Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1792, [2])

-) Nachdem bey Fürstl. Hofgericht der hiesige HofmeehanîeuK Breithaupt vm Vorladung sii 
nrr Gläubiger gebeten dar; «so wird allen und jeden, die an demselben Ansprüche, sie seyn avi 
welchem Grunve es woll», zu machen Hades, hiermit anfgegebeu, in Term.no Dienstags di 
LlenNss. diiftS Jàr zn g.wbànlrcher Gericht stunde auf Fürst!« Hsfgrrtcht entweder mW 
son, oder durch brnläag-icy bevollmLchrigte AuwLlse zu erfche neu, ihre Forderungen nicht m 
anz^^eden und zu begrünSen, sondcrn sich auch auf dessen IaylttnqS• Vorschläge bestmtt!> 
erklär»», entstehenden ZallS aber der ohnfehldarrn Abweisung bey diesem Liquida!ion- -Dri 
fahren zu grwâttigen. Cassel den àzrra Sept. 1792. 8. H. Hofgericht das. 
f) Demnach ans tern àr r«S rvîwrchenru Bürger und Schumachermeister Eckhard Göttene 
richteten Invemano sich zu Tage gelegt, daß d e Passiva da- Activ-Vermöge» weit überß« 
gen; So werd»« hierdurch a'-L« uns jede, welch» an demselben etwas zu fordern haben, h 
senrlich vorgeladen, in dem auf Milwochen den ztcn December des Vormittags yUhr bestm 
ten Termin, so gew ß rntwebrr Person oder durch hinlängltch Besellmächtt»« vor hresigti 
Fürst!. Stadtgericht zu erfch.inea und ihre Forderungen anzugeben, wie auch gehörig z» it 
gründen, und zugleich wegen ihrer Befriedigung eines Versuchs einer götlrchen Auskunft ¡1 
gewärt gen, als wldrizeufoKS gewiß zn erwarten, daß sie mit ihren Forderungen von brr Msj 
gänzich abgewitsin werden. Homberg den Löten Sept. 179 ?. 
8ürftl. Stadt-Gericht daselbsten. in fidem Dauer. 
ig) Nachdem man de» Schnldenzustand des httsigen Dü'ger und Wußbindermstr. Jod. Hernii 
G erms näher zu untersuchen nöthig findet; So werden alle dcssett sowohl bekannte als tntii 
kannte Gläubiger vorselsden, in dem zu dieser Untersuchung auf MUmöchtn den »gtrn No« 
bestimmten ïmtita vor Fürftl. Stadtgericht bahler des Vormittags um 10 llir zu exschein.» 
ihre Forderangen so gew ß zu Protokoll anzuzeigen und zu begründe», als sie anfenst t»m 
nicht werter gr^brse, sondern gänzlich abgewiesen werdeo svll,n. Homberg den 29. Sept. 17$ 
8vu stt. ¿eff. Stadtgericht daselbst, in fidem Bauer. 
11) Nachdem da! Dass ffcattouS»Schema is der Reitgeldschen Debitsache nuumehro entworfk« 
und grhdriqrn Orls affizirt ist, als wird solches des Eads htrrdurch öffentlich d-kar-nr gemach 
tanrst blejmixe-i, welche ein besseres Vorzugsrecht zub,gründen vrrmeynen, solche» in &rr 
eventuLlitfr auf den zH'x Novrmd. b. F. hierzu anberaumten Trrmiuo annvch so gewiß benL 
ken. als diese ds w«drrgenlavs za gewärtigen haben, baß diese Tlass sication für anerkannt« 
Lmommerr md es leörg: ch dabey belassen werde. Cassel den arten Sepremd. 1792. 
8ürstl. Hess. 8ra«z. Justiz -Ixanzlep daselbst. 
p) Da über desHenrich Gansmanns Rel. Vermögen in Lamerden der Concurs Proceß erkannt werd« 
So werden alle und jede deren bekam te und unbekannte Gläubigere, ihre an der gemeinschaftlich! 
Schuldnerin habend? Forderung m Termino Liquidationis den rzren Novcmb. des Vormittags M 
vor Fürst! Amt zu Trendelburg bey Verme'drnrg der Ausschließung rechlsbehörig darzuchnn, hir 
mit öffentlich vorgeladen. Carlshaven den iztcn October >792. 
8ürstl. Hess. Amt Trendelburg. Bledenkax. 
Verkauf von Grundstücken. 
H) Es sind Kr dem benttserr Ncitationktermin auf des dabker verffvrbenen Vpothefer Si> 
«emsnvs lstvtcrlaffener Kinder WodnhauS auf h esigem Marktplatz, zwischen dem Bmlsfü-m 
ten Burgermerster Gürhr und Bürgermeister GerstungS W»we g,legen, mir dem PrivW 
her Apotheke zum Löwen, samt der zu diesem Haus gehörigen Hofreide, Stêng und H» 
trrgebäud« benebst daran gelegenen Garten, vorbebaltlick. deö der Witwe vermachten E>! 
fitzes m dem HinterbaaS. mchr mehr als iqooGuldea Fréter Währnvg gedr-ten, m-d istd 
h«r hier;» fywodt, «!S auch zum Verkauf nachbenannter Schönemarniftben Becker in hiffr 
Fîlvmarkt gelegt«, als; 1) ein Stück Laub am Rakrrege, zw.fchrn Johannes Fisch,'»! 
> ' Lru
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.