Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1791, [1])

ix. Stück. 
23s 
Verkauf von Grundstücken.' 
Ends auf dessen Anstechen, Termin auf Donnerstag dm 24. März anberaumt Wer nun dazu 
Lust hak, kan sich alsdann vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Zeit angeben, sein Gebot 
thun, und der Meistbietende nach Befinden das weilereerwarten, Cassel den -2. Febr. 1791. 
Ex Commislionc Seuatus, H. L. Loch, Stadt » Lecrerarruê. 
go) Die Erbm des zu Hümma, Amts Trendelburg, gestandenen Förster- Schrfer find willens, 
nachdenamte ihnen eigenthümlich zustehende, und tn auch vor Hämma liegende Grundstücke, 
nämlich: r) ein wohl ausgebauetes Wohnhaus und Hofraide, samt dem Hinterhaus, wwfn 
die Stallung und Schoppen, und dem daran stehenden Brau- und Backhaus, wobey auch ein 
- Garten, ^ ^ck. groß, an Friedrich Becker; 2- erneu Garten, è -ck. groß, am Gemeinen- 
Wiesenweg, und Christoph Röddr gelegen; 5) einen Baumgartcn è Acker groß, am Gemei- 
uen-W-csenwcg und der Leichwicse; 4) einen iöaumganen rs Ack. groß, am Gemeinen - Wie« 
senweg und Schulmeister Schüler; 5) einen Ack. Erbland am Krempeisberg, an Conrad 
Lichtexeld gelegen; 6j è Ack. zehndfreyes Erbland in derKamme-grund, an Zoh. Henr. Busch 
und David Jcmmeken Rel. in Hofgeismar gelegen; 7) Ack. Erbland im großen Kastbaa» 
gener Feld, an Conrad Bode d. jung, gelegen; und 8) dAck. Wiesen unterm Geiêmarsteger 
Leich, in der Moftgrund, die sogenannte Holzwiese, meistbietend gegen baare edictmäßig« 
Zahlung zu verkaufe», und siebet zu diesem öffcutUcheo und freywilligen Verkauf, Termin auf 
Mitwochen den idten k. M. März nach Hümma anberaumt. Die nuu vorbesagte Grundstücke 
entweder beysammen, oder eins und das andere davon käuflich zu erstehen Lust haben, wie 
auch diejenige, so etwa rechtliche Ansprüche darau zu machen vermeynen, können sich bemel- 
reu Tages, frühe Morgens in Hümma in derer Erben Behausung einfinden, erstere sodann 
gegen einander bieten, und leztere ihre machende Forderungsii zu Protokoll anzeigen und recht 
lich begründen, darauf aber jene, nach Befinden, des Zuschlag-, und diese ihrem An« und 
Vordringen gemäße Resolution erwarten. 
Verpacht- und Vererbleihungen. 
I) Es sollen der Stadt-Kämmercy zuständige Hudekämpfe, Wiesen, Garten und Ländereyen, 
Montags den asten März d. I. auf allhiefigem Rathhause, an die Mehrestbietende öffentlich 
vermeyert werden, als: l)ö^Ack. 8 Rut. Hudekamp oder Mühlenanger mit dem Röllchen 
und Garren an den Schleußen; 2) 7^ Ack. 2 Rut. Hndekamp Oberdeesen; 3) 7^ Acker, 
6 Rut. Wiesen Unterdeesen; 4) 1 Ack. Wiesen am Stadtanger und Oberdeesen; 5) $ Ack. 
7 Rur Wiesen unterm Steine, das Stadtrand; 6) £ Ack. Wiesen die Voßlted; 7) Ack. 
i Rut. Wiesen der Speckenanger, soviel die Diemvll weggerissen und wieder angesetzt; 8) 
5| Ack. Wiesen der Ochsenwinkel, gegen Stammen; y) 7^ Ack. 14 Rut. Wiesen, der Erlen- 
Anger mit der Dämmung und Wehr des Mühlendamm; io) 10 Ack. der Portgarten; n) 
i^Ack. Garten am Dießelerwege, welches allen und jeden Pachtliebenden hiermit bekannt ge 
macht wirb, wcsbalben solche vorgeladen werden, Montags den 28ten März präcise um 
y Uhr, auf allhiefigem Rarhhause ficheinzu finden, ihr Gebot thun, und nach erhaltenen Appro 
bation von Hochsürstl. Steuer Kollegio Zuschlags zu gewärtigen. Trendelburg den 2rten Febr« 
I7yr. Lurgcrm. u. Rath hiers. Jordan. Mwieckard. 
3) Zwey Stadtwiesen vor dem Lelpzigerthor, die sogenannte Bleiche und die Sauer, sollen auf 
3 Zähre verpachtet und des Endes Termin, Donnerstag Bormittags den 24km dieses, aufalhie- 
figem Rathhause abgehalten werden, in we'chem Liedhabere bieten, und die Meistbietende dem De« 
finden nach, Zuschlags gewärtigen könn-n. Cassel den iten März 1791. 
Zu vermiethcn: 
r) Zn Nr. H48. in der untersten Königsstraße ohn weit der Kaserne, sine Treppe 
ben, eineKammer, Küche benebst Holzstak; auf Ostein, 
2 St«« 
2) 
N 
2) 
s) 
4) 
5) 
6) 
7 ) 
8 ) 
9) 
10 
il 
12 
13 
14 
15 
16 
17 
18 
19 
3C 
21 
21
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.