Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

4<>8 
ïçîef Stück. 
'dcrnschÄht m aeKrt, sondern w« Kanfgelde der Hntnückstand abgev-agfn und der Uà 
schuß dem Erbzmsbcstandet ausgezahlt wà. Brenna den r-rcn Wnl 1793. 
' * y 4.. Kor ncmant», vor» MalKhurglsther Amtmann. 
ES sotten DormcrStaqö den 27tcn Zu». dieftöIahl S folgende, in dcmBezirke von Niedermcisser ge- 
-làeSittLàvrn, weàznm Häuft Malsburg, rücksiandiaer Heuren- an den Mersibicmrde» 
verkautt werden, ald i l) dem Johann Christoph Thonen, è Äcker auf dem Wefterftlde, an Anton 
Lbönen und Dreterich Jordans Erden ; 2) dem LconlMdHeüser, i| Acker im Notstände, au An 
ton und Cbristovh Heü'ftr; 3) dem Leonhard Braun, z Acker im Hackerhal, an Johauncö Orten 
undAdam Heuler, img:. LÄck. am Foffederge, wovon Johannes «uck das Gcgenchest hat ; 4) 
dein Georae Linvemann, ì Acker in ver Erdsgrund, an Johann George Heà und dem 
O 1 !- Ack. in den Stünnebüchen, an Joh. George Heuftr und Johann Jost Füll, ttg, 
dem Ludwiü Bcrqmann; 6) dem Eckcbrecht Heuftr, eine von feinen i Hufen; endirch 7) dem 
'Arltv » Joroan senior, -1 Acker in den Säulen vormals Johann George Jordan, fcmr i| Acker 
méw m dem Laugercherge oder in dm Säulen ar. Jost Hcnrich Neuzcn und è Acker im 
' tzacketbale ein Ancwand. Wer solche zu erstehen gesonnen oder Anspruch darauf hat, kan sich 
àlàn vor Gericht zu Brenna cmzufinden und das nötige wahren oder gewarngen, daß 
er damit hernach nicht mehr gehört, sondern vou dem Äaufgelde die Heuren abgetragen und der 
-Äberfchuß den ErbMsbest'andern ausgezahlt werde. Brenna den 17. Aprils793- ^ 
u ' v p £. Lmrwmann von Malöburgischcr Amtmann. 
m»*v -f» v o c, y»**y*”| -/ »... v/*»» . .. %«.•/»»• 
Hàus von lz Ack. io Rut. 3) Z Ack. y Rur. Erblaud daS Strizclbetr, jwischen Hcnrich Sta'ad 
.nnd Henrich Gundkttnann und 4) eine dencn Hètt^r von Dalwigk Lichtcnfelsischer Lmir dienst-und 
Mstbare àfe in welche 34 Ack. i»Nur. mit dcr ute Garbo zehndbareo Land 2~ Ack. 7i Rnk. 
zchnoftcyeS Land und r6^ Ack. Zè Rut. Wieftn gehoreli, so8^ Freyrago dcn 1410» Jun. schiers- 
kiìnftig, deS Bormittags von 9 bis ir Uhr allhier vvr dcr Eommissioi, dffentlich au deu Mcisihft- 
rendcn ultd gcgeu baare Cassamàsiige Zghluug andcrwcir vcrkauft werdcu. Dicjenige also, welche 
diesis Guch zu erstehen gesonnen sind, kknnen sich am bestimmren Tage |i:r vesigcftzte» Zeit int ; 
Pmrhaus alhicr zu Borcken angeben, ihr Gcbot chun, und der Mcisthierende nach Befinden sich 
deo Anfchlags Kkwàtige». Vèrcken am àn Mchz 1793. ' 7 ' " 
~ : i fi. (ir&ntbtT, von CvmmistìvnSwegèn. 
ìau^«?ehunsinder,. ibreGcbote und Notbdurft zu Prvtocollvorzusicllen, fvdauu uach Befin- 
^ d°° --»<> ***** » m. 
hluf Instanz deS hohen Samt- Hospital Merrhauftn, solle« nachbeuahmre dem Emwohner Hem 
zum Hos zugehörige Grundstücke, als: 1) ein Äohnhauä nebst Ganendabcy; 
Lv h/m tf4hU*. rwjschen Geora. Jacob und àrt: 2> 4 Acker d.to nur de« 
zwischen dmsàu 'S) em diro suf dem BaunafiÄ^^zwischen 'der atzt. Mesi undOeorge'Jacob ; 
' . . 7 Ì
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.