Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1790, [1])

KiA v LdñtalvorlñdungLN. . Stückig g 
Lazes sich Dor hiesigem Gericht, zu Wahrung dessen, einzufinden. Kirchberg den roten Mm» 
"1790. AdeUch'von vuwlarisches Oerrchr -aselbsten. Lt. Nässet. 
A) Anna Maria Müllerin, und deren Schwester Kind, Conrad Spenner, sind im Jahr 176Í 
von Mellnau, hiesigen Amts, hinweg und nach Rußland gezogen. Da nun von deren Leb»« 
oder Tsd bisher keine Nachricht eingegangen ist, ihre hiesige Verwandten aber um Abfelguvg ; 
-derselben, un er vormundschaftlicher Verwaltung gestandenen Vermögens gebeten habe«: Ali ' 
werden gedachte Anna Maria Müllerin und Coarad Spenner, wie auch deren etwaige Leibes 
oder sonstige Ecben, hiermit edic-aliter vorgeladen , in dem ein vor allemal auf Dienstag de, 
bren JuniuS d. I. bestimmten Termin, Morgens 9 Uhr, auf hiesigem Amthaase zu erscheinen, ? 
und ihres Austretens halber Rechenschaft Zu geben, widrigenfalls deren Vermögen denen sich 
gemeldeten Verwandten, ohne Cautio« ausgefolget werden soll. Wetter den 8ten März 1790 
- Fürst!. Hess. Justiz - Amt. Lt. % < 1 . Theiß. 
4) Wilhelm Kran se, aus Süß, ist bereits vor verschiedenen Jahren außer Landes gegangen, vhvi : 
daß man dessen Aufenthalt erfahr?» können, weswegen dessen noch übende z Schwestern, i« 
Gemäß der gnädigen Verordnung vom 9ten Fedr. 1787, um Verabfolgung seines unter de> ' 
Curate! stehenden Vermögens gebeten. Er Wilhelm Krause, wird also zu allem Uckerflnß noch ^ 
mahts öffentlich vorgeladen, sich binnen ZJahr, so gewiß wieder zu stellen, als gewiß an 
sonsten diesyi feigen ^Schwestern, dessen Vermögen e-uradirt werden soll., .Nentershausen de, -, 
lotenFebr. l79a. Fürst!. Hess. Amr das. G. D. Braun. . 
5) Nachdem Burghardt Neuber, gebürtig von Weisenborn, hiesigen Amts, im Jahr 1774, ohn- . 
gefehr im züten Jahr seines Alters, von besagtem seinem Geburtsort weg in die Fremde gr- , 
reißt, und seit denen lcztern zehn Jahre« nichts von seinem Aufenthalt oder Daseyn hörn ., 
und sehen lassen, und dessen alleinige Schwester, Elisabeth Henrich Fcrns Ehefrau, zuRölö , 
bansen, unterm heutigen Tag um Ausfolgung dessen zurückgelassenen- und unter vormnnt 
schaftlicher Verwaltung stebenden Vermögens, gegen hinlängliche Sicherheit, geziemend ge 
beten: So wird ernannter Burghardt Neuber, oder dessen rechtmäßige Leibes-Erben, hiermi 
rdictaUter vorgeladen und befehliget, so gewiß in dem auf den iztenSeptember diesesJahst 
ihm zum lten, rtenund Zten mab! anbezielten Termin, dahier vor Amt zu erscheinen, und sch j) 
vorerwehntes Vermögen m Empfang zu nehmen, als gewiß in dessen Entstehung zu gewärtl : <« 
gen, daß dass lb< o.dgedachr-r seiner Schwester geb»teuermaßen, gegenCaution verabfolgt wtt 
den soll. Oderaula am iztm März 1790. . 6 
Fürst!. Hess. u. Freyherr!, vdn Tornbergischcs Gefamt-Amt alh'er. f 
I. Sieben, Actuarios jullicii & Notarius publicus. I 
tz) Nachdenahmte, gegen ble gnädigste erlassene Landes - Ordnungen im abgewichenen Iah q 
ausgetretene Unterthanen, als: r s 
a) aus dem Amte Nentershausen: 1) aus Nentershausen, Jacob Kesten, George Stutzmar« 
Wilhelm Vollñiann, Christoph Vollmann, Johann Adam Senft. 2) aus Süß: Joha»! 
Martin Schultze, Wilhelm F chtner, Job. Nicolans Fichtner, Johannes Fichtner, A 
Hannes Siegell , Johannes Vockenberg, Johannes Knies, George Heller, CarlSehcon, J 
Balthasar Kranße, Henrich Krauße, Hermann Schüßler, George Herbst, HenrichKellm, ¿ 
Lorenz Oschmann , Ludwig Schmit, David Salhmann, Valentin Wagner, Ernst Küch 
Conrad Hensüig, Herman Hensing, Justus Hensing, Johannes Knies,. Christian Scho ./ 
sing, Daniel Pfaffenbüch, Peter Rühmann, George Rühmann. 3) aus Dusscroèà ^ 
George Bächmünn, Job. George Wagncr. 4) auS Blanckenbàch: Johannes Heckroli ^ 
Phtl'p Krapf, Friedrich Lindemann. 5) aus wriffenhass-l r Henrich Bachmann, Ja«! ^ 
Aßmann. c 
b) aus der Stadt und Amt Milsungen: Andreas Eichelberg, Conrad Siemon, George M i 
ter, George Eisell, Johannes Ellenbcrger, David Ganß, Conrad Rühl, Henrich BÄ 
Hauer, Justus Köhler , Henrich Weltner, George AZorst, , Heurjch Wetz.ell, Joha« 6 ' 
: ' .. - " ' '« r
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.