Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

9 V 
§tes Stück. 
Amt -lnfiadev, «itbiete«, oder seine vnsprüche gültig machen, und bar aufrechtlicher Verfüg«,-, 
Piuslicitatis aUt de» Zuschlags gewärtigen. Borckcn am sten D-e.17-2. ^ 
d. H. Justiz - Amr das. L. H. Günther. ^ 
,<\ «s soll de» Jofl Wimmel von Grosenritta Acker Erblanv an den Bürgen gelegen, einer Atti« , 
ctctaatfn Schuldhalber, womi» derselbe dem dasigen Kìrchà sten verharret er officio pp i 
te* Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kan sich M , 
dem auf den lgtenMärz schterStünfrig, ei» für allemal bestimmten VerkaufStermlu aufFurstl. j 
Landaertcht angeben. Lasse! dm 7ten Januar 179z. , _ . . ! 
97) Ls soll der Lach. Maria de» Henrich Schaub Ehefrau zu Dörnberg L Acker grvser Krgnd , 
Karten, zwisch-n Han» Henrich Kloppmann und Henrich Schindebümn- Witwe gelegen, er j 
officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werben. Wer nun darauf bieten »ja,*« j 
lau sich tu dem auf den ryten Febr. ei« für allemahl bestimmten Ltcitattonstermin auf Fürst!. ( 
Landaertcht angebm. Cassel den roten Deceà 179». , » ¿3 
E/sollen dis Henrich Umbach» «el. »otr Weymar folgende Grundstücke: 1) »Hufe dand i 
/0 anädtaster Herrschaft zinßbar; 2) eine Erbw ese die Ahnewiese genannt am Johann George,, 
«idi«: z) SSKÄ «méteinf«!*/ .« 4) .Schack» «af bot.* 4 , 
«ell-ch«a. «m «.à S-biwd gtltgta , ex efficio an de, M.ifidietà, dff mlch ver'auft , 
weiden Wer n»n darauf die»«, wi-, der «a, s>» m dem a»f de» -dl«. Fide, em chr à , 
mal destimmlen Lictlalioa«. Termi, für hieß,«« Lmdgerich, a»««de^ Laffrl de» -ZI-, Der. I 
1*792. fec' 
je) E» soll de» Orto Wilhelm Gundlach und dessen Ehefrau zu Obeàfnngen, Wohnhau» ut0 4 
Hvfraidr nebst Garten am Jonas Barchfeld gelegen, ex officio an den Meistdteteuden bffent« ? 
»ich verkauft werden. Wer nun darauf biete», will, der kan sich in dem auf den 4ten Febr. et« l 
für allemal bestimmten Licilattons r Termin auf Fürstl. Landgericht angeben. Cesse! de« 27t» J 
Seprbr. 1792. 
äo) Ausgeklagter Schulde« halber, soll der, dem EinwohnerIohanne,Nenze zu Niedermeiser, zustehe«-' ^ 
de ibreTdetl von der dasrgm Scha»frrìst. ex officio an den Meistbietenden InTermtn» den rzltt« » 
Fàk. I. öffentlich verkauft werden. Di*j«ntgcn nun, weiche diese Schaaftrift zu erstehen geso», » 
«en, oder sonst rechtliche Ansprüche daran zu machen vermeyven, können sich in besagt^ ^ 
Tagefadrt vor hiesigem Fürstl. Justiz-Amt angeben, ihre Gebote thun und resp. Nvthdvrft.àx 
Ad Protocollum vorstellen, und nach B.fiuben des Zuschlags so w:e weitere rechtliche Brtsü-'^ 
gung gewärtigen. 
Zterenderg den sten Deeemher 1792. 
8ürstt. Hess. Justiz - Amt -afelbst. I- p. Hrppe. ' 
Li) Zum öffentlich freywilltgem Verkauf des verstvib^nen Bäckermeisters Werner Garten akhlek 
vor dem Cöllnifchenthor, hinter der mittelsten Schanze auf der Hoheuwinde, zwischen dev 
Ostheim und Marqaardischen Erben, dermalen der Witwe Pauli von oben an dem Ktrchdii 
molder, und von uoten am grünen Feldwege gelegen, ist aufR qmsirion htestger französische» 
Justtz-Eanzley, Termin auf Donnerstag den 2Nen März anberaumt worden. Kauflustige,.? 
körmen sich daher» alkdann vor hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher GerLchtsznt 
gtden, b eten, und der Meistbietende daS weitere erwarten. Cassel den Zten Januar 179z, * 
Ex ComnuslioneSenatus. H. E. Loch, Stadt' SecretariuS. 
Sr) Es sollen von Amtswegrn, ausgeklagter Schnjdenhalber, womit Jacob Banse und kesse« 
Ehef.a» Gerlhrud Elisabeth geb. Franken zu Beßa, der Demotsclle Joh. Latharlna Margäm 
tha ELmdergerin zu Schmalkalden verhaftet sind, nachfolgende keue» Schuldnern zuständtae 
Güther, al»: eine Hufe Land, so gnädigster Herrschaft dienst-dem deutschen Hof zu FrttzkZr 
zrnß und denen von Malsdurg «ud von Bnttlar mit dem Uten Gebuud zehndbar ist, darin« 
gehören überhaupt ZSxL Ack. 7ZRm.Land, Wiesen u«d Garten, davon wird jährlich abgegebn, 
gnädigster Herrschaft 5 Alb. 9 Hlr. Psiaggeld , dem deutschen Hau< uAterrel n4Mtz. Kor« ? 
- <¿^„--3 cn*„ w-m 
-VrtbqLMtz. Hafer 4Ì Mtz. Gerste «ud 4L Mtz.Waizev, -Hahnen, l GanS, -5 Eper, 
»,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.