Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1796, [1])

6o 
4tes Stück. 
70) In der Antonistraße bey Hr. Collin das unterste Stockwerk; auf Ostern. ' ': - « 
71) In Nr. 686. am Markt in der 2ten Etage ein Logis, bestehet in Stube, Kammer, Küche und 
Platz für Holz zu legen. - < 
72) Auf der Oberneustadt in der Wilhelmsstraße in Nr. 136. ein Logis auf dem Hauscrdcn, be 
stehet in 2 Stuben. Kammer, Küche, Keller und Holzremise; auf Ostern. 
73") In der untersten Jatobsstraße in Nr. 247. ein Logis im Hinte, hause, bestehet in Stube. Kam- 
' mer und Küche; auf Ostern. 
74) In der Carlshaverstraße, ohnweit dem Brink, bey dem Bierbrauer Conrad Ranspach ein Logis. 
75) In der Martinistraße in Nr. 60. aufm Hauserden 2 Stuben, Kammern, Küchen, Holzplatz 
uud Keller, zusammen oder jede besonders. Sodann in der Hollündischenftraße in Nr. 567. die 
und Ate Etage, jede bestehet aus 3 bis 4 Stuben, so viel Kammern, Boden, Stallung undKel- | 
ler zusammen oder jede besonders. In leztcr Nr. ist sich zu melden. 
76") Inder obersten Petristraße in Nr. 287. die unterste Etage, bestehet m r Stube, Kammer, Kü 
che und Holzstall; auf Ostern. Gegen über in Nr. 272. beym Schneidermstr. Bode erhält man 
Nachricht. 
77) In der Hollandischenstraße, an der CasemenstraßeEcke, in Nr. 545. i Smbe, 2 Kammern, und 
Küche, auf Ostern. . 
78) In der Martinistraße in Nr. 69. ein Logis eine Treppe hoch, besteht in 2 Kammern und l Kü 
che ; auf Ostern. 
79) Bey dem Riemermstr. Machmer in der mittelsten Johannesstraße in der ersten Etage i Stube 
und i Kammer, hintenaus; in der 2ten Etage 2 Stuben, i Kammer, r Küche, 1 Keller. 
82) In des Waage-Jnjpector Vorwerks Behausung in der Carlshaverstraße ein Logis im Vorder« 
Hause, und ein groß Logis auf dem Flügel, besteht in einem Vorzimmer, 2 Stuben, 3 Kammern; 
sodann ein klein Logis im Hinterhause, bestehet in Stube und Kammer, an stille Haushaltungen. 
80 In der Dionysienstraße in Nr. 83. in des Schlosse« mstr. Pauli Behausung 2 Logis, bestehen, 
in der 2ten Etage, in i Stube, 2 Kammern, i Küche und i Boden für Holz zu legen; in der 
3ten Etage in 1 Stube, 2 Kcünmern und 1 Küche, einzeln oder beysammen, auf Ostern. 
8r) In der obersten Petristraße bey dem Schumachermsir. Zahn ein Logis im Vorderbause, befie- 
. het in r Stube, Kammer, Küche uuv verschlossenen Holzplatz, für eine kleine Haushaltung; auf 
Ostern. 
83) Auf dem Töpfenmarkt in Nr. 829. bey dem Kramer Schnell in der aten Etage i Stube, Kam, 
mer uud Küche; in der zten Etage r Stube, Kammer uud Küche; sogleich oder auf Ostern. 
84) In der Adler-Apotheke eine Etage, bestehet in 2 Stuben, i bis 2 Kammern, Küche und Keller, 
und wobey auch Stallung gegeben werden kan; sogleich oder auf Ostern 
85) In der Dionysienstraße in Nr. 94. bey dem Satrlermsir. Gundlach im Hinterhause 2 Stuben, 
2Kammern, Küche, Boden und Platz im Keller; sogleich oder auf Ostern. 
86) Nahe hinter dem Posthause in des Weißbindermstr Schmitts Erben Behausung auf der Erde 
i Stube, 2 Kammern, Küche und Platz im Keller; sogleich oder auf Ostern. Beym Vormund 
dem Sattlermstr. Gundlach ist Anfrage zu thun. 
87) In des Bäckermftr. Schröders Behausung in der Schloßstraße 2 Logis in der 2ten Etage, jedes 
bestehet aus Stube, Kammer und Küche, kan auch auf Verlangen Boden und Keller dabey gegeben 
werden; eius sodleich. das andere auf Ostern. 
88) Beym Glasermstr. Beinersdorf vorm Zeughause das unterste Logis, bestehet in 2 Stuben, r 
Küchen, Keller und Boden; auf Ostern; 
89) Beym Schneiderwstr. Becker 2 Logis, eins ohne Meubels, auf Ostern; das andere mit Mew 
' bles, sogleich. 
90) In der Siebrechtschen Erben Behausung in der Antonistraße 2 Treppen hoch hintenaus nach 
der Fulda r Stube und 2 Kammern; auf.Ostern, Die Witwe Siebrechk wohnhaft in per.Ehsa- 
detherstraße gibt Nachricht, 
> ' ' i V 9>)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.