Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

Sr 
14 ) 
Vom ritcn Januar 179? " ™ 
Lage de- Dormiitags um is Ubr vor Fürst!. Justiz-Amt za Frielendorf elufindm, erstere ihr 
Gebot thun, lezrerr aber idre Nothdurfl zu Protokoll vorstellen, und alsdann die weiter recht« 
tiche Verfügung darauf erwarten könn«. Zregeohain am roten Decemb. 1792. 
Fürst!. Hess. Instizamr Hierselbst. 
8) Es soll der Witwe Spodrin, jezt verehligten Herzogin zu Rstendttmvld, zwischen dem Ge« 
v-eindswez und Friedrich Wasmuth gelegenen, Aut. grvftr Erbzarten, er osiicio an 
den Meistöietmdrn öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kan stch in 
dem auf de» -9!en Januar k.I. bestimmten LieitationStermin auf Fürst!. LairhgertHt angedech 
Dassel drn l9ten Decemb. 1792. 
, 9) Es soUm d,S Conrad Klapp von Harleshausen HAck. Erb'andauf berFermmgsaltenBreidte, 
! am Ludwig Wimmel, und ^Äck. noch daselbst am Conrad Kerften gelegen, ex officio an den 
Mciftbrerendcu öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, d-r.kan sich in dem 
auf dm rylen Jan. k. I. ein für allemahl bestimmten LicilattenSterrmn auf Fürst!. Landgericht 
- angeben. Cassel den lytcn Decemberi^r. 
10) Es sollen des Johann Adam Nagel von Dörnhagen, nschbcmeldte Grundstücke, nemlichr 
1) Ack. Wiese, der oberste Berz genannt, am Iill-Thrrle und Christoph Butte; 2) | Ack.' 
Erdland im Mößftld hinter den Heftn, durch drn sogenamcn Lirrweg, zwischen 
Johannes Vvlck und Kilian Butte; z) 2z Acker die güldene Ander genannt, zwischen 
Aill Thiele und dem Schuldner selbst; 4) 2 Ack. ans dem Giersberg, zwischen Jodarwes 
Kraust und Henrich Bettenhausen; §) ^Ack. ans voriges Stück stoßend: 6) 3 Ack. Erdland 
auf der Kuhbreidre, im Hühfeide, am Chrlst-au Butte gelegen, ex officio an drn Metsibieten, 
drn öffentlich verkauft werden. Wrr nun darauf bieten will, der kann sich in dem auf den 
i9ten Fcbr-u-r k. I. ein kür allemahl bestimmten Verkaufstermin auf Fürst!. Landgericht ange 
ben. Caffch drn zttu Decemd. l79r. 
11) Es sollen des Jodannes Sodbe und Johann George Klein, jezt Johaun Daniel Dippell zu 
- Fürstenwsls nrchdemeldte Grundstücke, als: tm Kühlers feld ^Ack. Erdland iu den Schieden, 
an Johannes Cngeltard and Jost Sprenger; Z Ack. Laub auf der gelben Breite, au Jost 
Henr'ch Höömünn, im Hmgerrfelb; | Ack. am Galgenberge, m George Klelm; ^ Acker 
im koche, am Curtb Wilhelm und Christoph Kurnpe; i Ack. hinter dem Kopfsteine, am An 
ton Gerwlptz | Ack. im Iopfenyagerr, am Hans Hrnrich Steuber, und George Klein; Z Ack. 
nvch akda, c<i George Klein, Haus und Hof, zwischen Caspar Hartmann. und JodannG-vr« 
g* K ein; T V Ack. Krautgarten, im Lückeuhohl, zwischen oer Mevnscheinischrn Wittib, und Jo 
hannas Joppe; H Ack. Land im Jopftnhagen, zwischen George Frtcke, und Martin Baurn- 
Lachs Erber,; l Ack-biro im Saustirz, zwischen Johannes Baumbach und Jost Henrich 
Jungh uns Rel ; und j Ack. Wiest, am Hangarsch, zwischen dem Gemeinde - Triesch, uns 
JobM-neS Enge hardr gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. 
Wer mm darauf b eten will, der kan sich in dem auf den i9t«n Fchruar ein für allemahl be 
stimmten Lttiiartenstermin auf Fürst!. Landgericht angeben. 
12'. Es ftS.Vaümm Nvltens Ecken jetzt Thiele Brauns hinterlassener Witwe zu Heckershausen 
zuständiges Wohnhaus und Hoftaide, zwischen der Pfarre und Asmuth Bifchhvf gelegen, i« 
Termin dm -Ltcrr Januar k. I. woriuuen mit dem lezteren Gebot der 12z Rihlr. be!m Ausbit 
ten der Anfang gemacht werden soll, ex officio -n den Mristbietendrn öffentlich verkauft wer 
den. Wer nuu ein biedreres zu b-eten gesonnen ist, der kan sich iu diesem Termin, für Amt 
angeben. Eassel den uteu Decemb. 1793. 
iz) S« des soll Jacob Eberhardt zu Simmershausen WchnhauS am Ernst Röhl urd Michael 
Butte gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werben. Wer nun darauf 
b ernt will, der kan sich in dem auf den LLten Januar k. I. eia für allemahl bestimmten Liei- 
tartonStermin auf Fürst!. Landgericht angedrn. Cassel den Uten Decemb. 179-.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.