Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1792, [2])

i°7* Verkauf von Grundstücke« 49. Stück. 
zwar wegen dem Girth Zn Remsfeld bey dem Herrn Licentlat Themas zu Homberg, wegen dem 
EmpftrShauftr aber in meiner Behausung daselbst ernsiudeu, und den -Kaufschließen mögen, wor 
auf, «uv nach respective geschehener meiner Genehmiaung desselben, um dessen gerichtliche Ccu« 
firnialion alsbald gebethen werden kan. Empftrshaustn den ürenNov. ijfc. 
^ , Christian Emmelnth, Grebe daselbst. 
S) Nachsolgende dem Henrich Andreas nnd dessen Ehefrau Martha Elisabeth geb. Bartolmei r, 
Euphagsn erb- und eigknthämlich zustehende G-undstücke, «S: i) WohnbauS, Schenrr 
SraSvng und Backhaus samt allem Zubehör an Conrad Cornelius und Levi Speyer aeleam' 
21 § Ack. Erbgarten beym Harr»; 3) ZAck. z Rut. Ei bwiefe im Gehege, an Johannes Aon! 
zung; 4) /§Bck. 5 Ritt. Erbwiese, die Spitze an Conrad Lrndgrebe; 5) Nck. , Rut. 
, Erdland über den Wànbânmen, an Henrich Schmidt; 6) iUM< 4U Rur. Erblanb an 
der Heide,.zwischen Daniel Schaub; 7) 1 Ack. r Rur. gm Stiege, an Henrich Schmidt- 3) 
- Nur. Land am Gestade, an Valentin Grtessel; 9) x \ Ach. 3 Rut. cuf dem H^der» 
Triefch, an George Wvlftum; io) 7Rut. beym Heroach, an Valentin G iesse!; n) 
Ä Ack. 3 Rut. auf dem Faulenbvrn, an Conrad Fehr d.jüng. : 12) z Ack. 7 Mut. Erbland 
. über de» Wajdeubäumen; 13) ^ Ack. 81 Ru . Erbwiese drr Eabelsderg genannt, an Jost 
Nenderoth; 14) rK Ack. 7RbLr. Erbland, am untersten Forstweze; rz) Z Ack. 4LRur?tte 
Hecke am Schwarzenbach, an Adam Evttschalck; iS) \ Ack. zRut. auf dem Kain, am 
Flmhgraden und Valentin Griessel; 17) ,^Ack. /Rut. Erdkand auf dem Rain, an Hans Jost 
Landgrebe; 18) die Gemrindsgerechtigkrtr; iy) ein Stück Erbwtese, am Schwarzenbach, 
an Daniel Schaub; 20) ein Stück Wiese daselbst, an Henrich Römer Witwe; 21) eia Stück 
Erblanb die Struth genan«t, ro Metzen Saat gw», an Philip Stackersb; 22) Ack. 2 Rut. 
Erdland in der GöukerSdaufer Flur, an Johannes Kt.'i'n gebgen; 23) il Ack. i Rut. unter 
dem GrenZkberge, an; Johann Jost Schanze; 24) ig Ack. 4; Rut. bey der alten Grebischen 
Wese, an Johann Jost Ragrl; rz^iZAck. 4lRur. bey der grvsin Äbiese, an vorigem Stück; 
Là) IAck. d Rrrt. Land im Ka.lt.'nlvch, an Jost Beuderoth, und 27)Ack. Erb'and daselbst 
-n ihm stlbst gelegen, fclken auf Anfachen des Herrn Hofger.chrsraths von Heppe zu Casse! 
Schuldendalber öffentlich und meifldicrerd verkauft werden. Diejenige uuo, welche dieft 
Grundstücke e'nzeln ober ganz zu erstehen Lust baden, oder hieran einige Ansprüche zu machen 
»ermtynen , können sich in dem auf Dieustag de» 3ren Jenner künftigen Jahrs anberaumten 
Termin, Morgens früh y Uhr, auf hiesiger Amtsstube etufindeu , ihre Gebore und rechtliche 
Ansprüche zu Protocoll geben, und hierauf werteres rechtliche» Erkenntnis erwarten. M lsun, 
§en deuztrnRov.i79r. F.H. Justiz-Amt aléa. Friedrich Wollrad Bmchardi. 
A) Es soll beS Johannes Diegel und dessen Ehefrau. jezt Johann Henrich Ditmars zn Alten» 
'hauna Wehnhan» und Hofrevde ex officio «» de» Me stbreteuden öffentlich verkauft werden. 
Wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem auf den sg:ea Ja». k.K. ein für allemahl de» 
stimmten Licitations-Termin auf Fürst!. Lcndgeüchr abgeben. Cass-l den 2oten Nvv. 1792. 
a) ES sollen bei Caspar Ktrcher von Weym^r nachbemeldîe Grundstücke, nehmlich: i) Z Ack. 
Erbkand, dieWaldschmitie genannt, zwischen Haut Wasmuth Ktrcher und dem Greben Schanb- 
2) l Ack. Erdland an der Judenstraße gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich rer! 
kauft werden. Wer nun darauf bieten wrll, der karr sich in dem auf den i8ten December em 
vor allemahl bestimmten Verkaufs-Termin, auf Fürst!. Landgericht angeben, Cassel den izten 
Novemb. 17-2. 
£\ Die Erben deS verstorbenen hiesigen Bürgermeister Wolfs, wollen ihre dahier in Frankenberg 
Gelegene Gütßer, alS r 1) ein Wohnhaus und Scheck in der Strrugasse an dem Gäßgea uu- 
dem Garten gekegen, mit Inbegriff des Privi'egii zur Apotbekc; r) «inen Garteo neben di,, 
à Haus, und an Conrad Battebergs Erben gelgen, 8lNut. groß; g> einen Garten vor 
rem dtunertkore, an Conrad Reinhards Rel. und dem Garten-Winkel g Äck. niRut. 4) eine» 
Garten amGeißmarweg, m Johanne- Printz und dem Hainstocksweg LAck. /Ruf.; 5) eine» 
fW.-»«..
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.