Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1795)

»8» T - roter Stück. 
Ucheb Liquidation her ksikvdrum, zugleich 'rermlnnr peremtoriu, auf Dienstag den i2te«M . 
hiermit eventualiter angesetzt , unter dem Verwarnen, daß die Zurückbleibende Crcditores pri - 
cludirt, und mit ihren Forderungen zurückgewiesen werden sellen. Marburg am i2leu M- 
1795. Bürgermeister und Rail) oas Lt. Vraumanrr . d. A. Lonfui. 
è) Auf die vom hiesigen Bürger und Traiteur Johann Conrad Schlingloff geschehene Anzeige, da 
sein Passiv- den Activzustand übersteige, hinfort er bonis cediren müsse; werden alle diejenigi 
we!che aus em- oder dem andern Grunde an demselben Forderungen zu haben glauben, hiem 
edictaliter vorgeladen, um in Termino, aus Dienstag den 28ten Äprrl d.J. peremrorie bestimni - 
entweder in Person, oder durch Bevollmächtigte aus hiesigem Rathhaus zu erscheinen, ihre Fe \ 
derungen behdrig anzuzeigen, zugleich auch sich wegen der ihren gemäß gnädigster Verordnul 
thuender Pergleichsvorschläge zu erkoren, und darauf weitere rechtliche Verfügung zu g 
wärtigen. Und dient hierbey allen denjenigen, welche etwas an den gemeinen Schuldner zu d - 
,. zahlssn haben, zugleich zur Nachricht, daß solches nicht an ihn, sondern sub poena dupli bey d 
Gerichtsstelle selbst, ad Depositum geschehen muß, Marburg am l4tenFebr. 1795. ‘ ; 
Bürgermeister undRmt, das. Lt. Braumann, d. Z. confuí. 
5) Da verschiedene Creditore- de- auf der Festung Spangenbcrg befindlichen Philipp Balenìi 
von Resius um ihre Befriedigung dahier nachgesucht, auch dessen Effecten mit Arrest zu besir 
cken gebeten, und man daher nöthig findet, dessen Schuldenzustand zu untersuchen: So werde 
• alle und jede, welche an demselben etwas zu fordern haben, und solches zu docircn im Stand, 
sind, hierntit edictaliter citirt,, um in dem den Zten Junius d.J. bey Fürstl. Kriegs-Collegio a» 
gesezteñ Termin per Procuratores zu erscheinen, ihre Nothdurfk ad4)rvtocvllum vorstellen zu là 
sen, und darauf rechtlichen Erkenntnisses, im Ausbleibungsfall aber der Pracluswn und dt 
Verfahrens in contumaciam zu gewärtigen. Cassel am 13. Februar 1795. 
8. H. Rriegs-LcUegium baselbst. 
6 ) Nachdem der im hochlöbl. Regiment Leib-Infanterie gestandene Capitai» Goeddaus mit Tod 
abgegangen ist; So werdendessensamtliche Gläubiger, welche an seinem Nachlaß gegründet 
Forderungen zu haben ver-meyucn, hierdurch aus Donnerstag den 21 ten May des Ends edictat 
ter vorgeladen, um alSdann in der Recessirstube Fürst!. KriegS-Collcgii zn gewöhnlicher Mo 
genszeit per procuratore«! Zu erscheinen, ihre Forderusigen gehörig zu liquidiren, und dam 
rechtlicher Erkenntniß, im Ausbleibungsfall aber zu gewärtigkn, daß sie damit weiter »richt $, 
hört, sondern abgewiesen werden. Cassel den iz. Fcbr. 1795. 8.4. Driegn - Co-cgit-ys 
7) Wir Bürgermeister und Rath zu Cassel thun hiermit kund und zu wissen: daß Wir über dt 
hiesigen Bürger und Schumachermeister Thomas Schaffer und dessen Ehefr au Maria Elisabei! 
grb Horn durch den am rzten Januar ertheilten Bescheid den CvncurS erkannt und Zu Liqo 
dirung ihrer sämtlichen Sck)ulden einen peremtorischen Termin auf Frryrsg den 1910« Iurrii 
schierskünftig angcfezt haben ; Wir laden demnach von Gerichts - und Rechtswegen sämtlilt 
Gläubiger des gedachten Schumacher Meisters Thomas Sch ffer und dessen Ehefrauen Mao 
Elisabeth, geb.Horn, zum ersten, zweiten und dritten, mithin ein und vor allemal mit der Ao z 
läge hiermit vor, daß sie in bemeldtem Termin vor hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnlich 
Gerichrszeit unausbleiblich entweder in Person oder durch hinlänglich instruirte Bevollmächtig 
erscheinen, ihre Forderungen und Ansprüche begründet angeben, und was sich gebühret ordriung! 
mäßig verhandelt», auch sich in Gemäßheit der Verordnung vorn 16, September 1788 bestim 
erklären sollen : ob unv wie sie sich um die Masse, deren Bestand ihnen alsdann bekannt gemali 
werden wird, vertragen, oder den erkannten Coycurs den Lauf lassen wollen, widrigenfalls fi 
bey diesem Verfahren nicht weiter gehört, sondern ausgeschloffen, und auf derer geschickt eischch' 
«enen Creditore»: An - und Vorbringen allenthalben erkannt werden soll W. R. Cassel den u 
Februar 1795. Bürgermeister und Rach daselbst. 
$) Da bey dem Vermögen des hiesigen Bürgermeisters und Kaufmanns Bernhard Lüder Ewal 
«ach einem über de« Zustand desselben von ihn» eiligereichten Verzeichniß, die Passiva die M 
. ' ' ’ ' '■ • '' übe
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.