Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1790, [1])

log Bekanntmachung von verschiedeneniSachen. Stückig. 
^ diesigen Schuhjuden, Hesse Beer Goldschmidt, wohnhaft in der Dionyssenstraße, in des 
Schnerdermftrs. Eckhardts Behausung, Nr. 12Z, zu verkaufen; woselbst sie, wie auch noch 
verschiedene Tischuhren, inAug-nschckn genommen werben kan. 
»8) Zur Hanauer z6ten Land-Kaffen-Lotterie zter Klasse, find folgende Halbe - und Viertel-Loose 
verlohren gegangen, als Nr. 6421. 6402. 6403. 6404. 6406. 6407. 6408. 6409. 64 tr. 6414, 
64:7. 6413. 6419. 6420. 642z. 6324. 6416. 6428. 6429. 6430. 643s. 6434, 6437. 6440. ¿443* 
6444, 6449, 6453. 6457. 6459. und wird für dessen Ankauf jedermann gewamet. 
29) In der Martinistraße, in des Buchhalters Hildewigs Behausung in der 2ten Etage, ist um billige 
Preise zu haben: ein neuer Sopha mit goldnen Blumen, neu überzogen, 1 Dutzend neue Stühle mit 
modernen Hinterlehnen, benebst Canapee, weisser Perlenfarbe geftrnist, dito 1 Dutzend Stühle mit ro 
chen Atlas überzogen, mit Bernstein gefirnist, benebst Canapee und Sopha/ i halb Dutzend 
neue engl. Stühle, weiß Perlefarb angestrichen, Sopha und Canapee. dito 1 halb Dutzend neue 
engl.Stühle, mit gelben Plüsch, dito 1 halb Dutzend neue Stühle, mit grüne:: Atlas überzogen. 
i halb Dutzend Fidellen-Stühle. ditto noch 1 halb Dutzend Modenftühle, mit neuen gelben Plüsch, 
auch gehörigen Ueberzügen, und bey jedem Dutzend die gehörigen Tische zu haben. Ein Tisch mit 
einer kupfernen gravirten Platte; 2Consoltische mit vergoldeten Füßen, unter Spiegel ; Spiegel von 
verschiedenen Sorten, mit vergold. Rahmen; ein großer Spiegel mit einem G as: ahmen; 6 Com- 
toirs, 2 mit gläsernen Thüren, auch Comoden. 4 Tisch-Uhren, eine große Stuben-Uhr, das^ 
Gehaus Bildhaner-Arbeit und vergoldet, und spielet iz Stück; Schranke, Coffres, Kasten, von 
allen Sorten, complette Bette , Matratzen, Bettspannen mit Vorhängen, Kleidungsstücke für 
Mannspersonen, Tischzeug, kupferne Theemaschinen, Portraits und Landcharteu. Kauflustige 
können Nachmittags von 2bisz, und von 4 bis 5 Uhr vorbenannte Sachen zu sehen bekommen. . 
Ist 
Allen meinen An- und Zuverwandten, auch guten Freunden, macht End-unterzeichneter hierdurch 
bekannt, baß seine Schwester Sabina Maria, «eil. des Cammer-Secretarius, Herr Johannes 
Dilling nachgelassene Jungfer Tochter, nach einer ausgestandenen vierjährigen Krankhett, am 
29ten April d. I. in dem KostenJahre ihre- Alters, da- Zeitliche mit dem Ewigen verwechselt. 
I. p. DiUing. 
Ldiktalvorl. Nachdem Anna Maria, des Schneidermeisters Nikolaus Krapp seel. Witwe, im Jahr 
*733 ein Testament errichtet, worinn sie unter andern ihren schon damals abwesenden Sohn, 
Johann Conrad zum Erben elngesezt hat, die darinn mit Vermächtnissen und sonst Bedachte, 
. Mr auf Auszahl» und Verabfolgung dringen, da dann auf deren geziemendes Anrufen Erlassung 
einer Ebictal - Vorladung dieses Abwesenden oder dessen etwa Hinterbliebener Erben erkannt 
worden: Als wird hiermit genannter abwesender Johann Conrad Krapp, oder dessen etwa 
hinterlassene Leibeserben, zum ersten, zweyten unbj dritten- mithin ein und für allemahl 
aufgefordert und vorgeladen, daß er oder sie längstens io dem peremtorisch auf Dienstag den 
,4sten August schierskünftkg bestimmten Termin vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher früher 
Gerichtszeit erscheinen, seine oder ihre Personen legitimiren, und bas bishero verwaltet wer 
dende Krappische Vermögen nach Anleitung des Testaments gehörig in Empfang nehmen, an 
sonsten aber erwarten sollen, baß er oder sie mit allen Ansprüchen nicht weiter gehört, son 
dern auf immer ausgeschlossen und der in Frage seyende Nachlaß denen sich gemeldeten Lega- 
tarien imb sonst nach Inhalt des Testaments, ohne weitern Anstand verabfolget werden solle. 
Cassel den 27ten April 1790. vurgermeistcr und Rath daselbst. 
i , ' Vtt-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.