Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1790, [1])

Verkauf vsn Grundstücken.' 
Sckrck i§. 
«erben. Wer mm darauf bieten will, der kan sich in dem auf den rytenAp^il d.J. bestimm- 
len Licitations - Termin, auf hiesigem Landgericht angeben. Eassck den isrenFebr. 1792. 
lo) Es soll des Wilhelm Gcßmann und dessen Ehefrau zum Münchehof, ihr Wohnhaus samt 
Hvfreyde, Stallung und Garten, sodann £ Hufe Land, so gnäd. Herrschaft zins-und zetzrrdbar, 
ex oistcio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der 
kan sich in dem auf den iZten May bestimmten Licitations - Termin, auf hiesigem Landgericht 
- angeben. Cassel den löten Febr. 1790. 
Xi) Es soll des Johannes Wentzell und dessen Ehefrau, Anne Marlhen, gebohrne Aschenbren« 
- nerin von Eiterhagen, ihre Erbwiese im S'.rickel, an George Weincarthen, auch i Acker 
' «ottland, am Oeloerg und am Greben Pfeiffer gelegen, ex oftkio an den Meistbietenden öf 
fentlich verkauft werden. Wer nun darauf bieten wrll, der kan sich in dem auf den i8ten 
May schierskünftig, ein für allemal bestimmten Verkaufs-Termin, auf Fürst!. Landgericht 
angeben. Cassel den Uten März 1790. 
rr) ES sollen des Johann Henrich Lange und dessen Ehefrau zn Nicderkauffungen, nachbcmeldte 
Grundstücke, ncmlich: 1) ZHufe Land, so zehndfrey, worauf das an Michel Althans und 
Jonas Kersten gelegene Wohnhaus, benebst Hofreyde, Scheuer und Stallung stehet; 2,) £ Hufe 
Land, wovon Johann Jost Aschermann das Gegentheil hat; 3 ) j Spufc btto , wovon IonaS 
Witz das Gegentheil hat; 4) eine Waldwtese beym Langenbruche, an Augustin Wintzenborn 
gelegen, die Rehwiese genannt; 5;) eine dito im Loch, an Martin Bischof gelegen, ex oisido 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kan sich in 
dem auf den ziten May bestimmten Licitations-Termin, auf hiesigem Landgericht angeben. 
Cassel den iZten März 1790. 
13) Es soll des Christian, jezt George Althans zu Bettenhaufen, seine der Universität Marburg 
zins- und dem Hrn. von Vutlar zehndbare Hufe Landes, ex offido an den Meistbietenden öf 
fentlich verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem auf den iten Jun. 
bestimmten Licitations * Termin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 19. Marz i 79 o. 
14) Da in dem zum nochmaligen Verkauf des freyadclichen Guths und Gericht Völkershain 
anberaumt gewesenen Termin kein Licitant erschienen, und daher auf Nachsuchen des darauf 
versicherten Eredttorls ein abermaliger Termin, worinn mit dem vorhinnigen Gebot der An 
fang gemacht wird, auf Mitwochen den arten April anbezielt worden: So wird solches hier 
durch zu jedermanns Wissenschaft mit dem Beyfügen bekannt gemacht, daß sothaner Verkauf 
auf Fürst!. Regierung zu gewöhnlicher Vonnittagszeit geschiehet und der Kaufschtlling in Kasse 
währung bezahlt wird. Cassel den 27. März 1790. L>. w. RüppeU. Vig. Commislionis. 
15 ) Ausgeklagter Schuldenhalber, womit Johannes Köhlhause zu Lohne, des Schutzjuben Jsaae 
Mevers Witwe, Saara daselbst verhaftet ist, sollen nachfolgende dem Schuldner zuständige 
Immobil-Güther, als: 1) «in Haus und Hofrcyde, ist ein Ackersitz; 2) die Gemeinds- 
Nutzung, hiervon wird abgegeben, i Rauchhuhn, 6 Hlr. Hofschilling und 3 Eyer in hiesige 
Fürst!. Rentherey, und ein Fastnachts - Huhn nach Elffershausen; 3) £ Hufe Land , welche 
' gnädigster Herrschaft dienst- dem Stift Fritzlar aber ztnß- und zehndbar ist, darinn gehören 
Rut Land, Wiesen und Garten, davon wird abgegeben in Fürstliche 
Rêtty dahi^Mlich ZAld. Wugge!», und -jM-tz- H-f.r Hnbsttttde, b-,»St„t Fritz. 
lar jährlich 2 Viertel 3 Metzen Partim und die rote Garbe Zehnben; 4) £ Hufe Land, gnä- 
digster Herrschaft dienst- dem Stift Fritzlar zins- und zeheudbar, darinn gehören überhaupt 
stoics. 8Mut. Land und Wiesen, davon wird abgegeben in hiesige Fürstliche Rentherey, jähr- 
lieh i Alb. 6Hlr. Pfluggeld , i£ Metze Hafer Herbstbeede, dem Stift Fritzlar jährlich izZ Mtz. 
Partim Cassell. Maas, und die rote Garbe; 5) £ Hufe Land gnädigster Herrschaft dienff- 
und zins- dem Stift Fritzlar aber zehnbar, darivn gehören überhaupt ir£Ack. 2Z Rut. Land 
und Wiesen, hiervon wird abgegeben in Fürst!, Rentherey alhier, 2 Vrtl. Metre Partim, 
2j Mtz- Hafer Herbstbeede, 3 Alb. Pfluggelb und 2 Rthlr. Lehngeld aufjeden Fall, dem Stift Fritz- 
. 4 lar 
x
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.