Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1790, [1])

Stück i ti 
Verkauf von Grundstücken.' 
zn 
berwektiger Terminus Iiquidationis auf Donnerstag den svtcn May angefszt worden: Als wer 
ben alle und jede, welche an des verstorbenen Johann Cla:s Jung uà dessen Ehefrauen Nach 
laß und Vermögen etwas zu fordern haben, hiermit ediclaitter und unter ber Verwan una 
citirt, daß diejenige, welche in diesem Termin nicht erscheinen und ihre Forderungen liquidi- 
ren, damit nicht weiter gehört, sondern von diesem Concurs gänzlich abgewiesen werden sol 
len. Frankenhausen den i/ken März 1790. ' 
8re>herrl. von Dörnbcrgisches Gericht bafelbftem I. L. Lalckbcss. 
Z) Demnach dem im ehemaligen Regiment Landgraf, nun rten Bataillon Leib Aegkments' ae- 
ftandenen Premier-Lieutenant von Ende, auf sein unterthäuigsteö Ansuchen, der Abschied gnä 
digst zugestanden; so werden alle und jede, welche Forderungen oder sonstige Ansprüche an 
demselben zu machen glauben, hiermit vorgeladen, solche in dem auf den r/ten May i I 
bestimmten Termin, vor dem Leib - Regiments-Kriegs-Gericht, auf rechtsbehörtge Art zu be 
gründen, widrigenfalS sie sich selbst beyzumessen, wenn sie nicht weiter gehöret, mit ihren 
Forderungen abgewiesen, und das Guthabende ausbezahlt werde. Cassel den 26. Avril 1700. 
Z. w. von Wurmb, y 
General-Major und Commandeur. Dichmar, Auditeur u. Rgmtsgmstr. 
Verkauf von Grundstücken. 
r) Es soll das dem Einwohner Christoph Landsiebel zu Breidenbach, zugehörige ,'n Breiderrbac» 
zwischen dem Schutzjuden Feidel Japhet und der Straße gelegene Wohnhaus, öffentlich und 
an den Meistbietenden ex officio verkauft werden, und ist hierzu Terminus Licitationis aufbe« 
loten Jun. d. I. bestimmt; diejenigen nun, so Lust haben sothanes Wohnhaus zu kauf«» 
können sich an besagtem Tage des Morgens von y bis iz Uhr, vor hiesigem Gerichte etnñnde/ 
ihr Gebot thun, und nach Befinden der Adjudication gewärtigen. Hoof den i ten April 1700 
Adel, von Dalwigksches Gesamt-Gericht Hierselbsten. Lt.Lruu 
$) Es sollen nachbeschriebene des Adam Peters Kinder iter Ehe dahier zugehörige vor ào- 
gelegene Erbgrnndstücke, als : 1) ein Acker Land, der schwarze genannt, am Burgberae rwt- 
scheu dem von Ruxlebischen Land und George Peter, und r) eine Wiese, die Sinbenbe'raèr 
so die foderste genannt, zu 4 Müder groß, öffrntbch und an den Meistbietenden «x offiôî» 
verkauft werden, und ist hrerzu Terminus Licitationis auf den loten Jun. b.J. bestimmt" 
Diejenigen nun, so Luft haben, sothane Grundstücke zu kaufen, können sich an beffiate,,, T»- 
ge, des Morgens von y bis 12 Uhr, vor hiesigem Gerichte einfindeu, ihr Gebot thun und tmch 
Befinden der Adjudication gewärtigen. Hoof den lten Aprì! 1790. 
Adel, von Dalwigksches Gesamt. Gericht Hierselbsten. Lt Lru» 
S) Rachbeschriebene dem Einwohner, Johannes Landau d. jüng. und dessen Ehefrau tu 
Hagen zugehörige- in und vor Elmesyaqen gelegene Güther, als: i) ein Wohnhaus Scb«»^ 
«nd Stallung, so assecurirt, zu 7ooRchlr.; 2) einen Garten beym Hause; greinen 
garten zu -. Ack. groß; 4) Zwey Ack. Land im Hölchen, zwischen Martin Meisseundden ' 
Breidenbacher Wege; 5) sans Ack. Land auf dem Schleifstein, an Daniel PUßina ander 
seits an der Straße; 6 ) das sogenannte Stück zu 4 Ack. groß, an Hans Martin Blüñinas 
Krautgarten und dem Großenrrrter Wege; 7) i^Ack. Land auf dem sogenannten Winm es. 
roth, an Johann George Zimmermann und Joh. George Lambrecht; 8) x 2ict bito lvf* 
Haàchs-Land, an Martin Hoffmann und dem Sandtschen Wege; 0) r Ack Wnb di- 
lange Hecke genannt, an Martin Bernd und dem Suttewege; ic» 2 Ack. Land auf hím 
genannten Lehen, an Hans Martin Bläßing und Joh. George Zimmermann; m -in- mtlsl 
zu 5 Ack. die Dreckwiese genannt, an George Zimmermann und Johann Adam Landau- 
rZAck. Wiese, die lange Hecke genannt, an Martin Bernd, und iz) rAck. die Làwi-è. 
genannt, an Joh. Geoxge Zimmermann und Hans Martin Bläßing, sollen öffentlich und an 
Ree 9 ven
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.