Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1796, [1])

Vom 4ten April 1796. 46* 
.habenvermeynen, solche in Erdachtem Termin, Vormittags von 8 bis loUhr, dahier anzugeben 
und zu begründen, oder im Ausbleibungsfalle nicht werter damit gehört zu werden, erwarten. Jes 
berg den zte» Marz 1796. ij E. Biskamp, 
a) Wegen beträchtlicher Renrherey-Rückstände sollen nachstehende Grundstücke des KalkbrennerS 
Henrich Henze allhier, als: i) r* Ack. 2 Rut. Herrnwiese auf der Flicke; 2) l Ack b Rut. 
Erdgarten auf dem Mittelberge; g) § Ack. Hufenland auf der Callias-Kaule; 4) | Ack. Herrn 
garten am Fahleuberge; 5) â Ack. Herrngarlen im Tora; 6) | Ack. Hufcnland im Tota; 
Donnerstags den 12ten May dieses Jahrs au die Meistbietenden öffentlich verkauft werden. 
Kauflustige sowohl, als auch vi-jenigen, welche rechtliche Ansprüche daran zu machen vermcy- 
nen, haben sich gedachten Tages, Vormittags um y Uhr einzusinden, erstere, um zu bieten, kez- 
tere aber, um ihre Ansprüche zu begründen, und darauf das weitere zu erwarten. Helmarshau 
sen am 27ten Februar '179b. Lietenkap. Lhr. Dilling. 
Z) Wegen rückständiger Renlherey-Gefalle sollen nachstehende Grundstücke des hiesigen Bürger Jo 
hannes Bringmann, als: 0 f Ack. Hufenland auf dem Totberge, am Wege; 2) Ack. Hu 
fenland - Garten im Tota; z) -ä Ack z^Rnr. Pfarrland auf dem Hersteller Felde; Donners 
tags den 2bten May d. I. an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Kauflustige so 
wohl, als auch diejenigen, welche rechtliche Ansprüche daran zu haben vermeynen, mögen sich ge 
dachten Tages früh um y Uhr, auf hiesigem Rarhhause einfinden, erstere, um zu bieten, leztere 
aber, um ihre Ansprüche zu begründen, und daraufdas weitere zu erwarten. Helmarshausen am 
tote» März 1796. 8. H. Stadtgericht das. Biedenkap. Lhr. Dilling. 
4) Die verwitwete Bürgermeister Brenner in Treysa, bey Aiegenhain liegend, ist willens, ihr in der 
Steingaffe gelegenes sehr geräumiges Wohnhaus nebst Scheuer und dabey schönen Obstgarten, aus 
der Hand zu verkaufen. Kauflustige können sich bcy ihr selbst angeben. Auch können auf Ver 
langen nocheinigeAecker mit verkauft werden. 
5) Wegen aufgewachsener Rentherey-Rückstände sollen nachfolgende, dem hiesigen Bürger Johann 
Henrich Bnugmann zugehörigen Grundstücke, als: i) daö Wohnhaus in der Neuenkirchstraße 
an HemicuS Hcinen Rel. gelegen; 2) | Ack. Hufenland am Hassel über dem Kirchbufche, mit 
Adam Alberding zur Lte an Joh. George Weifeubach gelegen; z) ^Ack. 12 Rut. Hcrrnwiefe zu 
Windelfen, au Stephan Blome; 4) Ack. 8 Rur. Hufcnland auf der Höhe, an Christoph 
Stolze; 5) zZlck. gRm.u. z Ack. rzRuc. Erbgarten aufder Neustadt, zwischen Johs. Thering 
und Ichs.Hartmann ; Donnerstags den 2bten May d. I. anden Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden. Kauflustige sowohl, als auch diejenigen, welche rechtliche Ansprüche daran zu machen 
vermeynen, haben sich gedachten Tages ftüh um y Uhr, auf hiesigem Nachhause einzufindeu, 
erstere, um zu bieten, leztere aber, um ihre Ansprüche zu begründen, und darauf das weitere zu 
erwarten. Helmarshauftn den roten Marz 1796. 
8. Hcff. Stadtgericht daselbst. Viedeukap. Lhr. Dilling. 
h) Es soll ad instantsam des Johann Henrich Schülers curatorio nomine über Henrich Trapp, des» 
fen zu Urternhaun, zwischen Johannes Bood und dem gemeinen Schrrlhauhr gelegenes Wohn 
haus, samt der Gemeinds-Nutzung und 11 Rur. Garten b ym Haufe, Schulden-und Baufällig- 
keit halber öffentlich an dm Meistbietenden, verkauft werden, und ist hierzu Termin auf Sonn 
abends dm 7ten Muy bezielt worden. Diejenige, welche demirach Lüsten haben möchten, socha- 
nes Häuschen zu kaufen, können sich in präfiro, zwischen 10 und 12 Uhr Vormittags, bey dem 
Amt zu Ho'zheim melden, die Bedingungen vernehmen, ihre Gebote thun, und der Meistbietende 
sich nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Holzheim den 27ten Februar >796. 
Aus 8. 6 Jrr-ic-Amt das. Heuser. 
7) Wegen eines ansehnlichen Renlherey-Rückstandes sollen nachstehende Grundstücke deö Hiesigei» 
Bürgers Johannes Ashof, als: 1) ein Haus und Hofreyde aufm Markt, au Bürgermeister 
Scheele Rel. 2) 4 Ack. r r Rut. Erbgarten aufm Mittelberge, aü Friedrich Becker; z) | Ack. 
Leiheherrngarten in der Niedernaue am Achsenstiege ; 4) Z Ack. 8 Rut. Erbgarten in de» Niedern- 
Mm z m,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.