Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1790, [1])

*68 Verkauf von Grundstücken.' GrLckir. l 
6) Nachdem der Herr Hauplmann von Donop vom hvchlödttchen Regiment von Kospoth iter 
Bataillon zu Hanau, sich freywillig erkläret, Ztel seiner Gage, Monatlich zu succesiver Lil> 
gung seiner Schulden stehen zu lasten, und dann solches von Hvchfürstl. Kriegs -Kollegio jyl 
- Rescripti ch « 1 . Cassel, den lZten Jan. d. I. brrgestatten ßenehmiget worden: das sämtlich 
dessen Gläubiger zu Annehmung dieser Offerte angewiesen, und mit fernerem Klagen bey« 
hochlöhlichen Regiment, nicht weiter gehöret werben sollen; dabey aber auch z,gleich vor nL- ? 
' thig erachtet worden, dessen dermaliger Stamm Passlvsrum festzusetzen, und die Glaubigt L 
behörig zu collociren, und mir dann zu diesem Geschäfte der Auftrag geschehen, und reff 
Vollmacht ertheilet worden: Als fordere ich alle und jede, die an demselben rechtliche For 
derungen zu haben vermeynen, hiermit dergestalten ans, damit sie in dem hierzu auf Do» - 
»erstag den izten April, dahier in meinem Quartier anberaumt stehenden Termin, in Person 
oder durch legitimirte Anwälde erscheinen, ihre Forderungen behörig ad Protocollum angeben 
und mittelst denen allenfals in Händen habenden Original, Schuldscheinen, oder auf sonst ein 
rechtliche Art verificircn, unter der Warnung, daß diejenigen, so zurückbleiben, es sich alt 
dann selbsten beymessen mögen, wenn auf sie und ihre Forderungen nach Vorschrift des gm J 
digsten Credit-Cdicts vom arten May 1777 nicht weiter reflectiret, mithin ihnen demnächj 
zu ihrer Befriedigung nicht verholfen werden kann. Marburg am yten März »790. 
>' I. G. Iungck, Vig.Lommill» 
4» «? «■ 
7) ES hat der GeheimeKanzley- Pedell, Rabe sein Haus in der Weissensteiner Vorstadt; 
r) Desgleichen der Schneidermeister Stahl sein Wohnhaus in der Franksurterstraße, an den Gas < 
wirth Breden und an der Stadtmauer gelegen; 
0) und der Schneidermeister Löwer seinen vor dem Hoüändtschenthor im Setterwege,' den eh 
mabligen Sibultischen Garten, am Glasermeister Weber und an ihm selbst gelegen, um ei, 
* gewisse Gumme Geld verkauft: wer an diesen verkauften Grundstücken etwas zu fordern h« 
wotte sich Zeit Rechtens melden. 
Verkauf von Grundstücken. 
L) Ausgeklagter Schuldenhalber, soll des Johannes Dvbe zu Altenhasungen, sein Wohnha, - 
nebst Zubehör, von Gerichtswegen an den Meistbietenden öffentlich verkauft werde«, wvj 5 
! Termin auf den igten May angeftzt worben. Diejenige nun, welche sothanes Haus cu . 
. vertlncntiir zu erstehen gesonnen, oder rechtliche Ansprüche daran zu machen vermeynen, kè 
neu sich in obbefagter Tagefatth, früh Morgens y Uhr, vor hiesigem Fürst!. Justitz - Amt 4 
geben, ihre Gebote und resp. Nothdurft ad Protokollum vorstellen, und nach Befinden desZ 
fchlaaö, so wie weitere recht!. Berfäzung gewärtigen. Aierenderg den rtenMärz 1790. 
8- 6- Justitz-Amt daselbst I. p. Heppe 
4) Nachdem in dem zum Verkauf des vor dem Weserthor nach dem Schützenhaus hin, 4 
Rathsverwandten Schneider brlegenen Rivalierschen Gartens, welcher mit einer Mauer *i 
aussen eingefaßt, und ausser einem wohleingerichtetcn Haus, die besten Sorten Obst, Ep« . 
geln und andre ökonomische Anlagen hat, lezthin gestandenen Termin keine Liebhaber ersch j 
nen, und daher auf Ansuchen des Curatoris, nochmaliger Licitations-Termin, auf Mi 
woche« den rqten April bestimmt worden: So wird solches denen Kauflustigen hteimirbekm 
gemacht, um alsdann Vormittags auf Fürst!. Regierung sich einzusinden, ihr Gebot in Käs 
rvehrnng zu Protokoll thun, und nach Befinden des Anschlags alsba'd zu gewärtigen: wrk 
übrigens nochmal- ohnverhalten bleibt, baß ein Kapital auf dem Garten stehen bleiben 
ä Cassel den raten März 1790. B. U). Kuppelt , vig. Comnùss, 
z) Nachdem in dem zum öffentlichen Verkauf des verstorbenen Kaminfegers Wehe uni- deß 
Ehefrauen, auf hiesiger.Oberneustaht in der Carlsstraße neben dem französischen Rathhar sji 
> lege«« .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.