Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

rotes Stück. 
- «rte» künstigm M-uai« avberäumt worden; Als ttnuen Pachtlujwe sich anb-^emT««K 
früh um-Uhr, auf blesizer Gerichtöfiube eirfiadrn, dir Wohnung sowohl in Te'm no als 
«ach vorher nach Belieben in Augenschein nehmen , die Pach'bedrngungn, we ch? aufBerla». 
gen zu zeber Zeit mtt getheilt werden können, einsetzen, ihre Gebote thun, «sfc diö auf höchste 
Ratifikation deS Pacht-Abschlusses gewärtigen. Philipsthal am izser, Febr. 17-5. 
<£. ' 3 ' V. Scdawbach. 
4) Der vor Obervc-llmar gelegene Teich, welcher mm mich zu einer Wiese zu benutzen, siehet zu 
verpachte» oder auf Crbleihe auszuthtm, allcnfalo auch zu verkaufen, und ist sich deshalb in 
Nr. 7Q2. am Markt zu melden. 
5) Das fogcnÄmre Bourdouifche denen Marqnardifthen Erben zugehörige Contributions - dienst- 
mrd zinßfteye Wohnhaus nebst Znbchörungcn und großen Gartens dabe'v, ohrweit Cassel in der 
Dorfschaft Wchlheideu belegen, soll sofort mir Jubegrif 2^ Acker Land und ohug fthx z Ack.Wie- 
femrachs, pachtweise verlassen werden; Pachtgesonueue können sich deshalb in der Marrinisiraße 
im Hildewigfcheu Haust, beym Steuer Revisor Koppen melden. 
i) Lermdge. gnädiger Stejrk»r.ou vrn Hochjürstl. Oter-Rcn-h» -ammcr, feñ b«r Scilsrplatz ne 
ben dem HsSärrdi-scheuthor, weichender wegee«ansen«Lerl-rk» e'sttrGüstertckBkßsntz -eha'tt. wie 
derum meist dickend verpachte» werden Pachtlebbqdere kitte«, sich datzero in dem aus denzten- 
Ami! d.Z. angesttzten Termin, MoraerrS im -Uhr in meinem Logis im neuen Coll, glcn - Jjjcf 
,'künden, thr Geber thun, und der Meistbietende nach eingehohlter gnädigen Approbation de- 
Zufchlags gewärtigen. Cassel am röten Fsdv. 17-z. % A. EngclharSrr 
i 
i 
i 
1 
1 
j 
] 
1 
] 
Zu vermicthcn: 
r) Auf der Oberveusiabt in der Kovigiftrasse in ver Witwe Wa 5 nrutb Vehsnfung dle bei Etage'- : 
bestehet in Zavsy Vtuden, wovon ewe tapezirt. zwes Kammern, Küche urd K ller; auf Ostern. 
2) Bey dem Schneidermeister W-chenft d na-s an der B üder Kirche 2Logt», dt, oberste Etage j 
bestehet aus r'Stube», Kammer mrv Küche, einzeln oder beysammen, mit oder ohne Meirbelö. > 
A> Bey d'em Kaufmann Brand im Kifch Meyen-veife Laub zu vermtetheu. 
4 ) Zu der Diomsstevstraße Ne. »l-. an drm lrSetßekr Greif zTreppe» hoch em Log's, bestehet m 
einer räumlichen S-ube, Kammer und Mche, au eme stille Hau^daitnnq; a«f Oste «. 
5> Zu Nr. ^8l>. am Markt in der Ltm Ctagr «in £¿8*$, bestehet an« S'ude, Kammer, Küche - 
tm$. Platzl tür Hose. 
H)> In der Schloßstrasse in Nrl 151. versthievene Logis m der ersten, zweyten und dritten Etage, 
Küchen, Boden, Keller, Pfcrdcstall, Heuboden und Bedieutenstuben; sogleich, mir oder ohne Morcheln. ! 
7) Eine Wiest bey Oberzwcreu nach Nordshaustu zu, zu vcrmiethen oder zu verkaufen; auch einige 
Stücke Gartenland a»r Weisscnstciucrchor. Die Waistnhausbuchdruckercy giebt Nachricht. 
K) Es eat remattbdasHaa» Nr. lA?. mder V o-yfienstrsße, u'.cht wett von drr E isaveth.rfirsße ! 
ganz in Miethe genommen, uns 'st nun »i- 2 enS d e beie.n »mwrsisn Etagen auf Ofler« an gute 
Lenke mit EonftnS des Hauses Ergenthümer wieder zu vermirlkec'. Liebhaber dazu öckstbenfsich ! 
«nr der Kaufmann Heim. JnstuS B.-an-r zu Wenden, und das weitere zu erfragen. 
9) Za der odeefieu Petristraße beydem Schumackermstr.Za'n, die zweyte Etase, brstebt a«K 
einer Stube nebst Alkoven und i er kleinen Stube, Küche, Kammer und Holzstall, wie auch 
tm Htrrter^aufe eine Stube vnd Küche. 
jo ) In der Dlorysienstraße Nr. ,A 4 . zwey Treppen hock bmtrnavs, Stube, «tr-hmkammer m» 
Küche nekñ H'.ckz- und Schweivestall, auch Platz tm Kellrr und auf drm Bodiuz arf Ostern. 
ll) In dem von Rdrinsifchen Haufe m der obersten Kasernenstraße der Soal mit der daran stoß«» 
Hrn Stud;, wie g^wodril ch, dann unten zwey grose und eine kleineStobe, 4 Kammern,^gro, 
KüÄ« rmv 4Keller; sodann im dritten Stock 4Stube», 4Kammer« und Küche, mit oder 
,bne Meubri»; und tau fsg'.e.ch bezogen wrrden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.