Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

«4 o . Utes Stück. 
werden, um solche dahier gehörig anZltgeben und gegen ihn Leonhardt und Tochter Zn lignidirenj * 
Nenler-chausen-den Löten Febr. 179z. ' Fürst!. Hess. Amt das. G.L>. Vraun. 
X4> Es soll des g-wcftnen Sergeant Jager und dessen Etzefraurn zu Oberkauffungen Wohnhsu-^ 
und Gästen sn der Gsmervde-RädgenrSchvle aborten gelegen, ex oñicio aa den Metstbieten- 
den Lffmtlich verkauft wrrdm. Wer nun darauf bieten will, der kan sich indem auf den Zoten 
April ein für allemal bestimmten LicirarionS - Termin auf Fürstl. Landgericht angeben. Casssl 
' den i4ten Febr. 1793 . 
IZ) Es sollen ^Huf« gnädigster Herrschaft zinsbare- Land, so dem Johann George DaumZsrten 
und dessen E-eftau zu Großenevglt» zugehört, und in der dafige« Feldmarkr gelegen, auf- 
Donnerstag den atea May d. I. vor Fürstl. Amt allhker, Schulkenhalder «rsifibierend ver 
kauft werden. Wer also diese £ Hufe Land zu kaufe» gewillrt ist, oder sonstige Ansprüche da 
ran zu hüben vrrmcynrk, kan sich auf verdesiimmten Termin, Frühmorgens von y bi- n Uhr, auf 
hiesiger gewöhnlicher Amtsstube etvfiadr», sein Gebot thun, oder sonstige Nöthdurft vsrstei- ll 
len, und darauf wettere rechtliche Verfügung erwarte». Borcken am 8ten Febr. 1793., 
Kürst!. Hess. Iuftizamr hiersclbst. Günther. 
IÜ) Auf Vefchl von Hochfürsilichcm Consistorio zu Cassel, sollen nachfolgende des verstorbenen 
‘ Kastchmeister Johannes Hüppen zu Nothfelden, nachgelassenen Erben Zuständige Grundstücke, 
nervlich l) i Hufe Dorfgutb, so denen Herrn v. d. Malsbnrg zehndbar; 2) LHrife Dorfguth, 
so gnädigster Herrschaft hcnerbar, wegen eines von dessen verstorbenen Erblassers verbliebene» 
Kasten s Accesses anderweit in Termino den 6ten April d. I. öffentlich an den Meistbickendeu^ ver 
kaufe werden. Diejenige nun, welche diese Huftn-Güther zn erstehen gesonnen, oder sonst recht 
liche Ansprüche daran zu machen vermeyncn, können sich in besagter Tagcfarth vor hiesigem 
Fürstl. Justiz-Amt Frühmorgens angebe», ihre Gebore thun, und darauf nach Befinden des Zu- 
' schlags, so wie weitere rechtliche Verfügung gewärtigori. Zierenberg den 2Oten Febr. 179z. 
' ' Vi§. Oomniiss. I. p. Heppe. 
17) Auf Befehl Fürstlichen Confistorii zu Cassel, sollen die deS verstorbenen Kastenmetster Johän- ». 
nes Thielen zu Nothfelden nachgelassenm Erben zuständige 2^Ack. >2 Rut. Elbland auf der ' ‘ 
Herxcrhöh, an Ludwig Hüppe gelegen, wegen eines verbliebenen KostcmRecesses von Gerichts 
wegen anderwett in Termino den bten April d. I. öffentlich an -euMeistbietenren verkauft wer 
den. Dietiolge nun, wrlche sothsne 2\ Ack. raRnt. Erdland zu erstehen gtftnrea, oder sonst 
rechtliche Ansprüche daran zu machen vermeyncn, können sich in besagter Ta^efarth, vor hie 
sigem Fürstl. Justiz-Amt früh Morgens 9 Uhr abgeben, tbre Gebote thun, Und resp.Nothdurft 
ad Prvtocollum vorstellen, und darauf nach Befinden dcS Zuschlag-, so wie weitere rechtliche 
Vej füguug gewärtigen. Zierenberg den 2otenFebr. 179z. I. p. Heppe, Vig. Övrvnr!ss.j 
Í8) Es soll die dem Bürger Adam Kramm albier gehörige und hlerselbst zu Riederhatdessen ge 
legene i Hufe hiesiger Stadt heurdaren Landes, öffentlich au den Meistbietenden gegen baare 
Zahlung verkauft «erben. Wer nun solche zu erstehen gesonnen, oder rechtliche Ansprüche da 
ran zn haben vrrmeynt, kan sich im Termin, Mont», den 6ten May nächstkünftig, Vormit 
tags vor dem Stadtgericht dahier elvfiaden, seine Gebote thu«, und resp. die Nvthdmft zu 
Protokoll vorstellen, sodann aber das weitere gewärtigen. Grebenstein den tüten Febr. 1793. * 
. Fürstl. Hess. Stadtgericht das. Gössel!. Deichinann. 3 
io) ES soll auf beschehrnes Nachsuchen..da-, dem in die Eisen condrmnirtea Johanne- Müller zu 
Hollstein gehörige Baurenguth, bestehend in einem Wohnhaus, Scheuer und Stallung auch 
Garten; ing'eichcn zwey Hafen Land, vier Stück Zugvieh, Wagen, Pflug und Eggen, mit 
weiteren ZübehLrvngev, in Termins Licltatkosis, Milwochen den taten A^rll d. I. vor A«t 
' alhier meistbierend verkauft werden. Die Kanfliebbaber können vorhero dir znm Guth gehörige 
Stücke von Greben und Vorstehern, als darüberbestelte Administrator, sich zeigen lassen, ftdanni« 
' Termino ihr Gebot thun, und -er Meistbietende nach rrUhr sichide-ZuschlsaS aewartlgin. 
r Lichten«» -en ZOteg Jan,.1793.~ ; .. 8. H, An;» dafeldstm- M, Möller. > 
t:i-n ■ ' '• “ . . ^ " ' '' ' ' - 2ö) ..
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.