Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1791, [1])

±\o wuslui vvn ^ruiiujmaen. 
kammer und geräumlichrr guter Keller, auch 2 Durchfahrten mit doppelten Thoren und sonst!« 
ge Gemächlichkerren befindlich, nebst dazu gehöriger Hofrarde und Wistestätte, in der Haupt« 
und sogmanen Bruunenstraßr alhter, zwischen Ernst Rebe und Caspar K'alibrenvcr; 2) ein 
Srallbau dardinter. 48 Fuß lang und 17 Fuß wert, worin Raum für 12 Stück Rindvieh und 
4 Pferde, 3 Kammern mit Fenstern und ein Boden; z) noch einer dergleichen, 14 Fuß lang 
und 16 weit, auch hinterm Hause für z Pferde und Aufbewahrung Fourage; 4) 4 Schwetne- 
ställe, ebenfalls hinterm Hause; 5) l großer Fuhrstall, 65 Fuß lang und 23 weit gegen dem 
H,use über, und zwischen Johannes Mauß und Jakob Otehl stehend, für 24 Pferde mît Bo 
den, zu Aufbewahrung einer großen Quantität Fourage, und 6) eine 40 Schuh lange und zz 
Schuh weite Scheuer nebst inwendigem Zubehör und einem darhinter gelegenen Gärtchen, wel 
che separat und etwa» vom Hause abgelegen tst, in einem Licttations-Termin, öffentlich jedoch 
freywrll'g und auf Begehren derer Erben, entweder gegen baare Bezahlung, oder auch so, daß 
vom Kaufgelde gegm hinlängliche Sicherheitsleistung und Entrichtung A pro Cent jährlicher 
Zinsen, ein Kapital von der Hälfte des KaufgeldeS darauf stehen bleiben kan, an den Meist 
bietenden verkauft werden. Kaufiiebhadere können fich demnach in praesixo melden, ihre Ge 
bote thun und nach Befinden fich des Zuschlags gewärtigen. Kirchhain den 15. April 1791, 
8ürstl. Hess. )ufiiz-Amt daselbst. I. G. Jungk. 
15) Es sollen deS Joh. George Fiandt zu Rotenditmold und dessen Ehefrau, nachbemeldte Grund 
stücke, nemlich: i) ihr Wohnhaus, benebst Scheuer, neuem Anbau, Stallung und Hofreyde, 
an den Kretfchmarschen Erden und dem Gememdswege gelegen; 2) eine geschlossene zrhndr'reye 
Hufe Land, so gnädigster Herrschaft zins- und zehndbar, ex officio an den Meistbietenden öffent 
lich verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kan fich in dem auf den ,7. May ein 
für allemahl bestimmten Licitations-Termin, auf Fürst!. Landgericht angeben. Cassel de« inen 
April 1701. 
I<5) ES sollen des Caspar Wetzell vom Hohenkirchen, nachbemeldte Grundstücke, nemlich: i) 
seine Scheuer, an der Gemeinds-Leimen-Kaule; 2) £ Ack. Erdland, auf dem Döinschcn- 
berge, am Joh. Conrad Neussell; z) i Ack auf dem kleinen Feld, am Johanne» Dornemann; 
4) iL Ack. bey dem Böruchen, zum Alrenfelde, am Christoph Waldeck, und 5) f Ack. Erd- 
land, am Johannes Dornemann gelegen, ex officio an den Meistbietenden össenrbch verkauft 
werden. Wer nun darauf bieten will, der kan fich in dem auf den zi'en May bestimmten Li 
citations-Termin, wsrirmen mit dem Grbor derer looRrhlr. derAufang gemacht werde« soll, 
auf Fürftl. Landgericht angeben. Cassel den 28len März 1791. 
17) Nachfolgende dem McolauSPfaff zu Gensungen zugehörige und in und vor Gensungen gelege 
ne unbewegliche Gürher, aS: r) ein auf den Garten erbauete» WohvbanS; 2) ^ Acker, 
zRut. Erbgarten beym Haufe, au HanS Hermann Degenhard und dem Pfarr-Garte»; z) 
die Gemeinds-Nutzungen; 4) l^Ack. 3^ Ack. Erbland vor dem Schöuberge; 5) Acker, 
3è Rut. als die Hälfte von r^ Ack. ü Rur. Erblond am Rühnderberge, zwischen J^annks 
und Jacob Jipper; 6) 4 Ack. 6^Rut. zebntfreyes Erblavd an d«r Gommerseite; 7) \ Ack. 
8^ Rut. dergleichen noch daselbst; 8) K Ack. Pfarr'avd in den Büchen-Rödern, so "gegen 
S^Rute Garten, ertauscht worden; y) -ä Ack. Rut. Erbland vor dem Rühoderbergr, und 
Io) /§ Ack. s Rut. im Forste, zwischen David Siel und Coni-ad Vockerrth gelegen, solle« 
ausaeklaater Schulbenhalber den 28ten instehenden MouatS JuntuS. achter vor Amt öffentlich 
und an den Meistbietenden verkauft werden» Wer nun diese Stücke zusammen, oder eines 
und da» andere davon zu erstehen willens tst, oder sonst gegründete Ansprüche daran zu haben 
verweyvet, kan sich bestimteu Tages von 10 bis 12 U^r, des Vormittag» auf hiesiger Amts« 
Stube eivfinden, sein Gebot thun, oder seine sonstige Nothdurft vorstellen und da» wettere 
erwarten. KelSberg am 7ten April 1791. . 
Lürstl. àeff. Justiz - Amt daselbst. Lluentln, Aktuarius. 
48 ) 
1
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.