Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1792, [2])

October. 
Verkauf von Grundstücken. ' 
!) Die den Kindern erster Ehe, deö Schumachers Christoph Leck alhier gehörige- und Hierselbst im 
obersten Nesselbach, an George Neutzen Erben gelegene Erbwtefe zu ^zAck. y Rut. groß, soll 
rffentlichau Sen M'tßbtetenSen gegen baare Zahlung verkauft werben, und sind bereits 33 Rthlr. 
darauf geboten worbe». Wer nun ein mehrere- dafür zu geben gesonnen, oder rechtliche An 
sprüche daran ja haben vrrmeynrt, hat sich im Termin Monrag den 8ten Oktober nachstküuftkg 
Vormittags um icrUhr, vor hiesigem Stadtgericht emzufiuden, seine Gebote und Nyrhdurft 
ad Prorokollum vrrzusteLerr, und sodann das n>*irm zu gewärtig-n. ' Grebrnstetn den 2iten 
Jsl. 179». Lürftl. Hess. Stadrgerrchr hierf. Deichmann. 
2) Da tn heutigem zu Subhastation nachfolgeudrr, dem hiesigen Strumpf- Fabrikant Winrerberg 
zustehender, des Bäckermeister Johannes GoSmann» d. älk. Wittib, und dem Schottischen Vor 
mund, Metzzrrmeister Cramer alhier genchrl'ch verschriebener Grundstücke, als: r) dessen 
halben Hauses, zwischen dem Bäckernnifter Franz Gssmsun und Michael Mentzel; 2) des 
Eromeyer-Ncchrs cmer halben Kruckenderger Portion; 3) r Ack. Gartens in dem untersten 
Varia qn?n; 4) Ack. Gottvbührer Kasten - Wiesen, und z) i T ^ Ack. E blandes, die rothe 
'Swmkaule genannt anberahmr gestandenem Licirattons - Termin k.i«e Liciranten sich eingc un- 
ben; so wird ein nochmahliger Licrtattons-Termin, auf Freylag den rten November präfigl- 
ret, tn we chem Liciramen sich des Vormittags i.s-Uhr einfinden, ihr Gebot thun, und die 
Meistbietende Zuschlags gewärtigen können. Ear Shaven den iMnSeptb. 1792. 
8ürstl. Hess. Lommenrhurey-Amt. Viedenkap. 
z) Die dem hiesigen Bürger und Bäckermeister Hcnnch Wrldclm Schweiß zugedörtge Grund 
stücke, als: 0 ein Wohnhaus in hiesiger Besivng, aa dem Kramer Barthel Donmann gele 
gen; r) etu Acker auf dem sogenannten Kopfacker, au George Prüsing gekegen; z) ein 
Grabeland und Rasen 5 Ack. groß, beym Tr eyse» Schlag, zwischen dem Wege-CommsssariusGück 
und Bürgermeister Wüst gelegen, sollen den r^ten November schlerstünittA, an dinDKisibte- 
teuden ex oRcio »erkarm werden. Diejenige nun, welche diese Grundstücke zu kaufen willen» 
sind, oder rechtliche Ansprüche daran zu öaden vermevnen, können sich am bestimmten Tage 
drS Vormittags um ivUsr, vor Fürstlichem Justiz-Amt dahier eir-fir,den, jene ihr Gebot thun, 
. leztere aber ihre Nothdurft zu P-vrocoL vorstellen, und hierauf rechtliche Verfügung erwar 
ten. Zteqenbarn den 7ten Sep br. »79,. 8. <7. Justiz - Amt gierst 
4) Nachdem des dahier verstorbenen Apotheker, Christian Schönemanns hinterlassene majorenne Kinder 
sich entschlossen haberr, ihre Elterliches Wohnhaus auf hiesigem Marktplatz, zwischen dem Amts- 
führenden Bürgermeister Güthe und Bürgermeister Grstungs Witwe, mit dem Privilegio der Apo 
theke zum Löwen, samt der zu diesem Haus gehörigen Hoftaide, Stallung und Hintergebäude be- 
nebst daran gelegenen Garten, an den Meistbietenden zu verkaufen, und hierzu ein Licitatious-Ter- 
min auf Donnerstag den27tcn dieses bestimmt worden; So wird solches Kauflustigen sowohl, als 
, auch diejenigen, welche etwa an sslhanen G'Nndstückeu gegründete Forderungen zu haben vermeynen, 
zudem Ende hiermit bekannt gemacht, daß sich dieselben bestimmten Tages des Morgens umhUhr, 
in Person oder durch genügsame Bevollmächtigte auf hiesigem Rathhause einfmdcrr. ihre Gebote 
• thr u, und resp. ihre Forderungen liquidiren, dann aber nach Befinden des Zuschlags und rechtl. 
Erkanntniß gewärtigen können. Vach den 2ten Septbr. 1792. 
8ürnl Hess. Stadtgericht hierf. Gresler. 
z) SS wollen die Herrn Erben deS verstorbenen Herrn Ra»hs und Oberappellations - GerichtS- 
Secretarlt Hein, ihre dahier vor Hofgersmar gelegene einzelne Erbgrrmdstücke, und zwar: l) 
^ Acker zwey Ruten Aufm Echelnberge, zwischen George Henrich Meißens Rel. und Johanw 
Henrich Schlüd-rberg; 2) ZAck. i 6 Rut. daselbst durch »en Earlsdör'er Weg, zwischen Jo 
hann George Westermann und Loursa Gtretcherin; 3) »Ack. rzRut. au^derHodischeuWolle, 
an Bäcker Johann George Wisse und Schuster Johann Henrich Etchenberg; 4) \ Ack. 3 St. 
Sfffff * »»me
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.