Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1794, [2])

Taffe lisch« 
Mir Hvchfürstüch - Hcßischcii gnädigstem Privstrgio. 
Montag den 6 ííü Oktober. 
Ediktalvorladung. 
Sñacht-n-tzár AuSg«tr-t-n-r, und zwar: . ' „ .. 
i/C Aus dem Adel. von vutNariicüen Gericht: Engelhard Böllmg, aus Ermschwerd, 
wird in Gefolge gnädigster Landesverordnung vom 9m, Februar 1789, von Amtswegen der 
gestalt öffentlich citirt, daß er sich in der darinnen geseZten Frist wieder einstellen, oder widrigen- 
fals nach zurückgelegtem 26ten Altcrö-Jahr derVerabfvlgung seines Vermögens an dre nächste An- 
verwarrdten gewärtigen solle. 
Vorladungen der Gläubiger. 
I) Demnach sich der Jude Nathan Ploch von Breitenbach wegen ermanglcndem gnädigst Landes 
herr!. Schutzes mrßcr Landes begeben, und um Verabfolgung seines Vermögens bitten will; 
So werden alle diejenige, weiche gegründete Forderungen ex quocunque fundamento, solche 
auch herrühren mögen, an demselben haben, dergestalt hiermit vorgeladen, um in dem ein vor 
allemahl auf den 28ten Oktober d.J. bestimtem Termin vor hiesigem Adl. Gerichte, Morgens 
9 Ubr, in Person oder durch hinlänglich instruirte und Bevollmächtigte, so gewiß zu erscheinen, 
und ihre Forderungen zu begründen, als widrigen Falles zu gewärtigen^ daß sie weiter »richt 
damit gehöret, sondern gänzlich abgewiesen, und crsagtem Juden sein Vermögen ordnnngs ver 
abfolgt werden solle. Hof den utcn August 1794. 
Adi. von LalwigkscheS Gesamt-Gerichtdas. Lt. Rrug. 
Xr xxx 2)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.