Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

I«) 
- ntcê Stück» 
m 
$) M Johan» Henrich Galt-rS zu Bründnsin, in ber Btadk WoGr-en 
Fe ^msrk geieg enr Gr«mÄst«<ke,, als: r)4Ack. Hrh'a»d an der Eandfeite, zwischen Hermann 
St«blo»«her; 2) Z Ack. unter demMarchenstem |**Mfcfc<n dem Grebru Himmelreich von Jppin:- 
hauKa ;3.) il &cc, mUf dem S^wHmstein, am D«r: cl Klapp hastlbst, sodann 4) * Ack- stchw ese 
tu der ^PP'Ug>Los-.rF!«r , ia brr gtammkNÄrtrsr, an Jrhann Henrich Neubauer und der Hecke 
5 ) »LAck. Echwiese basckvst m her HäUervrjcsc, an zwey Theilen, amZok». Darick 
Kl-pp «.ird dem Felde g-le-ev, iu L»»m uo Mi'wschruS den Ften May d. I. vor hiesigem Sradt» 
Kn ich; m-dreil bietend verkauft werben. Wer also ans rin oder bas andere Stück zu bieten ge 
sonnen, oder daran rechtliche Ansprüche hrt, kan sich alsdann zu gewösicher VormiltagsZrtt 
«rn y Uhr aas dem Rathaus dahier ei« Puden. Wo flogen den rzteZebr. 179z. 
8ürstk.^ess Gradtgericht bak. 
Tcrmirw Donnerstag den 2Ztcn May schierscuufng an den Meiirbietenden verkauft werden. Kauf 
lustige können sich demnach besagten TageS, Vormittags von 9 bis 12 Uhr bey Amt dahier ein- 
fu'Lcn, ihr Gehör thun, und der Meistbietende nach Befinden Zuschlags gewärtigen. Alle dieje 
nigen aber, so an diesen Güthern und dem verstorbenen Johannes Köhler und dessen Ebcftaucn 
Forderungen zu haben vermeinen, werden anduich öffentlich lind bey Vermeidung nachhero nicht ' 
weiter gci h.t zu werden, vorgeladen, imt solche den Liken Mrz schicrskünftig rcchtsbegründct 
dmzurhnn. Treisa den 25101 Febr. 1793. G. L. Lisl'amp. 
7) Folgende Zinst- nny zehnpfreye Grundstücke sirrd zu verkaufen, als: r) 2? Ack, am Mönche 
berg, zwischen dem vom Sockhaüscu und dem Bäckermeister Sichert; 2) 4z Ack. in der Eisen, 
dem Grebe SchmgejOerg gelegen ; 2) 1Z Ack. auf dem Bruch Hey Wplfsaugcr, an, Herrn Ma 
jor Jstntzarth, und Z) 2 Acker beym Pulvermagazin an dcmsclhcn, und denen Henschastl. Lände 
reyen gelegen. Kauf- wM> Pachtlusiige wollen sich in der Behausung des Herrn Cnminal-Richier 
ìvtich zwcy Treppen hoch melden, wpbcy zur Nachricht dient, daß die zu verkaufende Grund 
stücke sowohl, st!£ yie zuvcrmie'lhcnde, an Ach, halben Ackers, und die letztere an noch geringere 
Theile nack) Befinden der Liebhaber zu verlassen stehen. Cassel Yen 26:01 Febr. 1793. 
4b) Ausgeklagter.Schusdenhalhef, soll das dem hiesigen Bürger und Ackermann Johann George 
Siede zuständige Wohnhaus, zwischen Conrad Estuche, und Conrad Bracke gelegen, nebst dem 
Hagcngaxren im Treppenl-agen, an des Förster Sauers Rel. gelegen, von LbrigkeitSwegcn, in 
Termino den izreu May d, I. au den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Kauflustige so 
wohl als diejenigen, welche au sothanest Grundstücken rechtliche Ansprüche zu haben vcrmcynen, 
können sich in besagter Tagefarth auf hiesigem Rathhause Frühmorgens 9 Uhr einfiudcn, ilne Gebote 
o) q um Verkauf der dem hiesigen Bürger und Bildhauer Johann Friedrich Gier und dessen Chefraue« 
'Martha geh. Brauer zu stehende)' Eck-Behausuug alhicr in der Marrinistraße am Bäckermeister 
Hahn aelcgen, ist /'ndcrweiter Subhastativns-Termin auf Donnerstag beugten April präfigirt, 
worinn mit dem darauf geschehenem Gebot derer iZ42Rthlr. der Anfang beym Ausbieten gemacht 
werden soll, Wer mm darauf biereu will, kan sich alSdann vor hiesigem Stadtgericht zu früher 
aewvhnlichcr Gerichrszeit angcben, bieten, und der Meistbietende den Zuschlag owarte»,. Cassel 
den 22lttt Febr. "r 79z. ' .k» LvwwMou« 8e«»t»r, H. K. Ksch, Stadt-Sßttetarms.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.