Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

4 
ites Druck. 
rechtlichen Eks-»ntmsseä, s« Nichtetsche-r-rwAkfall aber zu gewärtigen, daß sie baw^t wett,, 
nicht gehört, sondern der, nach Bezahlung der etwaigen Schulden, übrige Nachlaß an die si< 
legitimirende nächste Erben abg^grdm wrrdr. Cassel den 14:?« Dece«d. 1792. 
8ürstl. Hessisches Lriegs-RoNcgwm daselbst. 
g) Me diejenigen bekannte»und unbekannte Gläubiger des in Eonerrrö geratenen Bürger ur> 
Einwohners Lkdreas Beckers und dessen Ehefrau allster» werden hiermit von Anus-und Obrigkeib 
wegen befehliget, Donnersrag den aqten Jan. k I. Vormittags 9 Uyr, vor hustzer Gerichtsstel 
entweder in Person oder durch hinlänglich Bevollmächtigte Zu erscheinen und ihre Fordcrnngeng 
gen den Conrradictor bchörig geltend zu machen; wornach alsdenn was Rechtens erkannt, geg« 
die Zurückbleibende aber die Abweisung von dieser Debit »Sache verfügt werden soll. Oberau! 
am lAen Dec. 1792. 
8. H. u. S tyl?. v.Dörnbergisches Gesanrt-Iusriz-Amt alh. I. Siebert. Amts Actnarru , 
4) Sämtliche gläubiger des orrschutderen Johannes Knierim- zu Hergcröhausrn werde« ar 
Lrn Ltzten Jrumar ^793. vor hiesiges Firrstl. Amt mit der Verwarnung z-zsammeuderüfttt, da 
die Nlchterschernmde von der vorseyenden Verthrilung des grgcnwätti^en Vermögens ausg! 
schlosse« werde« sollen. Rotenburg de« Ute» December 1792. 
ij. H. R. Rath und Ammiamr das. O. 8« Glenn. 
I). Alle und jede, welche an dem hiesigen Bürger und Weisgerbermeisttr Christian Breitkaup . 
gegründete Ansprüche zu haben glaube», werden arrfgeiordert, DierrsttogS dru 8'en Januar; 
tünMgen Jahrs persönlich oder durch hmlansiich Bevollmächltzre deS Morgens um y Uhr, v, 
hiesigem Stadtgkrichr zu erscheinen, ihr» Forderungen bei Strafe der A-wrislug glaubhaft ai 
-ugedrn, sich auf die Ln diesem Termin vom Schuldner vorgebrachte Vergleichs» Vorschlä, 
vernehmen zu lassen, und hierauf weitere rechtliche Verfügung zu gewärtigen. Melsunge 
den 5ten Dec. 179». 8. H. Stadtgericht hierf. Burchardi. Werner. 
-^Sämtlich« de- verstorbenen Herrn OberforstmetsterSvonWinzingerode Gläubiger werden hie 
mit verabla-et, in Lermlno aufMtwochiN de» 6trn Febr. künftigen JatzrS bestimmt, w 
Fürst!, Rsz erung zu erscheine», ihre Forderungen, fowrtt solche nicht bereits vorhin für I. 
quid erkannt worden, »»noch bebörig zu begründen, n«d nach überall berichtigter L quidatii 
der Distribution der Masse xr-vl» Lotto-.atlone zu gewärtigen, wob. y.übrigen- zur Nachric! 
dient, daß die Amückölttdeude von gegenwärtigem Verfahren gänzlich ausgeschlossen werd, 
sollen. Cassel den I7ten Dec. 1792. &, w. Rüppcll. Vig. Commiss, 
v) Nachdem der, im hochlöblicheu, Garde Grenadier-Regiment gestandene Staads-Capital, 
^ von Münchhausen, an einer beyder Einnahme von Frankfurth e« pfanLemn Wunde vrrsto 
im; so werden alle und zeö«, so au dessen Nachlassenschüfr gegründete Forderung zu hab 
vermeynen, hiermit »ufgrfordert, so gerviS in dem auf den rrten Januar 1793. angesitzien j> 
»emtorifchen Termin , vor hiesigen RegurrentS -Kriegsgericht zu erscheiveu, und ihre Fordern 
gen gehör»» zu liquidirrn, als im Nichterschemungefall zu gewä rig'n. baß sie damit von hi 
vracludlret, vnb nicht mehr gehört werdnr solle«. Franlfu-t au. Maya den 15 en Drc. 17- 
Mrstt.Hess. Lrlegögericht des hoch!. Garde Grenadier - Regiments, 
von 8uchS, 
Obrlster und Commandeur. w. Ropp. Auditeur» 
JO 3 Nachdem der im hoch'.öblichen Garbe Grenadier. Reglweut gefiar-drne Major von Dono 
»n einer bey der Einnahme von Frankfurt empfangen«« Wunde »erstorben; Es werden alle« 
jede fs au dessen Nachtaffenschaft gegründete Forderung zn haben vrmeynen, hiermit auf, 
fordert, ln dem auf den iLten Januar 1793 angesrtztea peremtorische» Termin so gewlß * 
ft'efuem Regiment» - Kriegs. Gericht zu erscheinen , und ihre Forderungen zu ttqulbtten, qlS 
Nichterschriunngöfall zn gewärtigen, daß Ke damit von hierpräckubiret, und nicht weiter geh! 
Verben sollen. Frankfurt am Mayn den izten December 1792. 
8ürfti. Hess, Lriegsgerichr des h-chlöblichen Garde Grenadier-Regiments, 
von 8«chs, 
Obrister und Commandeur. W.Ropp, Auditeur-. 1
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.