Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1796, [1])

88 
6 -s Stück. 
3) Johann Henrich Markert, von hier gebürtig und 66 Jahre alt, ist vor 44 Jahren von hier in dt, 
Fremde gereist, und har fest der Zeit uichrs von sich hören laffr-!. Da nun dessen Geschmiste, 
allhier um die Verabfolgung dessen unter der Cüratel stehenden Vermögens, nach vorher a 
's lsssener öffentlichen Vorladung nachgesucht haben: Als wird gedacht, r Johann Henrich Markest ' 
oder dessen allenfalsige Leibes-Erben, hierdurch öffentlich vorgeladen, auf Mittwochen den um - 
May d. I. vor Gericht allhier zu erscheinen und sich zum Empfang dieses Nachlass s gchörigZl 
legitimiren, als widrigenfalls er oder sie gewiß zu gewärtigen haben, daß derselbe seinen sich dar 
um gemeldeten Geschwistern gegen Sicherheitsleistung wird verabfolgt werden. Großalmerod« 
den 2yt.n Januar 1796. ^ürttl. Stadtgericht aUhwr. RüpprU. 
4) Nachbenahmte, gegen die gnädigst erlassene Landesordnung ausgetretene junge Mannschaft, 
als: 
a) Aus dem Amt Friedewal-: Valentin Kühn, ans Heringen; Henrich Bachmann, ant 
Heimboldshausen; und Bernhard Preusscll, aus Wolfershausen 
b) Aus dem Amt Niedernaula: Jost Henrich Wohlgemnth Johann Valentin Ried, aut 
Niederanka r Caspar Maul; Balthasar Walther, aus Hattenbach; und Henrich Wagner, aut 
Kerspenhausen; < 
c) Aus dem von Buttlarschen Gericht: Valentin Stözell, ans Altenfeld; 
d) Aus dem Amt Hersfeld: Nicolaus Beisheim, von Rohrbach; 
e) Ausser Stadt Sontra: Johannes Wagner; 
f ) Aus Stadt und Amt Rotenburg: Marlin Stücker, aus Asmnshausen; Siemon Soltan 
und Johann Adam Kuhn, aus Obernsaul; Conrad Maurer, Jacob Walper und Johannes Sang- 
meister. aus Rotenburg; 
g) Aus dem Commenthurey,Amt Larlehaven: Johannes Gründer, aus Hümme; Jacob 
Rothausen und Jacob Montet, aus Carlshaven: 
h) Aus dem Cassel-Amt Ahna: Johannes Höhne, Bernhard Wilke und Georg Diedrich 
Ebert, aus Weymar; Justus Heide und Ludwig Kunckcl, aus Dörnberg; Justus Otto, Wil 
helm Otto und Jacob Carl, aus NiederVelmar; * Johann George Herbold und Johann Christoph ! 
Austermühl, aus Hohenkirchen: 
werden in Gefolge gnädigster Landesverordnung vom yten Februar 1787, von Gerichtswege« 
dergestalt öffentlich citirt, daß sie sich in der darinn gesezten Frist wiederum eiusteücn, oder, 
gegenfalls zu gewärtigen haben sollen, daß ihr Vermögen, wenn sie das 2bte Jahr zurück ge« 
legt, denen nächsten Anverwandten verabfolgt werde. 
Vorladungen der Gläubiger. 
r) Au Untersuchung deS zu Riedermöllerich verstorbenen Henrich Gnthards Schulden-Austand, ist 
. auf Instanz dessen Kinder Vormündere Termin auf den iZten Februar d I. anberaumt, mid 
werden dahero alle diejenigen, welche an demselben ex quocunque capite eine gegründete Forde 
rung zu haben vermevnen, hierdurch peremtorie & sub poena prxclufi citirt und vorgeladcr«, als 
dann in pneßxo sogewiß auf hiesigem Amt, Morgens y Uhr zu erscheinen, und ihre credit» ge 
gen gedachte Vormündere zu liquidsten, als gewiß sie nicht weiter gehört werden sollen. Fels- , 
herg den izten Januar 1796. Fürstl Hcß. Amr das. Ungcwitrcr. 
2) Nachdem des zu Nühnde verstorbenen Johann George Otten Kinder Vormündere, bey hiesigem 
Amt angezeigt, daß sich viele Credstores bey ihnen gemeldet und die Bezahlung ihrer Fordern»« 
gen begehrten, ihnen aber so wenig als der Witwe deren.Richtigkeit bekannt wäre, sonnt gebe 
ten, sämtliche Gläubiger Ad Kquidandum credita Zu citiren: Als werden alle und jede, welche 
[ an dem vorbesagten Johann George Otto eine gegründete Ansprache zu haben vermcyuen , hier 
durch peremtorie.citirt und vorgeladen, in dem aufden 2zren Februar k. M bestimmten Termin, . 
Morgens 9 \fox, entweder i« Person, oder durch hinlänglich Bevollmächtigte, auf hiesigem Amt '
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.