Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1792, [2])

October. BekannimachrmZ verschiedene« Sache«. fu 
17) Eine ft&r gai conbitisnkte englische vierfihige Kutsche mit Schwanenhäffe», ist billige» 
Preises zu verkauftn. Nähere Nachricht bey Hk. Spindîer auf dem Agathvfe. 
18 ? Zwey neue gläftrve Auge!-Laternen mit messingene«Kronen, stehen um euren billigen Preis 
zu verkaufen. 
19) Auf dem Markt in Nr.6y6.sind eine Partie atte noch brauchbare Fenster zu verkaufen. 
20) Eine d?ettgehä»siSe Uhr ist am uttn dieses von der Carlshaverstraße bi- anf dieObernenstadt 
in des Hrn. Des Couvres Behausung rerkohren worden. Wer solche gefunden, wird gebeten, ge 
gen ein gut Doucear in die WaiftnhauSbuchbruckerey abzugehen. 
21) Eö ist eines tu gutem Stande brfiadliches Staabszett- zu verkaufe». 
22) Der Mahler, V-rgulder und Lakirer, Hr. Pierre Aule Vielzeuf, wohnhaft in der obersten 
Druselgaffe indes Bierbrauer Umbachs Behausung, empfiehlt sich kr allen Arten Aiwmermable- 
reyrn in Oeh! und Wasser färben, auch Glanz-und matten BergulSurrgen; LakirungderCbatserr- 
kasten und Anftrkichvng der Gestelle; wie nicht weniger in Meubels, nach dem belirdtrn weißen ste- 
hendrn Lack, auch MahaZorrybeizr urrd. Firniß, wovon das Publicum bereits schon hinreichen, 
de Proben von mir erhalten har, alles um die billigsten Preise, u 
2Z) Ein junger wohlgeüberr Klavierspieler, welcher nach einer gute» Aplieatur Unterricht er 
theilt,,empfiehlt sich zu seinen Dienste». Das wettere ist in dee WaifenhauSbuchdruckerey zu 
erfragen. ■ , ■ '•■■■ ■< > ; -- v ^ ■■■.” 
24) Bey dem àamer George Franke in der Kasernenstraße, ist noch etwa-alte Hafer, jede- 
Mertel s Rthlr. 8 Alb. zu haben. 
Lz) Ein Candidat der Gottesgelahrrheit, der drey Jahre schon die Geschäfte eines Hoftneister» 
tn einer Hauptstadt Hessens mit de« besten Erfolg verrichtete, und. blos abgcht, «eil seine 
Zöglinge erwachsen find, und unter ander» Geschietttchkette» auch da-Klavier vortreslich 
stielt, wird »nttr billige« Bedingungen von mir nach bestem Bewußtseyn, zu gleichem Geschäfte 
empfthlen. - ^âfpavfon, Rath ukd Professor. > ^ 
26) Es sollen Montags den iten Oktober, Nachmittags von zwey Uhr an, ans hiesigem Rathhause 
verschiedene Effekten?.» Zinn, Kupfer. Meßmg, Eisen, Glast- Holzwerk undPvrzellaitt, offenr- 
[ lich an die Meistbietende gegen sofortige baare Bezahlung verkauft 'werden. Welches Kmiflußi- 
gen hiermit bekannt gemacht wird. Cassel, den 25 ten September 1792. ^ 
27) Cs sollen Donnerstags den 4ten Oktober, .Rachmittags-von 2 Uhr an, auf hiesigem Rathhauft, 
verschiedene Effekten, bestehend in Kleidungen, Glaß -nnd Holzwerk , avornnrer^besonders eine 
Eonlmode und Spiegel mit G.'aßrahmcrr befindlich ist, öffentlich an die Meistbietende gegen so, 
fertige baare Bezahlung verkauft werden. Cassel, chcn azren September 179s. 
38) Da ich ausser meinen sters führenden Waaren, ach noch ein ansehnliches Lager von seinen 
Hellpaille Englischen Porrclain in verschiedenen Mustern, nach dem neuesten Geschmack, mit und 
ohne Mahlerey, aus einer der besten Englischen Fabrik, für meine eigene Rechnung das Glück 
gehabt anzulegen: so mache ich solches hiermit bekannt, und erbiete zu dem Ende, sowohl.hier 
innen, als auch in feinem Sächsischen Porcelain,mir blau- und purpurrother Mahlerey, was 
nur zu einem vollständigen Tafel- Chokolade- Caffee- und Thee-Servicen erforderlich, einem je 
den zu denen billigsten Preisen meine Dienste. Besonders bemerke noch, daß dies Englische Por^ 
cclain aufs Feuer kan gestellt, und die Speisen oder Getränke darinnen, bis zum Kochen können 
gebracht werden. Zohann Heinrich pugge, Kaufmann allhier. 
ly) Nachdem die Ziehung der Uten Klasse von der gegenwärtigen hiesigen XXXVUten Lotterie mit aller 
Ordnung gecndiget worden: So werden die Herren Interessenten, nicht nur die darin» gefallene 
Gewinne, nach dem plansmastigen Abzug, binnen der bestirnten Vierwöchigen Frist von denenje, 
rrigcrr Herren Collecteurs, bey welchen die Einlagen geschehen, gegen die sofort auszuhändigende Ori, 
ginal-Gewinn-Loose in Empfang zu nehmen, sondern auch die Renovation derer im Spiel ver 
bliebenen Billets um so mehr zu beschleunigen gclieben, als die Ziehung der folgenden Zten Klasse 
m genauester Befolgung des Plans am 2zten künftigen Monats ohnfthlbar geschiehet; Auch wird 
' , Gg gg gg Z hier.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.