Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1791, [1])

April. Verkauf von Grundstückes ' 371 
Arit angebe», biete», und der Meistbietende nach Befinden die Abjudikation erwarten. Cassel 
den 20. März l7-r. Ex Cotmmifione Senatus. H. L. Loch, Stadt-Secretsrius. 
S5) Auf von denen Escherichschen Erbiuterkffenteri geschehene Berufung zur Vertheilung, soll in 
dem aufDonnerStag den i4tenJulius schierSkünflig prafigirteuTermins, der Escherichsche Gar 
ten allhier vor dem Holländischenthore, zwischen den Drechsler Rohde und Steuer-Erheber 
Rohde gelegen, öffentlich, jedoch freywtllig, an den Meistbietenden verkauft werden. Wer 
darauf bieten will, kan sich alsdann vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher früher Zeit.an 
geben, bieten, und der Meistbietende das wettere ekwartrn. Cassel den iten April 1791. 
Ex Commislione Senatus, H. E. Loch, Stadt«Secretariuö. 
-6) ES ist auf geschehene Berufung von den Escherichschen Erb-Interessenten zur Vertheilung 
zum öffentlichen, jedoch freywilligen Verkauf der Escherischen Behausung allhier in der un 
tersten Petristraße, zwischen dem Hof-Agent Feidel David, und Witwe Siebertin gelegen, 
Termin auf Donnerstag den iqten Julius schierskünfrig präfigirt. Kauflustige können sich 
alsdann vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher früher Zeit angeben, bieten, und der 
Meistbietende nach Befinden bas weitere erwarten. Cassel den iten April 1791, 
Ex Commislione Senatus, ¿« E. Loch, Stadt * SeeretariuS. 
*7) Es sollen des Caspar Wetzell von Hohenkirchen, nachbemeldte Grundstücke, nemlich r 1) 
seine Scheuer, an der Gemeinds-Leimen-Kaule; 2) £ Ack. Erdland, auf dem Dörnschen- 
berge, am Joh. Conrad Neussell; g) i Ack. auf bem kleinen Feld, am Johannes Dornemann; 
4) \\ Ack. bey dem Börnchen, zum Alrenfelde, am Christoph Waldeck, und 5) | Ack. C»b- 
land, am Johannes Dornemann gelegen, ex olslcio an den Meistbietenden öffentlrch verkauft 
werden. Wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem auf den ziten May bestimmten Li- 
citatious- Termin, woriunen mit dem Gebot derer looRihlr. der Anfang gemacht werden soll, 
auf Fürst!. Landgericht angeben. Cassel den 28tenMärz 1791. 
28) Nachfolgende dem RicolauS Pfaff zu Gensungen zugehörige und in und vor Gensungen gelege 
ne unbewegliche Güther, als: i) ein auf den Garten erbaueteS Wohnhaus; 2)^ Acker, 
3 Rut. Erbgarten beym Hause, an Hans Hermann Degenhard und dem Pfarr - Garten; z) 
die Gemeinps - Nutzungen; 4) l^Ack. Z^Ack. Erbland vor dem Schönberge; 5) Acker, 
3^ Rut. als die Hälfte von r T 7 5 3ici. 6 Rut. Erbland am Rühnderberge, zwischen Johannes 
und Jacob Jipper; 6) ^Ack. 64 Rut. zehnt freyes Erblanb an der Sommerseite; 7) \ Ack. 
8^ Rut. dergleichen noch daselbst; 8) ^ Ack. Pfarrland in den Büchen-Rödern, so gegen 
SL Rute Garten. erlauscht worden; 9) ^ Ack. 5H Rut. Erbland vor dem Rühnderberge, und 
io) Ack. ^ Rut. im Forste, zwischen Davtd Siel und Conrad Vockeroth gelegen, solle» 
ausgeklagter Schuldenhalber den 28tey instehenden Monats JuniuS, alhter vor Amt öffentlich 
und an den Meistbietenden verkauft werden. Wer nun diese Stücke zusammen, oder eines 
und das andere davo r zu erstehen willens ist, oder sonst gegründete Ansprüche daran zu habe» 
»ermeyuet, kan sich besiimten Tages von 10 bis 12 Uhr, des Vormittag- auf hiesiger Amts- 
Stube eivfinden, sein Gebot thun, oderseine sonstige Nothdurft vorstellen und das weitere 
erwarten. Felsberg am /ten April 1791. 
8ürstl. Hess. Justiz - Amt daselbst. (Quentin, Actuarkus. 
29) Da ln dem lezthin zum öffentlichen Verkauf derer Mtttelthäler Gebäude und Grundstücke 
angesezten Termin kein Käufer erschienen, so wird ein nochmahliger, des Endes auf Montag 
den tü.May d. I tu diesiger Renterey anberaSmt; wobey zugleich zur Nachricht dient, baß 
deuen Käufern frey gelassen bleibet, die Gebäude entweder an Ort und Stelle stehen zu lassen, 
oder aber solche abbrechen und anderwärts wiederum aufbauen zu dürfen. Cassel den 12. April 
179 e. Avenarius, Ober-Rentmeister. 
30) Ausgeklagter Schuldenhalber, womit der Einwohner Henrich Rüppel ynd dessen Ehefrau 
Maria, gebohrne Hahn zu Wichdorf, bem Herrn Lieutenant Henrich Bauer, bey dem hochlöbl. 
Regiment Prinz Carl und dessen Ehe-Consortin, gebohrne von Henning, verhaftet Md, fol- 
Ccc ‘ * feil
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.