, ohne den mindesten Aufschlag, es mag seyn im Ganzen, oder »ir 
detail. Wolfenbünel den 9. May 1798. Heinr. Lud. Lverö. 
28) Zur 4-ten hiesigen Lotterie sind beym Kaufmann Balthaser Gräbe auf dem Karlsplatz, Loose 
zu haben. In Absendung der Ziehungs-Listen und Auszahlung derer Gewinnste, Halle ich es 
für meine Pflicht, denen, die mich mit ihren Zutrauen beehren, gleich nach jeder Classe damit 
zu dienen. 
29) Wer einen noch in gutem Staude befindlichen leichten Korbwagen, zu einem Pferd, für einen 
billigen Preis zu verkaufen hat, der kan in der Waisenbausbuchdruckerey den Käufer erfahren. 
go) Bey Friedrich Weidemeyer in der Marställerstraße ist das Gras auf einer Wiese, circa 2 Al 
ker groß, beym Siechenhof liegend, 6 bis 8 Cemner all Heu, 2 noch wie neu beschlagene geeichte 
Scheffel und Wasserbuneu, um einen billigen Preis zu haben. 
z,) Donnerstag» den rgten Junii und die folgende Tage. Nachmittag» halb z Uhr sollen in der 
Egydienftraße in der Knobelschen Behausung verschiedene Effecten an Gold, Silber, Zinn, Ku 
pfer, Messing, Eisen, Gläser, Porzelläu, Frauens-Kleidungsstücken, Leib-Tisch- und Belt- 
leinen, sodann Cvmtoirs, Cvmmvden, Schränken, Tischen, Stühlen, Vettwerck auch etwa» 
Bücher und andere Sachen öffentlich verkauft werden, welches demnach mit dem Beyfügen hier 
durch bekannt gemacht wird, daß Mitwochs und Sonnabends die erstandene Sachen ohnfehlbar 
abqehohlt werden müssen. Cassel den 2 Zten May 1798. 
B. HP. Rüppell. vig, Comtuiss. 
32) Da ich die hiesigen Ahnaberger- und Ahna-Mühlen gepachtet habe, so mache ich solches dem 
Publikum bekannt, und empfehle mich einem geneigten Zuspruch. Cassel am 31. May »793. 
Johann Heinrich Behrens, Mühle«. Conductor. 
Bücher zu verkaufen. 
1) Meine nach dem Absterben des fei. Hm. Pfr. Sartorius gehaltene Predigt kan nun für 2 Ggr. 
bey mir abgeholt werden; desgleichen: Ausführliche Bdehrung über den Lidjchrvur in pre 
digten gehalten von Matz Leipzig 1798. für 1 6 Ggr. _ Götz. 
2) Fabriken und Manufakturen Adreß - Lericon von Deutschland und einigen angrenzenden Lan« 
dem, oder Verzeichnis dcr Fabrikanten und Manufaciurjftm dieser Lander, der Waaren die sie 
verfertigen, nud welche Messen sie damit beziehen. Nach den Waaren alphabet-sch geordnet und 
mit kurzen Erläuterungen zur Kenntniß derselben begleitet. Ein Kaufmännisches Comtoir Buch, 
gr. 8 . i Rthlr. Dieß Werk, welches über ,oo) Fabrik-Städte und Lrlschaften und eine weit 
größere Anzahl Fabrik-Adressen enthalt, ist in unterzeichneter Handlung sowohl als auch in jeder 
guten Buchhandlung, Post- und Zeitungs-Erpedition zu haben, oder durch selbige von h er zu 
verschreiben. 8 . S. Privileg. Indurtne ^.omproir zu Weimar. 
In Cassel ist es für obigen Preis in der GrieSbachfchen Hofbuchhandlung zu baden. Auch hat 
allda so eben die Presse verlassen: Martins topographisch- statistische Nachrichten von Niederhes- 
heffen, zlen Bande» 2tes Stück; die Herren Subskribenten können es daher für 6 Ggr. daselbst 
abholen lassen. 
3) In Nr. 478. ohuweit dem Stralsund: Ewald Familienpredigten, 5 alb. q hl. Lavater vermischte 
Predigten, 8 Alb Stapfer Predigten, 5 Alb. gHkr. Götzen Predigten 2 Bde, >oalb. 8 hl. Tillot- 
fon Predigten. 8 Bde, 1 Rthlr. Corpus Juris Civil. Gotfr Geschlung 3 Rthlr. 4 alb. Estor Ab 
fassung der Urtheile, lr alb. Estor clecta Jur Publici Hastiad &c. loalb 8 hl. Grebenort NUNZ, 
16 alb. Beck Wechselrecht, ro alb. 8 hl. 8truv jus Canonicum, 8 alb 8uenc!ürfer cle adionibus, 
3Bände, 18 alb. Krakher juristisch Handlericon, 2l alb. 4hl. Nehrin juristisch Lexicon, 12 alb. 
Chartarii Götzentempel mit 88 Kupf. r Rthlr. Tomey Pantheum mythicum, rait Äitpf. 12 alb. 
Raffs Geographie, y alb kcinecdi NOV. Testam. grxe. 8 alb. Neuere Kriegsgeschichte der 
Hessen 1790. 13 alb. Griesbach edle Reitkunst mit Kupf..21 alb. 4hl. Pritzelius Handbuch 
der
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.