Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1796, [1])

i84 íoítJ Stücke 
laden, daß sie Donnerstag den riten April l. J.vor hiesigem Fürstlichen Stadtgericht erscheinen,' | 
jede ihrer Forderungen anzeigen, begründen und darthun, oder gewärtig.», daß ihnen in dieser 
Entstehung von mehrbemeldeten Johann George Homburgs Verlassenschaft zu keiner Befriedi 
gung mehr verholftn werde. Neukirchen den irtsn Februar 1796. Larnpmann. 
10) Zur Untersuchung des Schuldenbestandes des Einwohners und gewesenen Wirths Johann Hcnxich 
Koch zu Calven, Amts Grebenstein, und zum Versuch einer gütlichen Uebereinkunft mir den Gläu 
bigern, ist Termin auf Donnerstag den rZten April nächstkünftig angesezt worden. Diejenige» 
also, welche an gedachtem Johann Henrich Koch gegründete Forderungen zu haben vermeynen, 
werden hiermit vorgeladen,Ich beregteu Tages, des Vormittags, vor Amt zu Grebenstein ein- 
zusinden, ihre Fordei nngen zu liquidiren und Vergleichs-Vorschläge anzuhören; widrigenfalls aber 
zu gewärtigen, daß sie mit ihren Ansprüchen nicht weiter gehört, sondern abgewiesen und der z» 
versuchende Vergleich nach der Beystimmung der meisten Gläubiger, abgeschlossen werde. Hof 
geismar am roten Februar 1796. Gwsler. 
11) Kraft hochvcrehrlichen Auftrags Fürst!. Kriegscollegii, werden die Erben des dahier am iztcn - 
Deeember v. I. verstorbenen Capitaln von Allenbockum, so wie dessen bereits bekannte und un. 
bekannte Gläubiger aufgefordert, in dem ein für allemahl angesezleu Termin Moniag denkten 
April d. I. dahier in meiner des Beamten Wohnung, Vormittags von 9 bis 12 Uhr in Person, , 
oder durch hinlangtich Bevollmächtigte zu erscheinen, und ihre an der sehr geringen Verlassenschaft zu 
machen vermeynende Ansprüche und Forderungen, bey Strafe der gänzlichen Abweisung, zn Prorv- . 
koll anzugeben, auch so viel ihunlich alsbald behdrig zu begründen. Kirchhaiu am 9ten Februar 
179Ü. I. O. Jungk, Kraft hochverehrlichen Auftrags. 
12) Demnach der allhiesige Garnisons-Pfarrer, Hr. Carl Peter Schäfer, am zttcn v. M. mit Tode 
abgegangen, «nd vermöge eines sub eoclem errichteten lezten Willens-Meynung, feine nächste An 
verwandte Zu Erben eingefezt: So.werden anddrch. so wohl diese als alle diejenige, welche an der 
Nachlassenschaft des Defuncti sonstige gerechte Ausp/üche ex guocun^ue espire, zu haben vermey« 
nen, hiermit vermöge gnädigen Auftrags von Hvchfürstl. Regierung avhier, von nur edicialiter 
zu dem Ende vorgeladen, um in dem ein für allemahl bestimmten.Termin, Montags de» 4. April, 
y Uhr Vormittags, bey der Connnrffion ihre Ansprüche und resp. Forderungen so gewiß zu liqui- 
viren, als zu gewärtigen, daß sie damit präcluyur mch nicht ferner gehört werden sollen. Mar 
burg den inen Februar 1796 vig Coimriss. A, lHiseker. 
13) Alle diejenige bey denen in französischer Gefangenschaft gewesenen, mmrnehrv aber zurückgekom 
menen Regimentern, welche an dem im hochlöbl. Regiment von Koöpvlh gestandenen verstorbe 
nen Capitain von Nagek gegründete Forderungen zu haben glauben, werben hierdurch edictaliter 
cizirt, in dem auf Montag den 2teu May d. I. bestimmten Termin vor dem Regiments-Kriegs- , 
geeicht zu Hersfeld in Person, oder durch gehörig Bevollmächtigte zu erscheinen, und ihre Forde 
rungen zu begründen; als widrigenfalls zu gewärtigen, daß sie mir ihren etwargeu Forderungen 
p^äcludiret werden. Hersfeld den 9ten Februar 1796. 
' w. von Llnsing, General-Major. Harten Lt. Kraft gnä 
digsten Auftrags als Auditeur. * 
14) Aste diejenige, welche an der Nachlassenschaft des verstorbenen im hochlöbl Regiment vov koß- 
berg gestandenen Oberstlieutenants Waldenberg gegründete Ansprüche oder Schuldforderungenzn 
haben vermeynen^ werden hierdurch zu dem auf Montag den 2ten May d. I. anberaumten Ter 
min verabladet, um sodann zur gewöhnlichen Morgenszeit auf Fürst!. Kriegs- Collegii- Receffir- 
Stube in Person, oder durch anreichend bevollmächtigte Anwälde ihre Forderungen gebührend zn 
Hquidiren, und darauf rechtlicher Erkemuniß, sowie im Nichterscheinungsfall der ohufehlbaren 
Präclusion von diesem Liquidations-Verfahren zu gewärtigen. Cassel am zten Februar 1796.. 
Lürstl, Hess. Lriegs-Lolleginm das. 
' ' - * & * - 
J5) Des verstorbenen Hofffscher Peters Erben haben ihren Garten allhier vor dem Leipzigerthor an 
der. Fulda, dhmveit dM Dielenhause, zwischen der« GeÜnenwegp und dem ehemahligen Waiseu- 
■ - Haus-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.