Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

Vom 7ten Januar 1793* 
iS 
L« 
0. 
Iti 
Herdey gebracht werben möge; So wirb dieser Verlust Fall LffroMch hierdurch bekannt gemacht 
und dem redlichen Finder, welche» biwekorce FiUeiseo tv.it jcibctn I»halr, in das zunähst ge- 
legen« Poflhaas einliefert, ober wenigsten» Anzeige davon thue, ftrc gu»c Belohnung dafür 
zugesichert: Dah»ng<«en aber der orer öiej mge, so es gefunden und verschweige», behalte« 
oder veräuffren, nach Vorschrift de» Zzrer» Articke'.s Hvchfürfi'. Post, Ordnung, im Fall der 
Satvecktma, al» «szu alle dienliche Vorkehrung gerrrff n worden, zu gewärtigen haben, 
se.bst sowohl a's auch wer davon Theil oder Wissenschaft gcha^r, wie Dirke angesehen zu «er» 
den. Lesse! den tgr-nDec. 179:. Aus Fürftl. Ober - poKaml. 
II) Bey dem Bäckermeiürr Schleyermacher in der Hvheuthorstraße, sinow^edrum fische Braun» 
. schwöiger- und Frarkmrker Honigkuchen sowohl in dicken Ecuppen a» tt«i> ere Lorken, so 
dann feine Cttronat»-Kucken von vem besten Geschmack, um die billigste Preise zu haben. 
li ) Es feien Mvrnag den 7ieu Januar und fvlgenvrL ge in de» un'ertt«« IovanneSst-aße in de» 
. Rteme»m:ister0 Flöt» Behausung verschiedene recht gule Meudck», durch eine Lult'.vn an den 
M istbict nden N-ckm'trag» r Übr verkauft werken. 
13) Eta neuer Wa,en sür zLousd'or, ein Liabri^er Wallach für isLvuisd'or, rnd eine Stute 
ohngesehr igIarr alr für gL'Ut-ck'or, decke Pferde von sehr bauerhafler Ar» und auch zum 
Retten zu gebrauchen, sind .« weder zu sammeu oder eiuze.» zu v rkaufen. Die Waisenbau»- 
dachdruckerey gibt weitere Nacheichr. 
lg) E» ist am lyten dirse» au» einem Hause achter: i) ein schwerer silberner Vorlege', öffel, in 
wendig verguldet und wir P. A W. 2) zwey schwere silberne Eßlöffel mir L. B.U, und unten 
mit P A.W. bezeichnet, gestohlen worben. Da nun an deren W edrrerbaltnns, und^>esonderS 
- daran gelegn ist, daß der D «b auösünoi^ gemacht, arretiret. und zur gehörigen Strafe g«- 
»vg«u werke; So wird diesirVorgang jedermann, drsonter» sämtlichen Gvldschmi'.ten und der 
Judenschaft d ermir bekannt gewacht, um die Nerkausere solcher gestohlenen Löffel anhalten, 
und solche Fürst!. Ertminal-Gericht zur weiteren Berfügnng schleunigst anzeigen zu können. 
. Lasse! den u+itn December,792. 
2lue 8ürfti. Hess. Rriminal-Gericht. % L. 8 Luch, Kriminalrichter. 
,z) B«v dem Schre'rervstr. Di'tzel h n'er dem A-thhau» in Nr. 8tk. sind wie stet» zn hadere 
. folgende Mendel, alt: Kleis«schrävke, Eomroir». Commvden, Schreib-Eomroir», Rohr, und 
Küssensiüh'e, Nachtstühle, Nachrcommodrn, Tische und Sofa», wie auch Rohrsitze »u «pari, 
ren oder neu zu flechten. 
16) Zwev gur gewasttle schwere Schweine stehen zu verkaufen. 
, 7 ) Da tch wem m Für stentdum Minden belegene» von wir angekaufte» Adlicke» Erbgutb Holz 
hausen vedst bissen Audehörunge», imgleichen mein übrig«» ein nvd aa»!ävblsche»mtrzuständt- 
digeSAllodial-Vermögen mit eine« immerwährenden Fckeicommiß be'egt habe; so macke jch 
solche» zu jedermann» Wissenschaft und Nachricht hiermtt öffentlich bckant. Holzhausen t« 
FürstkUtham Minden den rzlen Novemb. 1792. Der Ovrist von Oheimb. 
,») Beydem Kaufmann Helmuth sind uedst allen führenden Marertal-und Specerey-Waaren, 
frische Ptück^m^der Neunaugen, Sardellen, Pinten und Pistatien, Vorchelo, Ehampigno», 
Enron««, Eitronat, EonöfttePommeraaze»,Schaaleu und mehrere dergleichen Warreu, auch 
schöne BrNj. Butter zu haben. 
ly) E» sucht jemand vor dem Holländischenthor im vorder-ober mittel Feld, einige Acker Erb- 
lard, nah in der gegend eine gute Miese zu kaufen; wer solche» zu verlass-, hgt, kan sich del- 
ha d beym Waage«, Jnkp.-c-or Vo werk melde« und das Nähere erfrhren. 
so) Da vermöge wieterholken höchsten Berehl», viemand ohne unter sch ei ödes Stande-, oder 
unter welchem Vsrwanb re auch wäre , züm selbst «grutn Gebrauch oder zum Verkauf Hanau, 
er Spiel» Charten , welche nicht mit dem Hessischen Löwen auf dem grwösnltchen Aß gestem- 
prlt wmdrn, m die Hessischen Lande, es sey de» Ober-und Rieber-Fürstenlhuws, oder de 
Grafschaft Schaumdurg, . oder wa» sonsten zu diese» Lande» gehöret, einbringen, oder mir 
der.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.