Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1794, [2])

848 tzrteS Stück, 
r r) Zn der Carlsstraste auf der Oberneustadt in Nr. 92. zwey Etage», m der untersten 4 tapezierte 
Zimmer, eine Kammer, Eßiaal, Domestiken stube, Küche und -Speisekammer; iudtr bel Etage 
4 Zimmer, 2 KabiuerS, z Kammern, Vorzimmer, alles taprzirt, Ein Saal mir meiste Boise- ' 
ríen Vergolder; auf dem Flügel 3 Kammern, eine Stube, Stallung für L Pferde, Heuboden, H ^ 
Remise; im Vorderhaus i großer Boden, Rauchkammer, 2 Keller, Hvlzstall, Waschhaus, Zai 
re auf dem Hof und in der Küche; sogleich oder auf Lhristrag. 
iz) 3n der untersten Jaeobsjiraße, unter dem Peruckenmachermstr. Schmidt, beym Schumacher 
Fischer eine Treppe hoch, Stube und Küche für eine .kleine Haushaltung; sogleich oder auf ^ 
, Ehnstlag. 
14) Auf der Oberneustadt in der Königsstraße in de- Sattler Brauns B. Hausung in der dritten 
Etage eine Stube, Kammer, Küche uno Platz für Holz; sogleich oder auf Chrrsttag. 
I§) Ein Garten nahe vor dem Weeserthor mit einem Gartenhaus, Brunnen, Alleen, grüner^ , 
Hütten, guten vielen Obstbaumcn, Spargellandern, alleufalö auch mit einer besondern Gärtner 1 ; 
Wohnung; 2) Desgleichen einen solchen Garten vor diesem Thore, ohuwen dem Holzmagazin; U ' 
sodann z) ein Garten ohne Gartenhaus, vordem nehmlichen Thor im Franzgraben, stehenzu j 
vermiethen. 
16) Bey der Witwe Alsfeltin 2 Logis, mit oder ohne Mcubels; sogleich oder auf Christtag. 
17) In der Dionysienstraße (oder Mittelgaste) in Nr. 86. drey Treppen hoch eme Stube und ! 
zwey Kammern; auf Christtag. Es kan auch allenfals ln 4 Wochen vrrmiethet werden. 
18) Bey der Witwe Keslern am Markt i Stube, 2 Kammern und Küche, noch eine Smbe und 4 
Küche; sogleich oder auf Chnsttag. 
19) Neben der großen Kirche in deS Herrn Geheimenrath Jhrmgks Behausung, anjetzo dem | 
Bierbrauer Siebrecht gehörig, in der ersten Etage eine Stube mit Alkoven, 2 Kammern und ' | 
i Küche; in der zweyten Etage 2 Stuben, eine Kammer und Küche, sämtlich tapeziert. , 
20) Einer der nächsten Garten vor dem Holländischenthore, welcher mit einem geräumigen Hüüs- ¡J 
, chen, Brunnen und übrigen Bequemlichkeiten versehen ist, stehet zu vermiethen; in derEgydien- j ¡ 
straße in Nr. 736. ist weitere Nachricht zu haben. 
2t) In der.Martinistraße in des Huthfabrikant Regcnspurg Hintcrhausc eine Stube mit Alkoven , 
nebst Küche und Holzplatz, sogleich oder auf Christtag. . ; 
22) In der Dionysieustraste Nr. 9z. umeu r Stuben, 2 Kammern und große Küche; In der zwey- » 
len Etage eine große Stube, zwey Kammern, Boden, einen trocknen Keller, zusammen oder ge» 
theilt; sogleich oder auf Christlüg. 
23) Beym Goldfabricant Wagner im Flügel der 2ten Etage eimge meublirte tapezirte Zimmers | 
mit Letten, auch Stallung für 6 Pferde und Platz für Holz; joglcich oder Monatsweise. 
24) In Nr. 249. beym Schneidermeister Spohr in der zweyten Etage im Vorderhaus Stube,» 
Kammer, Küche und Holzplatzlan eine stille Haushaltung; sogleich oder auf Chris crag. 1 
Personen, welche Dicnsre suchen: 
,) Em junges Frauenzimmer von honetten Aeltern, als Kammerjungfer in- oder ausserhalb Cassel, ?, 
/welche sehr schön Netzen, Putzmachen, Fristren und Bügeln , und für deren gesitteten und mora- . 
lischen Charakter man gutsagen kann. Rqhepe Nachricht ist in der Watzenhaus-Buchdruckerey 
; zu haben. 
2) Ein Mädchen aus der französischen Schwcitz, das aber schon seit Jahren in Deutschland war,?h 
kann man wegen des Französischen bey Kinder, aber auch wegen anderer dazu gehörigen weibli-» 
chen Geschicklichkeiten, so wie wegen seines artigen, rechtschaffenen und gesitteten Betragens zur' 
. Kammerjungser oder Garderohenmadchen sicher empfehlen, und giebt man weitere Nachricht. 
3) Eine Person von gesetzten Jahren, welche mehr gedient, und die häusliche Geschäfte, dcsglei- 1 
chen Nehen, Stricken, Waschen und Bügeln verstehet, wünschet sogleich oder ans Martini in- ; 
oder I
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.