Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1791, [1])

LMrz.' 
Vorladungen der Gläubiges 
s 
Z) Sämtliche Gläubigere de- verstorbenen George Henrich Humburg und' dessen Ehefrau Anne 
Gerdruth, nachher verehligten Jordanin von Obervelmar, werden auf Ansuchen deren Hinterblie 
benen Erben, e n vor allemahl hierdurch vorgeladen, im Termin den zten April d. I. so ge 
wiß auf Fürst!. Landgericht zu erscheinen, und ihre Forderungen zu begründen, als sie anson 
sten damit nachher weiter nicht gehört, sondern gänzlich abgewiesen werden sollen. Cassel de« 
S tten Jan. l7yi. 8. H. Landgericht hiersewst. 
4) Alle diejenige, welche an den vor verschiedenen Jahren entwichenen Galanterie-Krämer, Jo 
hannes Schäffsr von hier, eioe gegründete Forderung haben, werden hierdurch edictaliter ct- 
tirt, Donnerstag den 24ten Marz vor hiesigem Gericht zu erscheinen, und solche sub prxjuü- 
i cio praeclusi zu liqutdiren. Frankershausen den loten Febr. I7YI. 
8reyherrl. von DörnbergifcheS Gericht. I. L. Nalckhoff. 
5) Vlncenz Scholl zu Dippach, hat bei hiesigem Amte angezeiget, daß sein Vermögen zu Bes 
Zahlung seiner Schulden nicht hinreichend, und er, vor Erkennung deS Eoneurs-ProcesseS, mÄ 
seinen Gläubigern eine gütliche Uebereiukunft zu treffen wünsche: Als «erden dieselben hiermit 
edictaliter vorgeladen, ln dem auf Donnerstag den 7. April d.J. anberahmten Termin, Mor 
gens y Uhr, vor hiesigem Fürst!. Justiz-Amt zu erscheinen, und das Verfahren der Güte zu ge 
wärtigen, in dessen Entstehung aber ihre Forderungen, sie mögen schon bekannt, oder nicht be 
kannt seyn, gehörig zu liquidtreu, widrigenfalls sie darmit in diesem Verfahren gänzlich pracln- 
dirt werden sollen. Friedewald den i.März 1791. 
8ürstl. Hess. Justiz-Amt dahier» 8riederich Julius Hartert. 
L) Nachdem sich aus dem von deS verstorbenen Lotterie-Cvüecteur, Christian Kirchners Ehefrüu 
producirten Inventario ergiebet, baß die Passrv-Schulden de- Defuncti die Activa übersteigen 
und sich schon einige Creditores gemeldet haben: so werden alle und jede, welche an gedachtem 
Lotterie-Colleeteur, Christian Kirchner gegründete Forderungen zu haben vermeinen, hierdurch 
vorgeladen, in dem auf Freytaz den 27sten May angesezten Termin, alhier vor Fürst!. Stadt« 
.' gerrcht, entweder in Person, oder durch hinlänglich Bevollmächtigte zu erscheinen, ihre Forde 
rungen zu begründen, oder zu gewärtigen haben, daß sie im Ausbletbungsfall nicht weiter ge 
hört werden sollen. Großallmerobe den i» März 179 s. 
Surfti. Stadtgericht daselbst. Warneck. 
7) Alle diejenigen, welche an dem Vermögen des dahier verstorbenen Bürgers und Gastwirth 
Martin Salzmann, gegrür-dete Forderungen zu haben glauben, werden aufgefordert, Dienstag 
den arten März nächstiünftig des Morgens um 9 Uhr, auf hiesiger Stadt - Gerichtsstube per 
sönlich, oder durch hiulängtch Bevollmächtigte zu erscheinen, und ihre Ansprüche bey Strafe 
der Abweisung glaubhaft anzugeben. Melsungen den rzten Febr. 179 k. 
8ürstl. Hess. Stadtgericht Hierselbst. Wangemann. Meth. 
Ueber des Einwohners Johannes Schüler Vermögen zu Wehr-hausen, hiesigen Amt-, ist her 
Concurs-Proceß förmlich erkannt, und zur Liquidation der Schulden, ein Termin auf Montag 
den 28. März nächstkünftig angesezt worden: Diejenigen also, welche an ersagtem Schüler ge 
gründete Forderungen zu haben vermeinen, werden hierdurch mit dem Bedeuten öffentlich vor 
geladen. daß sie beregteu Tages, des Morgen- um 8 Uhr, ohnausbleiblich vor hiesigem Amte 
in Person oder durch genugsam Bevollmächtigten erscheinen, und ihre Forderungen gehörig be 
gründen, entstehenden Falle- aber gewärtigen müssen, daß sie ausgeschlossen und nicht weiter 
gehört werden. Schencklengsfeld den 17. Febr. 1791. Giesler. 
h) Alle diejenige, welche an der Verlaffenschaft deS abwrsenden Christoph Feicken von Gotts 
büren, rechtliche Forderungen zu haben vermeynen, werden hierdurch edictaliter vorgeladen, 
solche in Termino den glten März schierskünftig auf hiesiger Amtsstube so gewiß zu liquibi- 
ren, als sie ansonst gänzlich damit abgewiesen, und dann erwähntem Feicke ftin Erbthetl außer 
Landes verabfolgt werde« soll» Veckerhagen den anen Febr, 179h Pfeiffer. 
Kk 2 10)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.