Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1791, [1])

34* ItttMcksfälle. F 4. Stück. 
thol. Coräüs, Mtwe, geb. Hutmacher, alt 78 I. s) Johann Henrlch , des Schumacher- 
meisters, Jvh. George Mästa, S. alt 5 I. iz W. s Tage. 
In der Unterneuftadrer-Gemeinde: Friedrich Aemilius, des Controllers beym Werkhaufe, 
Hrn. Joh. Conrad Landgrebe, S. alt 8 Tage. 
In der Garnisons-Gemeinde: i) Elisabeth, de- Gardisten im Rzmt. Garde, Justus Klein- 
schmidt, T, alt 4J. 8M. und etliche Tage. 2) Catharine Soxhie Agnes, des Musketiers 
im hl. Leib-Rgmt., Henrich Schrffer, T. alt n M. 4T. 
In der Oberneustädter deutsch. Gemeinde: i) Johannes, weil, des Bürg, und Kramers- 
Wilhelm Klingele», S. alt 8Z. 6M. 26T. 2) Hr. David Müller, Bürger und Hof-Stein- 
metzmeister, alt 55 Jahre, 10 Mon, 4 Tage. 
Unglücksfälle. 
r) Der Nachtwächter George Dönch von Homberg ist in dem bastgen Stadtwalbe, woselbst er den 
iZten Januar Brennholz holeu wollen, von einem Eichbaum heruntergefallen, und nach we 
nigen Stunden darauf verschieden. 
2) Den L7WN Jan. ist des Schneidermeisters, Justus Laubingers Ehefrau von Spangenberg, 
auf der Elbersdorfer sogenannten Kirchwiese, in einem kleinen Flutbgxaben erfroren todt gefun- 
den worden, ohne daß man.au derselben das geringste Zeichen eir^r aussern Gewaltthätigkeit 
wahrgenommen. 
3) Am yten Februar ist des Fenstermacher, Vürger in Allendorf epileptische Tochter, da sse vew 
much'fch einen Anfall von Befinuungs-Belaubung bekommen, in der Werra umgekommen, 
und aller angewandten Mühe ohngeachtet nicht zu retten gewesen. 
4) Des Bürgers und Bierbrauermeifiers, Ocbs Sodn von Reu - Hanau, als derselbe im abge^ 
wichenen Monat Januar auf einer Reise, von OCarden in der Rächt zurückgeritten, Haidas 
Unglück gehabt, bey damaligen gr oßen Wasser in der Nidder $u ertrinken, und ist dessen Leich 
nam den r rten Februar erst wieder gefunden worden. 
5) Am 7. März d.J. ist der Einwohner Johannes Siebers d. alt. zu Hombressen, von feine« 
Ba ken worauf er, um Flachs zu'holen, gegangen, gefasten und ben'elbigen Tag gestorben. 
6) Den 20. Marz ist der Müller Jacob 8igge zu Oberkauffnngen, ln dem bastgen Mühlengraben, 
übn der svgenaunten Buntenmühle, todt gefunden worben. Maa vermuthet, daß, da es die- 
selbe Nacht in dieser Müble stark gebrandt hat, er nach Hülfe laufen wollen, dabey aber in den 
tiefen Mühlengraben gefallen, und darinn als ei» alter, schwacher 66 jähriger Mgnn umgehm- 
m«n sty. 
Fleisch-Taxe von dieser wsche. 
Rindfleisch, I Pf. - 
2 Alb. 
4Hlr. 
Schaaffleisch, iPf. - 
sm 
Kuhflelsch - 
i — 
10 — 
Schweinefleisch « « 
2 — 
Stieren fleisch - * 
i — 
10 — 
Rothe Wurst mit Grieben » 
2 — 
Kalbfleisch 1 . 
i — 
6 — 
- - mit Gelänge - 
i — 
Lunge und Leber - » 
Hammelfleisch - 
i — 
3 — 
2 — 
Ochsen-Rampen e t 
1 — 
Bäcker-Taxe von dieser wsche«: 
Brod, i Pfund, 17 Loth für 1 Alb. Wecke > l Pfund, 4Z Loth für i AS. 
Im Druck und Verlag des hiesige» Armen-Waisenhauses.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.