Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

Vom 6tcn Mcy 17-z. z?, 
«»d haben dabero sämtliche darinnen befangene Gläubiger ihre Nothdmfi bey Strafe der Snthb« 
rung zu wahren. Veckerhagen am 6teu April 179z. Pfeiffer. ■ 
L) Nachdem das bey dem Lcib-Jnfanterie-Regiment augestclte Liquidations-Verfahren wegen des 
Obersterr von Haustein durch den Abmarsch des Regiments unterbrochen worden; als werden die 
jenigen Creditores, deren Forderungen bey dem gedachten Regiment noch nicht für liquid erkannt 
sind, auf Montag den zten Junius dieses Jahrs, des Ends hierdurch vorgeladen, um alsdenn in 
deràècssirstube Fürstl/Kriegs-Collegii zur gewöhnlichen Morgens-Zeit durch anreicheud bevoll 
mächtigte Auwalde zu erscheinen, die ihnen durch Bescheid bereits geschehene Auflagen unter dem 
darin commimrtcn praejudicio zu befolgen, und rechtlicher Erkanmiß alsdenn zn erwarten. Cassel 
den iiteuApril 179z. 8. H. Rriegs-LoUegiwn daselbst. 
3) Beym Ober-Amte zn Schmalkalden findet fiel) annoch ein Depositum von 7Rthlr.42 Kr. Frank 
furter Wahrung wovon sich weiter keine Nachricht vorfindet, als daß besage des altern Depositen-- 
Prorocolks den igteii Jan. 1745. vom Elias Blum, wegen des erstandenen Birusischen HaufcS, 
in machen des Schlosi-Gottes-Kasten ctr. Balthasar Bims 40 Rthlr. Current Geld deponirt und dieses 
' Geld, bis auf vorgcdachte Summe ausgezahlt worden. Es findet sich aber auch das jetzt genannte 
Protocol! nicht. In Gemasheit einer diestrhalbcn ergangenen Regierungs-Resolution werden da- 
hero diejenigen, welche an dieses Depositum Ansprüche machen können, hierdurch edictaliter ciki'rt 
solche in Termino den ziken May tut, prxjudkio prxdusionis zu Protocol! anzuzeigen und nach 
Befinden rechtl. Verfügung zu gewärtigen. Schmalkalden den 6te,r April 179z. 
tzürstr. Hess. Ober - Amt das. L. M. Henckel. 
4) Des Durchlauchtigsten Fürsten mrd Herrn, Herrn Wilhelm IX. Landgrafen zu Hessen, Fürsten 
zn HerSfcld, Grafen zu Catzenclnbogen, Diez, Ziegenhain, Nidda, Schaumburg und Hanau -c. 
Wir zu höchstdcroselben Franz. Justiz-Canzley verordnete Director, Rathe und Assessores fügen 
hiermit öffentlich zu wissen: Nachdem der hiesige Hofbuchfnhrer Johann Friedrich Hemmerde vor 
«miger Zeit ohne Leibes-Erben ab Intestato verstorben und verschiedene dessen Gläubiger um 
Convocati'on der etwa übrigen Creditorcn bey Uns nachgesucht, Wir auch diesem Gesuch statt ge 
than haben: als werden sämtliche des obgedachten Hofbuchführer Hemmcrde bekannt- und unbe 
kannte Creditores hierdurch öffentlich und peremlorie vorgeladen, um in dem auf den 28tcn Inn. 
». c. anberaumten Termin entweder in Person oder durch hinlänglich Bevollmächtigte vor Uns 
zu erscheinen und ihre Forderungen bchörig zu liquidiren, widrigenfalls aber zu gewärtigen, daß 
Sie damit pracludirr und nach Maasgabe der Prvceßordmmg verfahren werde. Cassel den igten 
April 179g, 8. H. 8ranz Juftiz-Lanzlep daselbst. 
5) Da sieh zu des Kaufmanns Christian Gottlob Scharfens Nachlaß mehrere Creditores gemeldet, 
daß solcher allem Anschein nach zu Tilgung seiner partivo™,» nicht hinlänglich: als werden in 
Kraft derer bey denen Kurfürst!. Mainzischen Provinzial-Gerichtcn zu Erfurt erkannten edictalium 
alle diejenigen, welche an des Kaufmann Scharfs Nachlasse, wie auch an seiner angeblichen an 
die Erfurter Landschafts - Casse zu pratendiren haben wollender, aber cedirten Anforderung einen 
Anspruch machen zu können, citiret, binnen Zeit von 6 Wochen sich mit ihren Ansprüchen bey 
Kurfnrstl. Mainzischen Provincial-Gerichten zu Erfurlh zu melden, widrigenfalls dieselbe des Ein 
stand Rechtes, wie auch ihrer Ansprüche verlustig seyn sollen; und wird solches auf Requisition 
des Kurfürstlich Mainz:scheu Provinzial - Civil - und Criminal - Gerichts zn Erfurth, zu eines je 
den den es angehet Nachricht und Achtung hicmit öffentlich bekannt gemacht. Cassel de» 
24. April 179g. Bürgermeister und Rath daselbst. 
6) Da das bey dem Garde-Grenadier - Regiment angestelte Liquidations-Verfahren wegen des ent 
wichenen Obersten vonBerck durch den Abmarsch des Rgmls. unterbrochen worden ist; So wer-; 
den alle und jede, welche an dessen obwohl zu Befriedigung der schon angegebenen Schuldest bey 
weiten nicht anreichenden Nachlaß Ansprüche oder Forderungen zu habe« vermcynen, hiermit edi- 
ctaliter citirt, m» in dem auf Mitwochen den loten Julius d.J.angeseztenTerminaufFürstlichem 
Kriegs-Eollegio per kroeurstorsr zn erscheinen, ihre Nothdurft znm Protocol! vorstelle» zu lassen 
Dd d 2 und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.