Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

Vom ssícit Zanuar 1793, 
Sz 
dem 
5br. 
<cht< 
oens 
¿mi, 
wri- 
mrs- 
rigen 
auch 
legt, 
chrm 
rrsser 
» der 
den; 
run- 
lliftt 
ndes- 
httii 
offen 
5 Ad 
gen, 
ah» 
tm* 
iida^ 
jffifc 
min, 
btp 
< er, 
f*0J 
{fcfer 
srn, 
ngelr 
6 ) 
ach,' 
Wie, 
de» 
keiß! 
tt) ^ Ack. 5z Rat. Sand kn den Klengenhöftn, cm E.'iaS Müller ; 1$). ^ 2l<f. 8| Rut. Gar 
len , an Caspar Harkmann; 14) 2 Ruthen Baumstarke daran; 15) -/g Ack. z Rut. Grabe 
land in den vordersten Steinhöfen, am Fnnckensteinr 16) 4 Ack. i|3iut. Wiesen im Gervtte, 
an JehanneS Secligmann d. jüog. und 17) Ack. Wiese» in der vberfieu Ibach, an Henrich 
Gandlach gelegen, sollen Dienstag den 2öreu 'Februar d. I. vor diesigem RitterschaftUche« 
Stifts, Gericht Meistbietend verkauft werden. Wer nun auf diese Grundstücke zu bieten Lust 
bat, kan sich in dem bestimmten Termin Vormittags von 9 dis rrUhr alhirr vorGerichtmch, 
den, ft'n Gebot thun, utifo nach Befurden des Zuschlags gewärtigen. Stift Kcmffangen dm 
Uten Zannsr 179z. 
$) Montags den ister, März dieses Jahrs soll rin drs Cor-raö Psfchmanns h'nterlasseven Erbe« 
allster zugehöriges Wohnhaus uns Ganen bey der Gemeinde-Träncke, gn Johannes Htrdes 
gelezen, von AmtSw^gr« an den Meistbietenden verkauft werden. Mer solches zu erstehen ge- 
formen oder Anspnrch darauf hat, kan sich alSdann für Gericht melden, zumalen hernach fei» 
ner mehr- gehört wird. Breuna den Zr«« Januar 179z. 
I. C. Ecrr.errmnn, von Malsbrrrgischer Amtmann. 
z) Es sollen des Einwohner Friedrich Mittels Wohnhaus und dazugehörigen Garten alhier ausge 
klagter Schulveuhalber im Termin auf den 22rea Marz bestimmt, öffentlich und meistbietend ver» 
kauft werderr, welches hiermit nachrichtlich bekannt gemacht wird. Meimbressen den 22ten Der, 
1792. I- C. 8. »uch. 
4) Es wollen deS weyland hiesigen Stadt»CammererS Johann George Weiffenbachs nachge 
lassene Erben. ihre alhier Elterlich ererbte Behausung, sv Anno 1755. n-mrbauet, 5 Stock 
werk hoch, auf 4Wäuden fichen-, wir Steinen gedecket, worunter 2 gewölbte Keller unfr 
Brunnen cm der Küche, nebst räumlicher Stallung und Hofraum , fo neben dem Stadt-Rath» 
hause gelegen, zur Oekoncmie wohl emzrrichret, auch vorzüglich für einen Bäckermeister «»fr 
Brandteweinbrenner wohl eingerichtet ist, aufs Meistbietende verkaufen; worzn dann Termi 
nus édtatwnté aufMoutagS den ZtvrZebr. k. I. anberahmt worbe»; Kauflustige können sich 
-ahero i« prsfixo, Dormltmgs 9Utzr auf hiesigem Rathhaufe »infinden, CondtttoneS verneh 
men, nrrd gegen daarr DczahlLUg cum Cormnodo 6c Incommod» Anschlag- gewärtigen. Hell- 
marihirusen den zitmDec. 1792. 
Burgerrnrifter und Rath daselbst. Lhrlftian DiUmg. 3. D. Scheele. 
5) Das Haus in der DioNysienstraße nahe au der Elisabecherstraße Nr. 137. steht ausderHavd 
zu verkaufen. Kauflustig? beltrben sich bei dem Eigenthümer in demselben HauS anzugeben unfr 
da» Nähere zr, erfahren; vorläufiq dient dabei zur Nachricht, das erfordnlichenfalS ein ver- 
hslmißmsßigeS Kapital darank stehen bleiken kann. 
6) Da in dem zum öffentlichen Verkauf des dem Förster Melchior Schmincke und dessen^ Ehefrau 
. zu Ziegenhagen gehörigen Ackerguihs» bestehend in einem Wohn Hause, Scheuer und Stallung, 
Siebenzehn Ack. Land, drcyzehn «nb ein halben Ack. Wiesen und ein und ein Viertel Ack. Garten, 
auf den 8rcn Novemb. v.J. anberaumt gewesenen Termin, kein Käufer erschienen ; Als wird m»s 
terweitiger Termin zum Verkauf dieses Guths, auf Mitwochen den roten künftigen.Monats Febr. 
prafigirt, welches Kaufliebhabern hiermit bekannt gemacht wird, um sich in prxsixo alhier ein» 
finden, und nach geschehenem höchsten Gebot des Zuschlags gewärtigen zu können. Ermschwerd 
den i8ten Januar 179g. Adel, von LurUaxrsches Gericht daftldst. Pfeiffer, Lk. 
7) Es sollen von Obrigkeit-und Amtswegen die dem Retchhard Koch zu Holzhausen zugehöri 
gen Gürher, nemlich: 1) ein Wohnhaus samt der Hofraide und der Gemeinde-Nutzung; 
1] ein gkschlcfftnes Kappel» Guth, fo in 174 Ack. dienst- und zebndbarer Länderey, fcrnrrtu 
i^Ack. zehndfrevem Laube, sodann in MAck. Wirsen, und in Z Ack. SA Rut. Garun bestehet; 
Z) ein S'ück Erdland zu 4 Ack. bey der Almrothsw-esen; 4) ein vito zu §Ack. s^xRut. 
am Steiger zum ^Vtlr.;. 5) ein tito zu 4 Ack am Pferdelöppell am Graben; - 6) ein dtt»zw 
4Ack. im Allmrvlh an Hentich Lent-chmannS Erben; 7) ein dito zu ;Ack, vorm Köppett, 
rJ r 
an
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.