Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1793, [1])

vom sztcn Februar 179» 
Vorladungen der Gläubiger. 
Nachdem d-r BLckermelster Ferne, jetzt dessen nachgelassene einzige Tochter de« Backermfir. 
Gleim Ek-frau zu Homberg bey Un« Vorstellung gethan, und um Btrabfo'guuA der von ihrer 
verstorbenen Sebwester des Kaufmanns Ewald Meuzdorff gewesenen Ehefrauen, geb. Ferne 
hinterlassenen Effecten und Kleidungsstücke gegen Cautio« nachgesucht hat, mit angehängter 
western Bitte, sämtliche Menzdorffsche Creàres de» EndS zu ciriren, um sich zu erklären, 
ob fie mit der von ihr in Termino näher zu bestimmenden hypoih-carische« Caution zufrieden 
seyn wollen? Wir aucb diesem Suchen start gethan haben; als Werde« sämtliche de- besagten 
Menzborff und drffv E cfrauen bekannte und undekanute EredstereS hierdurch èff-nrlsth und 
^eremtori« vorgeladen, tu Tarmino den rrten März d.J. auf Fürst!. Franzöf. Justiz-Eauzley zu 
erscheine«, und fich auf ber Imploranti« Gesuch so g-wi» ad Protocvllu« zu erNärm, als 
widrigenfalls zu gewärtigen, daß in ihren Ungehorsam die Verabfolgung der quäst. Effecte« 
gebekhenermaaßen erkannt werde« Cassel den y Febr. 17-Z. >8. H.8 3uftjz-Lanzl«y-af. 
r) Alle und jede, welche an der Rachlasseuschaft des verstorbenen im hochlöblichen Regiment vo» 
Koöpolh gestandenen Hauptmann von Bedungen einige Forderung zu haben vermeynen, werde« 
hiermit aufgefordert, in dem anf den > ten künftigen Monats angesezrcn peremrsristhe« Termi« 
vor- hiesigen Regiments KriegsGericht in Person oder durch Bevollmächtigte so gewiß ju erscheine» 
und ihre Fordernilgen anzugeben und zu beweisen, als sie im AnsbleibungSfall «icht wnker damit 
gehört, sondern von dieser Masse, welche über dieß so gering ist, daß sie zur Befriehigung der 
schon bekannten Schulden bey weitem nicht anreicht, ausgeschlossen werden sollen. Hauau he» 
«re« Februar 1793. 
von Kospoth. 
Chef und General-Lieutenantobeubesagten Regiments. 
. Ganner, Auditeur und Regiments - Quartiermeistsr. 
O) 3« Beziehung auf d»S unterm 7te« Dec. «. xr-et. aliasse«« Avertiffemeur, werden anbarch 
«schmalen die sämtliche Creditore» deS verstorbenen Kriegsraths Hurh verabladet, u« in dev 
anderweit auf M-twochen dea soten künftigen Monats anberaumten Termin i« der Reeessir- 
Stuöe Fürstl. K-iegS-Kollegii za gewöhnlicher Mor-en-zeit, entweder in Person ober durch 
«nreich'Nd bevollmächtigte Auwälde zu erscheinen, und sich tu GemäSheit vorgedachte« Aper« 
lissements ad Prorocollum zu erk aren, als wtd igenfavS zu gewärtige«, daß der von den erschie- 
neoeo Z Liguldan'en zu Betreibung der Sächsischen Erd sch afte« nge lege« he » k vorgeschlagene ge- 
, metnschaftliche Anwa'd kroc. orch Merckel dazu bestellt, ihm zu diesem Behuf da» Depvsimm 
ausgehändigt werden, und ferner ergehe» soll W. R. Cassel den irteaFebr. 1793. 
, 8ürstl. H-ss. Kriege - LoUcgium dascibsten. 
g) Nachdem bey der tm September ryzz. angefangener und nnumebro beendigter Untersuchung 
t -es Statu* pafllvortun vsmEwwoKner Christian George zu Harle, fich ergeben, daß dessen Ber- 
r wögen zur Zahlung sämtlicher Schulden nicht hinreichend feye? Sv werden desse« sämtlrche 
Creditore» hiermit vorgeladen, in Termino den rgten Febr. ans hiesigem Amt, Morg «s 9 Uhr 
\ z« erscheinen, und sich nach vorgelegtem Zustand der Masse z» erklären, ob- und wie sie fichi» 
die Mass- vertheilen, oder den ConcurS - Proceß eröfnen lassen «ollen. Die Zarückbletbeode 
t aber haben zu gewärtige«, daß rach dem Antrag der mchrrsten in der Sache verfügt, und fie 
mit wettern Einwendungen nicht gehört werten. Felsberg ben asce« Jan. 1793. 
8ürftl. Hess. Justiz-Amt das. Ungewstler.. in sidem Lluenti«. 
5) Von Fürstlicher Regierung ist auf Nachsuche« der Benrsicial - Erben der verstorbenen Fra« 
vberhofmeisterin von GerSdorf mir der Auftrag aeschebev, über bereu Nachlaß ein legale» 
r i Inventarium zu errichten, und deren Creditore« ad üquidandum eredita zu convociren. Nach 
dem ich nun zu Bewürknvg de» lezrern Termin»« auf Mitwochen de» iten May anberaumt ha« 
de; So stauen alle diejenigen, welche an sotbaner von Gerßd or fischen Verlasseuschast U « 
3£ a gm»-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.