Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1797, [2])

Dom i4ten August 1797« Sgr 
40) Beym Krämer Riese an der Wilhelmsbrücke Stube, Kammer und Küche, für einen stille» 
Haushalt, sogleich oder auf Michaeli. 
41) Ein Garten vor dem Leipzigerthvr am grünen Wege in der lange» Gasse, an des Bäckerwstr. 
Mentzels Erben gelegen, auf Martini dieses Jahrs» In der Waifenhausbuchdruckerey ist die 
Eigenthümerin zu erfahren. 
42) Hinterm Rathhaus beym Kürschner Geißler vornheraus eine Stube, Kammer, Küche, Keller, 
Holzplatz und Schweinestall, auf Michaeli. 
43) Während der Meßzeit und auch sonsten eine Stube und 2 Kabinets in Nr. 1159. i« der untern 
Königsstraße» 
44) Beym Händelsmarm Raabe in der Dionysienstraße, an der PetristroßeEcke, die 2te Etage, 
bestehet in 2 Stuben, 2 Kammern, Küche und einem besonderen Keller, auch kan allenfalls die 
unterste Etage an einen Handelsmann überlassen werden, auf Michaeli. 
45) In Nr. vo. auf der Oderneustadt im Flügel der rten Etage, 4 nebeneinander stoßende tape 
zierte Stuben, eine Bcdientenstube, Küche und Abtritt, eine Montirungs- und 2 andere Kam 
mern auf dem Boden, nebst PUtz für Hr lZ zu legen, Stallung für 3 Pferde und Fourageboden, 
euch können Mentzels dabey gegeben werden, sogleich oder auf Michaeli. 
46) In der Martinistraße Nr. 27. Stube, Alkoftn, Vorgang und Küche, an eine stille Haushal 
tungauf Michaeli. 
47) In der Martwistraße in Nr. 70. in der 2ten Etage Stube, Kammer und Küche; in der zten 
, Etage Srube, Kammer und Küche, beydes mir oder ohne Meubels, sogleich oder aufMichaeli. 
48) Bevorstehende Messe in des Goldfabrikanten Wagners Behausung, dem Fürst!. Meßhause ge 
genüber, noch einige Zimmers mit Betten, an Meßfremde.' 
49) Bey der Witwe Krebsin in der Frankfurterstraße in Nr. 16. vornheraus aufm Hauserden ei« 
Logis, bestehet in Stube, Küche, Keller rmd Boden, mit oder ohne Meubels, welches für 
Meßfrcmde oder auch zu deren Kramladen sehr schicklich ist, sogleich oder künftigen Monat. 
1 50) In Nr. 67. in der Carlsstraße ein Logis, bestehet aus 2 Stuben, nebst i Kammer, unten auf 
der Erde, mit oder ohne Meubels, für Kaufleute zur Messe sehr gelegen. Nähere Nachricht ist j« 
demselben Hause 2 Treppen hoch zu haben. 
50 Auf der Oberneustadt in.der Bellevuestraße in Nr. 6 zwey große Keller zu Wemlager, sogleich 
oder auf Michaeli. 
52) In Nr. 77. nahe beym Meßhause gelegen, 2 Logis, nebst Stallung für 4 bis 5 Pferde, wah 
rend der Meßz-'it. 
53 ) Bey Hrn. Burghard in der Unterneustadt, an der alten Fuldabrücke, in der2ten Etage 2 Stu 
ben, 4 Kammern und 2 Küchen, einzeln oder beysammen, auf Michaeli. Im Nebenhauft 
2 Stuben, 2 Kammern und Küche, sogleich. 
54) Vor dem Friedrichsplatz beym Schumacher Matthieu, die ganze untere Etage mit MerrbleS, 
bestehet in z Stuben, Älkooen, Garderobe, 2 Kammern für Bediente, Küche und Keller; sogleich. 
Personen, welche verlangt werden: 
r) Bey einen StaabS-Officier, ohnweit Hersfeld, ein Bursch der etwas Frisiren, auch mit einem 
Pferd umgehen kan, gegen Kost, Lohn und Montirung, sogleich. Das Nähere ist in der Waisen. 
Hausbuchdruckerey zu erfragen. 
») Auf Michaeli ein Kindermädchen, so mit Netzen, Waschen und Bügeln Bescheid weiß, auch 
sonst seines Verhaltens gute Attestate vorzeigen .kan. Das Nähere erfährt man in der Waiftn- 
! i Hausbuchdruckerey. 
Personen, welche Dienste suchen: 
») Ein Frauenzimmr von honetter Familie und guter Aufführung, welche 4 Jahre als HanSl'ältk. 
«nwDievstsn gestanden, u»d von ihrem Wohlverhalten das beste Attestat vorzeigen kg», wünscht 
SöSö $ wie.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.