Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1797, [2])

Menschen geliebt zu werden, welche ihre Herzens-Cüte und Rechtschaffenheit -u schätzen wußten. 
Lange noch werde ich den Verlust einer Mutter beweinen, deren zärUiche Freundschaft mir uner 
setzbar ist. èberzeugl von der gütigcn Theilnahme welche meine Freunde an meinem Schmerz 
nehmen werden, verbitte ich dessen schriftl che Aeußerung. Allendorf am roten December 1797. 
phMppine Ludwig. 
An die Leser der Hessischen Zeitung. 
Pie Hessische Zeitung, welche sich auch in diesem Jahre bemühet hat, den allgemeine» Beyfall de- 
Publikums -u verdienen, wird künftiges Jahr diese Bemühung noch verdoppeln, und der Re 
dacteur derselben durch ausgedehntere Korrespondenz, un. frühe Mitkhàvg der wichtigsten 
Nachrichten, nach immer größere» Vollkommenheit streben. Auf diele Zeitung. wovon wöchen 
tlich 4 Stücke, ohne die Beylagen und Crtrablämr erschein-», wird boy der Fürst!. Ober-Post- 
Amtö-Zeitungs-Erpeditiou hier in Cassel jarrllch mit 4 Hulden, und halbjährig mit 2 Gulden 
Pränumeration angenommen, worin dm Interessenten ihre Bestellungen baldigst zu machen er 
sucht. werden. 
Bücher zu verkaufen. 
i) In Gotha bey Ettingee ist erschienen und in allen guten Buchhandlungen zu haben: TagllcheS 
Taschenbuch für alle Stande, für das Jahr 1798. In diesem, nach dem nützlichen und beque 
men englischen àmorsnàim Books für Deutsche eingerichteten Taschkttbuche, findet man eine 
Menge allgemein nützlicher Notizen zusammen gedrängt, die man täglich brauche, und doch 
in den gewöhnlichen Sackkalendern vermißt. Dieses Taschenbuch aber muß sich eben jdadurch 
allen Hausväter« und Hausmüttern, Geschäftsmännern, Kaufleuten, Reisenden, rc. vorzüglich 
empfehlen. Dabey ist das Aeußere so sauber und nett, daß es auch Persomn von Geschmack 
willkommen.seyn muß. Der Inhalt dieses sechsten vermehrten und berbesserten Jahrgangs, ist 1 
• folgender : von den Finsternissen und andern merkwürdige» Himmels-Erscheinungen des l 7 y 8 sten 
. Jahrs. Zeit - und Fesirechnung auf das gemeine Jahr 1798. Kalender der Juden; Mondvier- 
tei ; neuer französischer Kalender ; 53 doppelte limine Seiten zur Einnahme, Ausgabe uno An 
merkungen auf jeden Tag des I798sten Jahres eingerichtet. Von der Erde: Darstellung was 
eine Ortöveränderung auf der Erde, am Himmel beträgt. Bonder Sonne, dem Mond und 
den Planeten. Die Entstehung und der Lauf der vorzüglichsten schiffbaren Flüsse Dclirschlands. 
Die Europäischen Regenten nach ihren Rangstufen und Würden. Ueberstchr der Größe, Be 
völkerung, Einkünfte und Kriegsmacht der Europäischen Staaten. Uebersicht der Größe, Be 
völkerung und Einkünfte einiger deutschen Staaken. «statistische Notiz zur Uebersicht der Euro 
päischen Staaten. Noch Etwas über Deutschland. 76 r Postrouten (also 77 mehr als im vorigen 
Jahre) zu welchen 42, größientherlö Städte Deutschlands, als Mittelpunkt angenommen sind; 
mit Angabe der Meilenzahl, von einer Station zur andern, mit Hinweisung in die entferntesten 
Stabte. Postnacheichten für Reise» de durch Deuschlanv. Postnachrichten für Reisende außer 
Deutschland. Vergleichung der Meilen. Angabe der Geleise in verschiedenen Ländern Ver 
zeichnis der in einigen Ländern Eurvpcns üblichen Maaße, Gewichte und Münzen. Nachricht 
von dem ueuen französischen Gemäße, Gewicht und Münzen Bestimmung des Werthes der 
bekanntesten inn- und ausländischen Münzen, nach dem soFl. und 24 Fi. Fuß, oder L»uio'dor 
r» bRthlr. Resolviruttgstabelle der R'hlr. in RFl. und der RFl. in Rwlr. Besondere Iahlen- 
beneunungen. Reduetion des 22Guldenfußes im 2-Guldenfnß, von i Kr. bis looGulden Re- 
ducrion des 24 Guldenfußes im 2oG«ldcnfuß. Interesse-Rechnung von i Jahr und von i Mo 
nat von z bis zu 5 pCto. Verzeichnis einiger Messen und Jahrmärkte, in rothes Leder gebunden 
mit einer Brieftasche, Mittelformat, leicht und bequem bey sich zu führen, der Preis ist rL Ggr. 
Sächsisch, oder 1 gl. irKr. Reichsmünze. In Cassel ist dasselbe in der Kunsthandlung bey Hrfi. 
Raa-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.