Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1796, [1])

374 ry'ei Stück. 
19) Herrschaftlicher Rückstände halber soll dem Henrich Meibert zu Dörnberg, seine 14 Ack. Land 
»irrn Hohenstein, zwischen Henrich Carle gelegen, ex officio öffentlich anden Meistbietenden ver 
kauft werden. Wer nun darauf bieten will, kan sich in dem auf den 2iten Junii anberaumten 
Verkaufstermin auf Fürstl. Landgericht angeben. Cassel den 7ten April 17yd. 
%6) Es soll dem Wagnermstr. Zimmermann und dessen Ehefrau, in der Weissensteiner-Vorstadt ihr 
daselbst belegenes Wohnhaus und Garten, ex officio öffentlich an den Meistbietenden verkauft wer 
den. Wer nun darauf bieten will, kan sich in dem auf den t4ten Junii anderweil anberaumten 
Verkaufstermm, worinn mit dem zulezt geschehenen Gebot der 121 Rthlr. dcr Anfang zum Bie 
ten gemacht werden soll, auf Fürstl. Landgericht angeben. Cassel den zten April 1790. 
-i) Folgende, den Erben des Pfarrer Ungers Wirwe zugehörige, in der hiesigen Feldmark gelegene 
Grundstücke, als: l) l^Ack. 74 Rut. Erbland über dem Hecklersiegen, an George Mösta, ist 
tw Anewand, lit. D. Nr. ro8r. 2) 4 Ack. 2 Rut. über der Leimenkaute, an George Wiede, 
lit D. Nr. 1237 bis 1239. inet. 3) 4 Ack. auf dem Hundemarkt, an des Metropolitan Unger» 
Rel. und Henrich Rose, fit. v. Nr. 1334. 4 ) ‘t* Ack. 24 Rur. an der Trift, an Conrad Klüp, 
pek und Ludwig Wacker, fit. C. Nr. 196. 5) 4 Ack. im Püsterbret, an des Metropolitan Un 
gers Rel. und Charlotte Ledderlwsin, fit.X. Nr. 829 und 8lv. 6) 5Ack. 4Rut. daselbst ande» 
vorigen, fit. X. Nr. 8Z8, 840 und 8-,Z. 7) 1 Ack. 7 Rut. hinter denen Jaunen, am Bürgermei 
ster Klüppel und Wilhelm Heinemann, fit. X. Nr. ino. 8) l Ack. am Fräsen, oder Elsunger. 
wege, an Henrich Pötter und der gemeinen Wiese, fit. ll.-Nr- 922. 9) f Ack. 4 Rur. im Püstev, 
brer, an deS Metropolitan Ungerò Rel. lit. X. Nr. 824. io) è Ack. czRur. bey der Kvhlstatte, 
an Charlotte Ledderhosin und Conrad VogtS Erben, fit. M. Nr. 220, 11) f Ack. 9 Rut. auf de« 
Raugerhöhe, an Charlotte Ledderhosin und Dinnar Zaunjun. fit. L. Nr. 559. r2) 44 Ackc< 
44 Rnt. im Nordbruch, an George Schnabel und dem Schumacher Wilhelm Müller, fit. D. Nr, 
228. 13) 4 Ack. z Rut. am FuhrmannsVeulen am Wege, an Johannes Fuchs und dem Bew 
len, fit. X. Nr' 485. 14) l??Ack. 4 Rut. unterm Katzensteine, am Wege und Christoph Klüp- 
pel, fit. K. Nr. 550. 15) Ack. 4| Rut. zu Hilbolzen, an Johannes Ledderhofe und des Ge 
heimen-Raths Motz Rel. lit. K. Nr. 723. 16) 4 Ack. 3 Rut. im Püsterbret, an des Merrop» 
litan Ungers Rel. und Hartmann Frölich, lit. X. Nr. 824. 17) 4 Ack. 6 Rur. am Elsungerwe 
ge, an des Metropolitan Ungers Rel. und Charlotte Ledderhosin, lit. X. Nr. 9,6. l8> Ack. 
10 Rut. Erbwiese in den Gehren und Wollwieseu, an Johannes Sachse sen. und des Geheimen! 
Rath Motz Rel. fit. D. Nr. 465. 19) 14 Ack. 12 Rut. am rothen Ufer, an Johannes Ledderhosi 
sen. und Johannes Wengefeld, fit. v. Nr. 1230. 22) Ack. 64 Nut. in den Tannhöfen, an Da 
niel Becker und George Wiede, lit. X Nr. 4. 2t) »4 Ack. 34 Rut. im Püsterbret, an des M 
tropolitan Ungers Rel und Charlotte Ledderhosin, fit. X.Nr. 8Z9.»nd 856. 22) ^Ack. 24Rul 
am rothen Ufer, an Henrich Wolf und Wilhem Lotz, fit v.Nr. 122». und 23) , 7 * Ack 74 Rul. 
Erbgatten vor dem Oberthor, am Wege und Pfarrgarten, fit. v. Nr. ,46c. sollen de« lym 
May d. I. öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhaber und diejenige, wel 
che Ansprüche daran haben, können sich alsdann des Vormittags in der hiesigen Amtsstube eiufiir v 3< 
den, bieten und resp. ihre Ansprüche bey Vermeidung der nachherigcn Abweisung begründen Iit- 
renberg den 8ten März 1796. Von Cvmmissionswegen. Schödde. 
LL) Es soll de» verstorbenen Frau Forstverwalterin Rodthausen und ihrer Kinder Behausung, an dt> 
untersten Jakobsstraße belegen, aus freyer Hand verkauft werden. Wer dazu Lust hat, kan be» 
dem Hrn Remhmeister Graaf im weissen Hof das nähere erfahren; auf Verlangen kan die Hals- - 
te des Kaufgeldes darauf stehen bleiben. ** 
23) Nachdem von Fürstl. Hofgericht zu Hanau, mir auf Instanz der Herren Dehn-Rothfelserische« 
Descendenten, der Auftrag geschehen, ihre frey adelichen Güther in und um Schlüchtern, entm 
der zusammen, oder die gleich folgenden Nr. 1.2.3 besonders gegen baare Zahlung, oder'auij Sl 
daß ein Theil der Kaufgelder, gegen Verpfändung der Güther, stehen bleibe, an den MeiM- 
tenden Llva ratificationc zu verkaufen/ «nd ich hierzu Termin auf den 26te» Map, Morgens ia 
. Uhr.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.