Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

88 
Ster Stück. 
4; Es soll de-Giorge Herrmann Döhne und dessen Ehefrauen zu Menigenhasuvgen assecurlrtes 
Wohnbau-, beukbst Hrfreide, Stallung und Garten dabey, am Jost Herr ch Döhne gelegen, 
auch deren 4 Hufe Land, derGoldhüdbel genannt, so gnädigster Herrschaft zinst und zehnddar, 
davon ermeldter Döhne da- Gegentheil hat, cx oürcia an den Meistbietenden dffentl.ch verkauft 
«erden. Wer nun tarauf bieten will, der kan sich in dem auf dm azten Marz ein für alle 
mahl destimmte» LicitattvnStermin aas Fürst!. Landgericht angeben. Cassel den texenJan. 179z. 
5) Das Haus ta der Divuysienstraße nahe an der Elijabctherstraße Nr. 157. steht aus der Hand 
zu verkaufen. Kauflustige belieben sich bei dem Eigenthümer in demselben Haus anzNgebcn und 
das Nähere zu erfahren; vorläufig bient dcE zur Nachricht, das rrsorderlichenfa!- ein ver- 
hältnißmüßiges Kapital darauf stehe» bleiben kann. 
6) Da in dem zum öffentlichen Verkauf des dem Förster Melchior Schmincke und dessen Ehefrau 
zu Ziegenhagen gehörigen Ackerguchs, bestehend iu einem Wohnhanse, Scheuer und S-aUnng, 
Siebenzehn Ack. Land, dreyzehn und ein halben Ack. Wiesen und ein und ein Viertel Ack. Gatten ^ 
auf den 8ten Novemb. v.J. anberaumt gewesenen Termin, kein Käufer e schienen; Als wird an- 
terweinger Termin zum Verkauf dieses GuthS. auf Mitwochen den roten künftigen Monats Fcbr. 
präfigrrt, welches Kanfliebhabern hiermit bekannt gemacht wird, nur sich in prxfixo alhier ein« 
finden, und nach geschehenem höchsten Gebot des Zuschlags gewärtigen zu können. Ermschwerd 
den iSten Januar I7YZ. Ä&el. von Bul iar-iches Gericht daftlbft. Pfeiffer, Lt. 
7) ES sollen von Obrigkeit- und Amtswegm die dem Rechhard Koch zu Holzhaus-n zugehöri 
gen Güther, nrmlich: i) ein Wohnhaus samt der Hofraide und der Gemeinde-Nutzung; 
») ein geschlossenes Kappel» Guth, so in I7f2lcf. dienst, und zehndbarer Länderey, firnerta 
rZAck. zehndfrevem Laude, sodann in 4^ Ack. Wiesen, und in 4 Ack. Rut. Garten bestehet; 
3) ein Stück Erbland zu 4 Ack. bey der Almrothswiesen; 4) ein dito zu 4 Ack. r^Rul. 
am Steiger zum ^Btlr.; 5 ) ein dito zu 4 Ack am Pferdrköpprll am Graben; 6) ein dno zir 
4 Ack. tm Allmroth an Henrich Teutschmann- Erben; 7) ein dito zu 4 Ack. vorm Köppell, 
an Johanne- Stehling; 8) ein dito zu 4 Ack. baS Born Trtesch am Verwalter Möller; 9 ) 
ein dito zu 4Ack. unterm Steiger am Andrea- Bachmann; 10) ein dito zu | Ack, übern Allm, 
roth, am Steiger, ist ein Anwänder; n) ein dito zu 4 Ack. hinterm Stöpling, am Verwal 
ter Möller; 12) ein dito zn 4 Ack. aufm Sainer, an Andrea-Dickhaut; iz) ein dito zu 
4 Ack. im Almroth, zehndfiey, au derStelurütschen und dem Baumbachischcn, und 14) 4 Ack. 
von Banmbachisches Erdlehnland, zehndsrey auf der Wichrelhecke, öffemlich und an den Meist 
bietenden verkauft werden, und ist hierzu Terminu- ad Licitaudum auf den igten Febr. auf 
räumt worden. Diejenigen nun, so vorbesagte Güther zu kaufen willen- find, können sich 
al-denn des Vormittags 9 Uhr, auf hiesigem Amthause einfinden, ihre Gebot thun, und dar 
auf nach Befinden des Zuschlag- gewärtigen. Homberg den löten Decenbrr 1792. 
Rleyensteuber. 
8) De- Schutzjud Feist Jacobs zn Hangen Wohnhan- nebst Stallung, zwey Stockwerk hoch 
mit Nr. 46. bezeichnet, zwischen Johann Adam Stübing, und Curt Henrich Bernhard gelt, 
gen, nebst daran stoßenden Gärtchen; Desgleichen ein anderer drmfelben zustehender Garte« 
auf der Gemeinde, zwischen Adam Heinrich Hoffmann und Wiegand Bückert gelegen, solle» 
auf Verlangen seiner Gläubigere von Obrigkeit-- und Amtswegen an den Meistbieten wn ver 
kauft werden. Wer nun darauf bieten will, kan sich in hiesigem AmthanS Donnerstags de« 
Uten April laufenden Jahre-, als in dem hierzu bestimmten Termin, Vormittags 10 Ufa eiw 
finden, fein Gebot zu Protokoll anzeigen, und der Meistbietende nach Befund den Zuschlag 
gewärtigen. Breitenbach unterm Herzherg den yten Januar 179g. 
Freyherr!, von Dörnberg. Gericht das. 
9) Zum öffentlichen fteywillige« Verkauf de- dem hiesigem Schlojfirmeister Krause und -esse» 
Ehefrauen zuständigen alhier in der Antonienstraße zwischen des Kupferschmidt Keßler Witm 
m denen Wiederholdischen Erden belesenen Behausung ist MtationS, Termin auf Donners.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.