Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1796, [1])

Dom sten May 1796. 349 
t dem Holze; 5) r Ack. vor dem Diebespfade, ein Anewand und an Henrich Pflügers Erben ; 6) 
- KAck. in der Wolfskammer, an Pbilipp Wiegand und Philipp Waßmurh; 7) i Ack. zu Her- 
e xen an Bernhard Völcker und Philipp Dessel; 8) ì5J<f. hinterm Frauenberge, an Johannes 
i Waßmuth und Philipp Lösens Erben; 9) 1 Ack. auf dem Lehen, an Johannes Löwenstein und 
• dem Malsburgischen Lande; io) Z Ack. auf der Kvhlstatte, an vorigem und Joh. George Wa- 
> « chenfeld gelegen; wer solche zu erstehen gesonnen, oder in Anspruch zu nehmen gemeynt', hat sich 
i alSdann zu gewöhnlicher Gerichtszeit einzufinden, oder sich.selbst bcyzumessen, daß er hernach 
i nicht weiter gehört werde. Breuna den tüten April 1796. Aus hiesigem Gesamtgerichte. 
» 4) Einer Kapital-Schuld halber, soll der zu weil. Hans Caspar Holle, jezt des Gensd'armeS, 
i Hermann SiebertS seinem in Breitenbach, zwischen Henrich Eulnerund Conrad Steinhäuser- Rek. 
gelegenen Wohnhaus gehörige Garten, öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden, und ist 
dazu Terminus Licitationis auf Dienstag den 24WN May schierskunftig bestimmt: wer also Lust 
' hat diesen Garten zu kanftn, der kan sich besagten Tages, Morgens von 9 bis 12 Uhr, vor hiesigem 
i adeliche» Gerichte einfinden, sein Gebot thun, und der Adjudication nach Befinden gewärtigen. 
Hof den rten Marz 1796. Adel, von Dalwigksch. Gesamtgerichl das. Er. Lrug. 
i 8) Es soll des Conrad GieslerS vorhinnige, und jezt dem Martin Blumenstein zu Eiterhagen gehör 
» rige Wiese am Mückenberge, an Hans Curth Orth ex officio öffentlich an den Meistbietenden vcr- 
kauftwerden. Wernun daraus mehr als die bereits jgebotene iZZ Rthlr. zu bieten gesonnen ist ; kan 
l ! sich in dem auf den 24ml May anderweit anberaum en Verkaufstermin auf Fürstl. Landgericht an 
geben. Cassel den i2ten April 1796. 
6) Der Müller Christian Fraatz von Ebergötzen, Churbraunschw. Amts Ratzolfshausen, will folgen 
de, ihm gehörige, in der Holzeröder Feldmark belegeue Länderey, als: l) ein Vorling Land in 
der Struthbreiten, an Dietrich Jsenhuth belegen; 2; ein Vorling Land in der Elsterbreiten, an 
George Fincken; 3) ein Vorling Land in der Strulhbreiten, an Christoph Lechttn ; 4) ein Vor- 
- ling Land in der Elsterbreiten, an Conrad Degenhard; 5) ein Gartling Land aufm Wüstenfelve, 
an Christian Biermann; 6) ein Vorling Land auf der hintern Breite, das Leare; 7) ein Vorling 
Land aufm Wüstenfelde, an Rieus Hillebrechls Nel. 8) ein Vorling Land über der^ Kirchwiese, 
am Schulzen Hartmann; 9) ein halb Gartling Land im Vnchstrange, an George Köllen, frey- 
willig verkaufen, wozu Termin auf den ztenMay d. I. in des Gastwirth Jsenhuths Behausung 
nach Holzerode angesezt worden. Kauflustige können sich daher beregten TageS gegen io Ulrr da 
selbst einfinden, bieten und der Meistbietende nach Befinden des Zuschlags gewärtigen: auch ha 
ben diejenigen, welche aus irgend einem Grunde rechtliche Ansprüche an vorbemeldeten Grund 
stücken zu habenvermeynen, sich in praefixo ant bestimmten Orte einzubinden, ihre Nochdurft an-und 
auszuführen und. weiterer Bergung, widrigenfalls aber der Praclusion zu gewärtigen. Bvvenden 
den Sten April ¿796. 5. H. R. Drest rer Herrschaft plefie. von Ltlienftern. 
7) In dem zum Verkauf des, denen Erben deS Regierungsrarhs Germighausen zu Cassel zugehöri 
gen in der hiesige» Feldmark, vhnweit Ellingerode gelegenen Grundstücks, der Weyhers^rund ge 
nannt, anberaumt gestandenen Licitationstermin ist auf die dazu gehörige nachbenamte Lander und 
Wiesen, als: i^Ack. rè Rut. Erbland an ihm selbst und Johannes Preiß unterm Rein gelegen; 
f Ack. I Rut. wüste Dornshccke und Rein; VV Ack. 3 Rur. Erbland daselbst oben im Weyhers- 
grund an der obersten Wiese, zwischen dieser und George Hellmerich unterm Rein gelegen; 1 Ack. 
af Rut. Erbland an der untersten Wiese ober Conrad Hermann Wicderholds R- l. unterm Rein 
und der Hecke hinauf, an David Meckbach gelegen ; rg Ack. zè Rur. Erbland an der Seite des 
WeyherSgrunds oben an den Ellingeröder nach Braöach gehenden Kirchpfad und Joh. Henrich 
Weidemann unter Christoph Schützen Nel. und Cons gelegen; Ack. Erdland daselbst ober 
dem Pfade oben vor einen Triesch unten an die Ellingeröder Wiese stoßend; 5s Ack. Erbwiese oben 
im Weyhersgrund von unten David Meckbach sen. Wiesen an bis oben vor dle Ellingeröder Gren 
ze, cinfeits an seinem Lande und einer L)ornshecke hinunter, anderseits an Joh. Henrich Weide- 
mann gelegen; 4^ Ack. Erbwiese und etwas Land unten am Wege, oben vor David Meckbachs 
Zz Z Wiese,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.