Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1792, [2])

z6) In der obersten Johannesstraße bey Hr. Samuel Moilet ein Logis mitMeubeln vornheraus, ^ 
bestehend in Stube, Kammer und Platz für einen Burschen. 
97) In der Magda'enenstraße in Nr.iazi. auf dem .Hauserden, Stube, Kammer, Kücke und 5 
Srallang, und in der zweyten Etage, Stube, Kummer und Küche; in d-r dritten Etage, 5 
Stube , Kammer und Küche, wie auch gemeinschaftlichen Keller uad Boden; auf Michaelis 5 
und ist sich am Markt im schwarzen Adler zu meiden. 
3«) In der Hohenthorstraße Nr. 477. in des Zinngießer Schäfers Witwe Behausung, in der erste« 6 
, Etage eine Stade, 3 Kammern, iKüche und Holzstall; in der zweyten Errg'e eine Stube, 
Kammer und Küche; sogleich oder auf Michaeli» 
39) Bey dem Kupferschmied Meyer ein Logis, mit oder ohneMeubckn; sogleich oder ank Michaeli 6 
40- Bey der Witwe Kaufmann Laaztn ein Logis, bestehend in emrr taprzirteu Sende nebst Alks« 
sen, sodann 1 Stube, r Kammern, L Küche und ein ha.ber Gang, an eine stille Haut- 
haltung ; auf Michaeli. 
41) In der Holländ schenstraßean der Kasernenzajse» Ecke, zwey Logis mit Kammern und Küche»; 
sogleich oder auf Michaeli. ^ 
42) In der Bellevüestraße, im Kisterschen Hause die zweyte Etage, mit Stallung, Keller uvi „ 
Holzstall; auf Michaeli. 
4Z) Ja der mittlern Johannesstraße bey dem Weinschenken Schaub, 2Stuben, «Kammern uni 
Küche; auf Michaeli. Noch eine Stube, Kammer und Küche; sogleich öden auf Michaeli. 
44) In der Marttntstraße Nr. 19. in beS Bäckermeisters Schwarz-nberg Behausung die Bäckers . 
besteht in 2 Stuben, 2 Kammern, 2 Küchen, Boden, Kuh- und Schweinestall, unst noch * 
r LogiS, b ysammeu oder einzeln; auf Michaeli. . 
45) Ans der Oberneustadt in Nr. ir. das Logis, so der Herr Graf von Montmir-lle b wohne,,; * 
, auf Michaeli: wer dazu Belieben träget, wolle sich bey denen E'genthü«era im Hause selb- r 
melden. 
46) Ja der Frankfurterstraße, in dem der Kirche gehörendem Hause Nr. 55. in der sogenannt« 
Krone, die ganze bel Etage, auf die bereits vorhin durch die Aulrrng bekannt gemachte Art, 
zusammen, oder auch wie bisher zu zwey Logrs; auf Michaeli. $ 
47) Bey der Kriegs - Zimmermstr. Rangin in der Poststraßr etliche Log's, wie auch vor de« 
Friedrtchsplatz in ihrer Behausung die erste Etage, in der zweyten, Stube, Kammer und Küche, 
und in der dritten, Stube und Küche; auf Michaeli. 
48) Bey dem Bäckermeister Freudrnstein ein Logis, besteht in i Stube, 2 Kammern und Kell«; 
sogleich oder auf Michaeli. 
4y) Auf der Oberneustavt in der Frankfurterstroß; in des Bäckermeister AahnS Behausung 2 Logst 
jedes besteht in Stube und Küche, sogleich oder auf Michaeli. 
50) Im Schwarzen Adler auf dem Markt ein Logis mit Mrube'.n; sogleich oder auf Michaeli. f 
51) Beim Rgmtsqrtrmstr. Kleir-schmidt, am Lelpzigerthor, im Hinterhause ein Logt-, so aut 
einer großen und kleinen Stube, einer Kammer und Kücke bestehet; sogleich oder auf Michaeli. 
52) In der Antvnienstraße in Nr. 644. in der Keßlerischen Behausung eine Treppe hoch, 2 Sü 
den, 2 Kammern und 2 Küchen, einzeln oder beysammen; zwey Treppen hoch, 1 Stube, 
Kammer und Küche; sogleich oder auf Michaeli. 
zz) Auf dem Gouvermmrntsplstz bey Simon Mmy, irr deSHrn.Emmermrnns Behausung, z, 
künftigen Monat eine Stube und Kammer, mit oder ohne Meubels. 
54) In der obersten Jacobistraße in Rr.rül. ein Logt», chesteht in einer Stube, Kammer m» 2 
Küche. 
¿5) Zn der obersten Kasernenstrsßr in. Nr. 334. *n der Witwe Mathesin Behausung zwey Treppn, 
hoch i Stube, Kammer, Küche und Platz für Hotz, mit oder ohne McudelS; aufMichaeli. 
z6) In der Witwe Biermannia Behausung hinter dem Rathhause fo Nr. 767. in der drilln 
Etage eine Stube, Kammer «nd Küche; auf Michaeli. *
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.