Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1790, [1])

Verkauf von Grundstücken. 
44 * 
Stücks». 
Tochter, Anna Catharina, als Testat - Erbin bestelten Vormund, Conrad Freudenstein zu Dorle i 
' verArftet ist, soll die dem Schuldner zuständige halbe Hufe zchndftey Land, zinset in hiesige 
Rmtherey 4 Mertel, ir Metzen Partim, L Metzen Weizen und 11 Metzen Gerste, in Termin» 
PcitativniS, Donnerstag den izten Jul. d.J. von Amtswegen au den Meistbietenden verkauft 
werden. Wer nun sothane halbe Hufe zu kaufen Lust har, oder sonst eine gegründete An 
sprache daran zu haben vermeynet, hat sich in pr-e6xc> des Morgens 9 Uhr, auf hiesiger Amts 
stube einzufinden, feine allenthalbtge Nothdurfl bey Verlust feines daran ha enden Rechts, ad 
' Protokoll««, zu verhandle», und hat der Meistbietende sodann, dem Befinden nach, der Bdju- 
htcatlon zu gewärtigen. GudenSberg dm ztenMay »790. 8. p Victor. 
«v) Es soll daS, von Friedrich Leitich in der Weiffcnsieiner Vorstadt, erlangte aber vhnvollendet 
gebliebene Wohnhaus, nebst Hsfreyde und Garten, und zwar nach erfolgter höchster Geneh 
migung, ersteres auf den Abbruch, ex offid® an den Meistbietenden öffrrnlich verkauft werden. 
Kaufliebhaber können sich also in dem hierzu auf den 8ten Jun. ein vor allemal bestimmten Ter 
min, ans Fürst!. Laudgericht einfinden, so wie dann sämtliche Leitichischm Ereditorcs zugleich 
Cub pnejudido praedusi vorgeladen warben, in prrkxo ihre allenfalsige Ansprüche zu begründe«. 
! Casiei den Uten M»Y 1790♦ 
*0) ES soll daS dem Einwohner JonaS Felsch dahier zugehörige in Hoof, zwischen Johann Her« 
' mann «och und Juden Hertz Tobias Erben gelegene Wohnhaus und dabey gelegenen Garte», 
öffentlich und an den Meistbietenden von Gerichtswegen verkauft werden, und ist hierzu Termi 
nus LicttationiS auf den rzten Inn. d.J. bestimmt: Diejenigen nun, so Lust haben, socha- 
«es Wohnhaus und Garte« zu kaufen, können sich an besagtem Tage, des Morgen» von 9 bis 
12 Uhr, vor hiesigem Gerichte einfinden, ihr Gebot thu«, und nach Befinden der Abjudika 
tion gewärtigen. Hoof den lten May 1790. 
Adel, von DalwigkscheS Gesamt - Gericht hlerselbsten. Lt.Lrug. 
ßl) Auf Ansuchen de- in der Hoffmanntschen Verlassenschaft- und CoucurS-Sache bestellte» 
Curatoris bonorum. Advocat Liebeuroth zu Witzenhausen, soll des weil. Conrad Hoffmanns z» . 
Dohrenbach befindlich, auf der Freyherrn von Dörnberg Grund und Boden erdauete Wohn 
haus und Scheure, welches von deren Rendanten dem Landreceptor Oesterhelt, noie. Prindpa- 
. lium unter der Bedingung an die ConcurS-Masse abgetreten worden, daß von der Grundstelle 
jährlich 1 GanS, 1 Huhn und 1 Schock Eier, an dessen Principale, abgegeben werden sollen, 
Kreytags den rzten Julius d.Z. an den Meistbietenden verkauft werden. Kauflustige können 
sich demnach besagten Tage-, Vormittags von 9 bis 12 Uhr, bey hiesigem Gerichte zu Ber 
lepsch einfinden, ihr Gebot thun, und dem Befinden nach, des Zuschlags gewärtigen. Dieje 
nigen aber, so an diesen Gebäuden ober der Grundstclle, sonst rechtliche Ansprüche zu haben 
vermeynen, werden zugleich öffentlich vorgeladen, sich damit spätestens in dem «ngeseztem Ter 
mine zu melden, widrigenfalls aber zu gewärtigen, daß sie damit weiter nicht gehört werde» 
sollen. Berlepsch den r. April 1790. Adel. v. Birlepsisches Gericht. G. L. Sumheim. 
-2) AnSgeklagter Schuldenhalber soll dem Ludwig Möller zu Ersten, öffentlich und an den Meist 
bietende« »erkauft werde«; Z Hufe Land, so dem zeitigen Pfarrer daselbst mit r Btrl. Korn 
heuerbar, und ist hierzu Termin auf den säten Junins präfigirt worden. Diejenige nun, welche 
diese | Hufe Land zu erstehen Luft haben, oder rechtliche Prätentionen daran zu haben vermey- 
«en, können sich in prafixo vor Amt einfiuden , ihre Gebote so wie deren Nothdurft zu Pro 
tokoll verhandeln, und darauf daS «eitere erwarten. Zierender- den i7ten April 1790. 
8. S. Justiz - Amt das. I. p. Heppe. 
23) Auf wiederholtes Nachsuchen der Frau Generalin Schmidt!» zu Rotenburg, sollen die dem 
Johanne-.SolmS und dessen Ehefrauen zu Hattenbach bis dahin zuständig gewesene Güther, 
an] Hau-, Scheuer, Stallung und Garten im Termin Donnerstag den 17fr« Inn. öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft werden. Diejenigen also, welche diese Güther zu erstehen ge- 
Evnne« fe»» mögten, ßönnen fich.l» kr-kSroMormittagS von 9 W u Uhr, bey hiesigem Amt 
ein»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.