Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1795)

844 4Skî Stücke 
Aierung mîr gnädig ertheilten Auftrags zur Untersuchung und Benchtigung der obgedachten Cou- 
curssache, allen denen hierdurch bekannt, welche diese Grundstücke zu erstehen gedenken. Bisch- 
hausen am 2bten October 1795. wilckens. 
lg) Auf Instanz des Ritterschaftlichen Stifts Kaufungen sollen ausgeklagter Schulden halber nach 
stehende, dem verstorbenen Greben Rühling dahier zugehörig gewesene Jmmobilia, als: ein 
Wohnhaus am Kirchberge nebst dabey befindlichen Garten, öffentlich und gegen baare edictmaßi- 
ge Zahlung verkauft werden, und ist hierzu Termin zum Bieten auf Sonnabend den yten. Ja 
nuar zukünftigen lebten Jahrs anberahmt. Kauflustige können sich alsdann vor dem Adeli- 
chen Gericht Morgens 9 Uhr melden, bieten und des Zuschlags gewärtigen. Elbersdorf den rü» 
October 1795. Adclich von Lindauisches Gericht. O-to. 
,4) ES sollen ausgeklagter Schulden halber, womit Christoph Landgreben Rel. zu Wichdvrff, dem 
Schutzjnden Callmen Heinemann zu Niedenstein verhaftet ist, die ersterer zubehörige Grundstük- 3 
ke, als: i) iAck. Erbland den Berg hinauf, zwischen Hans Jakob Kröner und Stephan Bey! 
gelegen; und 2) noch ein Ack. Erbland auf den Hammen stoßend, zwischen Jakob Wolf und Paul 
Diedrich gelegen, von Amtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden, und ist dazu 
Terminus Licitarionis auf Dienstag den 22ten December schierskünftig bestimt worden. Wer 
nun sothane Grundstücke zu kaufen Lust hat, oder sonst eine gegründete Ansprache daran zu haben 
vermeynt, kan sich beregten TageS, Morgens 9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube einfinden, seine al- 
lenrhalbige NothLurft bey Verlust seines daran habenden Rechts ad Protokollnm verhandle«, und 
hat der Meistbietende sodann, dem Befinden nach, der Adjudication sich zu gewärtigen. Gudens- - 
berg den roten October »795. 8. p. Victor, 
iz) Das, dem Joh. Christoph Börner u. dess.Frau angehörige- dahier in denSooden 5ub Nr. 138* ge- 
' legene Wohnhaus soll Dienstag den 24ten November d. I. an den Meistbietenden öffentlich von 
Amröwegen versteigert werden. Kauflustige können sich in pnefixo Vormittags 9 Uhr, bey Fürstl. 
Soodcr Justiz-Amt melden, ihre Gebote thun, und der Meistbietende der Adjudication gewärti 
gen. Sooden den 27WN October 1795. ^ 8ürsU. Justiz-Amt daselbst. 
Jb) Der Kaufmann Conrad WilliuS will seinen Garten auS freyer Hand verkaufen; er ist vor dem 
Weeferthor im sogenannten Franzgraben belegen, im besten Zustand, mit güten Obstbäumen, r 
einem kleinen Hause, Brunnen, Abtritt und grünen Laube versehn. Die Hälfte des Kaufgeldes 
kan allenfalls darauf stehen bleiben. Liebhabere dazu wollen sich gefälligst bey ihm melden. 
^7) Des hiesigen Bürger und Bäckermstrs. Christoph Kunckels Wohnhaus samt Erbgarten in der l 
' Burgstraße, an Johannes Herbold und dem Herrschaft!. Garten gelegen, soll einer ausgeklagten 
Schuldforderung halber, in dem anderwärts auf Mittwochen den 2ten December d. I. anbe 
raumten Licitativns-Termin öffentlich.an den Meistbietenden vor hiesigem Stadtgericht verkauft 
werden. Wer also darauf bieten will, oder gegründete Ansprüche daran zu haben vermeynt, 
kan sich im Termin auf hiesigem Rathhause zeitig einfinden, ersterer sein Gebot thun und Nach 
Befinden des Zuschlages, lezterer aber im Nichterscheinungsfall der ohnfehlbaren Ausschließung 
gewärtigen. Wolfhagen am z neu October 1795. 
8ürstl Hess. Stadtgericht daselbstcn. H. Gerhard. 
18) Es sind in denen am gten September und 8ten October d. I. abgehaltenen Licitationö-Termi- 
nen, auf des Müller Christian Schmaltzen Mühle an dem Seadt-Waffer gelegen, zusamt der da- . 
zu gehörigen Mühlengerathschaften und Handwerkszeug, imgleichen Haus, Scheure, Stallung 
und Hofreyde, incl. derer dazu gehörigen Grundstückes, als : r) eine Erbwiese à 2~ Ack. bey der 
Mühle ; 2) einen Erbgarten à £ Ack. 3 Rut. daselbsten ; 3) einen dito à x 9 s Ack. 4 Rut. über der 
Mühle; 4) ein Stück Erbland à z/^Ack. 2£ Rut. vor dem Ranneberge; 5) ein dito à -z Ack. 
beym Hohlengraben gelegen, mehr nicht denn 900 Rthlr. sodann auf die anderen in hiesiger 
Stadt Fluhr gelegenen Guthern, und zwar a) auf das Stück Land à 1 Ack. fSRuf. am Rap- ' 
pelbergenur 20 Rthlr. t>) auf das Stück Land à £ Ack. 2 Rut. bey Engemanns Garten, 20 Rrhlr. 
«) auf das Stück Land à i' Ack, über dem Erlebrmmen, 25 Rthlr. 6) auf das StückjLand 
■ f à IjV 4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.