Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1790, [1])

5*6 k S^ttaiirü rc.. Bekanntmachung rc. * Stück 24. 
t • Persone», welche in Dienst verlangt werden: 
») Eine reckt -me Köchin, die auch zugleich allerhand Backwerk machen, besonders aber mit 
glaubhaften Attestaten von ihren vorigen Herrschaften, ihre Geschicklichkeit und gute Auffüh- 
' rung beweisen karr- ans künftigen Michaeli, nach Göttwgen, gegen einen gutenJahrgehalt. 
2) Auf JohMnri eine gesetzte Dienstmagd- in Nr.iZZ. ist Nachricht. 
'$ Eine Person Svn guter Herkunft und gefetzten Fahren, welche der französischen Sprache kün 
dig , im Putzmachen mrd andern weiblichen Geschicklichkeiten erfahren, zum Unterricht bey zwey 
3 jun-eFrauenzrmmer nicht wett von Caffel, gegen einen annehmlichen Geha t. 
'4) Em auswärtiger-junger Mensch von honetter Familie, und welcher Cautivn leisten kann, i« 
. eine hiesige Ehlenhasdlünq iv die Lehre. • . - 
5) Eine Maqd, welche hinlänglich mit Vieh und Garten-Arbeit Bescheid weiß, mehr gedienet 
hat und mit gmen Attestaten versetzen ist, gegen guten Lohn, auf Johanni» 
Kapitalien, welche auSzulehnen: , 
*) T2co Rtblr. In Kaffen-Währung, einzeln oder beysammen, auf die erste Hypothek eines 
allhier belrgenen assekorirten Hauses. 
9) SSO Rtblr. Puptllcngelder gegen sichere Hypothek, sogleich. 
A) 250 Rthlr. zu,5 pro Cent auf nahgelegene Wiesen. Nähere Nachricht ist auf der Obernen- 
- stadt in Nr.zz. bey oem Regierung-- Prokurator Rothe zu erfahren. 
4) Achttausend Rthlr. zu 4 pro Cent Zinsen auf die erste sichere Hypothek, beysammen oder ver 
theilt, jedoch kein Kapital geringer als zu looo Rthlr. Der RegierungS-ProcuratSr 
Lotheisen alhier bitter sich von dtnenjmigen, welche ein Darleh« verlangen, die Beweise der 
- Sicherheit der Special-Hypothek aus. 
5) no Rtblr. PupEenzelder, gegen gerichtliche Versicherung , in Crombach: wer dazu Lust hat, 
' der kan sich bey dem Vormund Andreas Thiele melden. 
s) zoo Rthlr: zu 4 pro Cent auf ganz sichere Hypothek. 
7) 328 Rthlr. Puprller^elder sogleich; bey dem Bäckermeister Krug auf der Oderneustadt, iß 
sich deshalb zu melden. 
s) 320 Rchlr auf die erste Hypothek alhler, gegen landübliche Zinse. Der Kramer Martin Hum» 
: bürg kn dev Leopoldstrasse gibt Nachricht. 
500 Rthlr. Kaffenwäkrung , znsommkn ober getheilt, gegen die erste Hypothek. In der Elb 
fqdetherstraße in des Hof- Riemermeister Stezmanns Behausung, 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen. 
*} Es smbt jemand e-uc Brandeweinsblase, in welcher binnen 24 Stunden r dis »Z Vierte! 
Korn abgetrieben werden körnen, nebst dem darzu gehörigen Schlangenrohr, zu kaufen. Dir 
Blase mir dem Rohr muß aber roch in den besten llmSanden seyn. Der Amtmann Cvllmanii 
. zu Niedergandern , shnweir Mtzenhausen gibt weitere Nachricht. 
9) Nachdem man oberm ah lS wahrgenommen, daß in den Alleen in- und um hiesiger Fürst!. 
Residenz die zur Befriedigung der Pflänzlinge und Bäum« angelegte Körbe und Pfähle losge> 
, rissen und entwendet, und sowohl dadurch, als durch nmthwilliges Werfe« nach den Bäume«, 
die Plantagen sehr beschädigt worden; zur Einstellung dieses boshaften Frevlens aber dteV^r- 
. sÄqung geftliebeo, daß die betretene Frevler zur Verbüßung der darauf gesetzten harren körper 
lichen Strafe alsbald zu Haften gebracht werden.: so wirb solches hiermit wiederholt.Lffnt, 
kich bekannt aemacht, um ledeimaun für Sckrden zu warnen. Caffck den ayten May 1790. 
* Lürfll. brff. Ober-Renrh -Lämmer dastlbst. 
' ' ' ■ ' ... 3 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.