Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

à fàllmMbesiàmià «cltatioiiS, Temili, anf Uirstk. Caiifcacrfctt anaebrn. 
irtcn Febr. 179z. 9 v ^ * 
-•» sdt s«A '-'i-. 
Cassel de» i 
131» Il a/yj» 
-o ES sollen des Johannes Lipphard und dessen Ehefrau zu Niederrwere« fff . r w- 
Eriche,« esc gerra»»t, am Joh. «ermng-r und George Gück. ans LAck'-lsfefichd>- 
*“ h ’" »»«* M&rtMSK 
|t i||uiuiMi> ; i»n» ftj«-»/» , bri* (Ritiri 4 ferini® 
«ttö ÜUcoUuiö Brüsing gelegen, cx officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer 
nun daraus bloten will, der kan sich tu dem auf den tüten April bestimmten Liàlions - Te^à 
auf Zstrstl. Landgericht angeben. Cassel den 4ten Febr. 1793, 1 ¿ermi» 
ir) ES sollen des Joh. Henrich Meybert von Dörvberg uud dessen Ehefran nachbemelkte Grund 
stücke, oehmUch: 1) ihr ta der Brand, Kasse assecurtrteS Wohnhaus, brn^st Reber- 
Hans und Vtaüung, auch - Ack. Baum. uud Grasgareen dabey , an Henrich Ullr Ä b iün/ 
-) if Ack. Erdbaumgarnn öder dem Dorf, an Zoß Henrich Dà d. à z) N«- %z& 
land tm Herbergerfeld, am Ehlerpftd, am Wilhelm Ullrich ; 4)^ Sief. amEjchbrra r» Veit 
Israel; 5) 1 Ack. daselbst, m George-Carle d. jünz. h) Ì& tu den Sààaen am 
Schmdebürtd;, 7) E.Erdwiese imsogmarrnte» Wohchage», am Jost He»?ich Dà 
litt d.iünq.: 8) I Ack. auf dem Rhein, am Daniel Nolte; 9) % Ack. in der Hungergrund, 
* * * * V > b . \ 1 As JA w.u sfriJ k, AM« '¡SahUI (Ylrtfftf av iti /»< a am Ka*» 
y - « , 3s +**+• *»*f| WA... 
am Ludwig Koch, und io) 4 Ack. an der Ticke. * .. 
Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer n«n' darauf bieten o^cio an de» 
4Bf »«. .6tcnfp.il (in far all-m-hl bestimm,ex Sicitatienä. iterai» aus Fülstl. reicht a« 
jKI VmilU »yCgii» V\* vuaiy / _ e 
Erbland daselbst, am George Dohne, und einem Anwander; 5) US/cf.iim S\mtnMbi'tV^ 
Lutgenstruth an Hans Henrich S-iedenroch zu beiden Seiten; 6) i Ack. au der Seme fob* 
nnd Jost Bernds e,ben; 7) ,z Ack. im Heerfeld-. b-x den. L-che 7 Mi ch» X« » MdL' 
Wetze, »nd ,1 i Bck. Seinserfelde, am Greben Ich, Hold rat« Johannes Düster lirat 
Gerrchlswegen in Termin» den raren April an den Meistbietenden effmlitb »ersaufe wert™ 
D»>cur»e nnn, welche soihane Grnirdfiucke z» erstehen gesonnen, können fich ix besaarer Trmrkar» 
»or hiesiger» Fmstl. Justiz-Arm, Frühmorgens »m ,Uhr -»gebe», ihre Gebote,bxx xnd nl» 
Befinde» des Zuschlags gewnriigen. Zierenberg den ihre,, Januar 17»». ’ imX> 
_• . ;; _ . 8ürstl. Hess. Justiz-Am« bas. I. p Hepve. 
84) De- m ConcurS gerathen«» Andreas Beckers und dessen Ehefrau dahier befmdi'cke- 55 ^«* 
hauS »nd sämtliche zugehörige Gurher, sollen den izten »nd röten März d. i m UfpÄJju 
tuvgdes darauf haftenden AuSzugS und Einfitz vor die B rlets Rel. tsscrtlich u»d an bi* 
Metstb!etend-, entweder im ganz«» oder einzeln verkauft werden. KauflirLbader thnnm ZI 
demnach besagte Lage, des Vormittag» von 9 bis 12 Uhr auf hiesiger Amtsstube 
bieten, und die M-istdi-tenbe nach Befinden d-S Zuschlags gewärtigen. Ä „Ä 
»79Z. , ,8.H. u. Srevherrl. vonDsrndcrg.Gesamtamtalh. inßdcm J.eUbcrt, 
85) ES sollen in Lermino Freytsg» den Zten May d.J. auf Ansuchen deS über Andreas ¿db!t 
stelten Vormundes Zohavnes Funcke zu Unterrieden, nach dazu von seloem Anteccüore.¿r-w! 
»cm p.ccrcto de dinnnndo r Acker Sand xnr.e de» Weinbergen , «r. Andrem, Sv.rlirw £Zt* 
mm an de» MeMbiet.»!«» miaust werten. Diejenizen NN», welche sL zn «siel» 
geftunen, oder rechtllche Ansprache daran zu haben vrrmevnen, können fick daüer 
Lag-, deS MsrgmS um 8Uhr, vor hiesigem Gerichte ekvfinden, ihr Gebot thun oder 
wnsprache jx Protreoll ,cben, n°d ta.auf nach Befinde» de» Z-,schlag« oder rechttlch» Ara 
fügrmg Lervärttgen» Ftchrenbsch de» r^ten Febr. 179z. ^ w mx 
p * verlepßschee Gericht. G. L. Sunrheim. 
3 c
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.