Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1792, [2])

79 ° 
Zu vermiecheiö 
Z 5. Srück. A 
guten Pferdestall, worinn 4 Pferde sehr dequemlich stehen,, könne», nebst einem großen Heubo 
den ; auf Michaeli. 
3) In der Witwe Frau Böttgern Hau- in der Panlistraße in Nr. 52z. ein Logis, besteht in 
einer tapezirten Stube, Kammer und Küche, noch eine Stube und großen Kammer, nebst 
«och einer großen Kammer, welche auch zu einer Küche kan gebraucht werden, wozu noch eini 
ge Dachkammern, Keller und Holzstall gegeben wird, beysammen oder getheilt; auf Michaeli. 
Ja der Köntgsstraße bey Hr. Spohr ist sich zu melde». 
4) In derz Martinistraße Nr. za. die erste Etage, besteht aus 4Stuben, 2 Kammern, 1 Küche, 
auch kan Keller und Stallung für - Pferde beygegeben werden, mit oder ohne Meubels; so 
gleich oder auf Chrlsttag. 
z) In der Unterneustadt in der Moritzstraße in der Pinnhardischrn Erben Vchsrrsung die 2te 
Etage, bestehet in-Stuben, i Kammer und Küche; auf Michaeli, und ist sich deshalb bey 
der Witwe Keßler« am Markt zu melden , einzeln oder beysammen. 
6) In dem, in der mittelsten Joharuresstraße der Altstadt gelegenem von Rouxischen Hause, die 
zweyte Etage, bestehend in elnem Saal, zwey Stuben und eine Kammer, sämtlich tapezirt, 
nebst einem Kadinet mit großen Schränken, hternächst Küche, Speisekammer, Keller und 
Platz für Holz: ferner in der dritten Etage, eine tapezirte Stube und 3 Kammern; sogleich 
oder auf Michaeli. Desgleichen in der Eckbebausung der Königsstraße auf der Oberneustadt, in 
der zweyten Etage de- Flügel- nach dem Opernhaus hin, ein Salon, vier Stuben, zwey 
Kammern, einen großen verschlossenen Vorgang, Küche, Speisekammer, Keller und Holzstall; 
sodann in der dritten Etage, de- besagten Flügel- ein Salon, zwey Stuben, woran eine mir 
einem Alkoven, zwey Kammern, Bedienten-Stube, Küche, Speisekammer, ein verschlossener 
Vorgang, bcnöthigten Boden und Stallung für zwey Pferde, auch Holzstall, einzeln oder 
beysammen; auf Michaeli. 
7) In Nr. 40. in der Martinifiraße die 2te Stage, welche aus 3 Stuke», 3 Kämmen, große 
Küche und Keller bestehet; es kan auch Stallung für 5 Pferde und Boden dabey gegeben wer 
den; auf Michaeli oder Christtag, aufBer'avgen auch sogleich. 
g) In der Frankfurterstraße, in der Witwe Schmidtin Behausung die bei Stage, worin» r tapa 
zirte Stube, r Kammer und ein klein Stübchen, mit oder ohne Mendel-; auf Michaeli. Sodann 
in der ztea Etage l Stube, 2 Kammern, wir oder ohne Meubels; sogleich. Desgleichen im Hin« 
terhause in der rten Etage, i Stube und 2 Kammern; auf Michaeli. 
y) Bey dem Kaufmann Friedrich Helmckc auf der Oberneustadt auf dem Carlsplatze, 2 ganz ne« 
eingerichtete LogiS, jedes auS einer gemalten Stube und hellen Küche bestehend, mit Meubeln, 
an stille Personen; sogleich. 
10) In der Martinifiraße beym Kaufmann Holtzschue dle gte Etage, bestebend in - Stuben, 
2 Kammern und große Küche, mit- oder ohne Meubeln; sogleich oder auf Michaeli. 
11) An der Dionysien. und der PetristraßeaEckbehausuug Nr. 97. die 2te Etage, sogleich oder auf 
i( 
3 7 
JS 
-9 
sc 
21 
22 
LZ 
t 
24 ) 
J 
Michaeli, worinn 2 Stuben, 3 Kammern, Küche, sodann Platz im Keller und für Holz. 25) 
14) In der Frau Wenzeln Behausung auf dem Brink ein Logis, mit oder ohne Meubeln; sogleich 1 
*6' 
oder auf Michaeli. 
13) °?u der Schloßstraße in des Körte!-Behausung Nr. izq. eln Logl- zwey Treppen hoch, be 
steht in einer tapezirken Stube, Kammer, Küche, und einer großen Kammer und Platz für 
Ho'z ; sogleich oder auf Michaeli. 
14) Bey dem Landschvrnsteinseger Dewalb die -te Etage bestehend in Stube, Kammer und Küche; 
sogleich, ei>cr auf Michaeli. . J 
jo Am Paradep'.atz in Nr. lyy. für einen einzeln Herrn die 3te E'age mlt oder ohne Meubelö; 27; 
sogleich oder Ende dieses Monat-, sie bestehet au- -tapezirten Stube«, 1 Kammer, Küche, i 
Keller und Platz für Holz, \ < 
• ' rü) -
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.