Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1790, [1])

1 5 <. 
P-rsonm ic. Kapitalien, -c. 
Personen, welche Dienste suchen: 
Wück^. 
I) Eme Person von gesetzten Jahren und pon honetter Familie, so schon ais Haushälteri», auch 
als Kammerjuugftr ged^ener, und mir Kochen sowohl als sonstiger Hausarbeit guten Bescheid 
weiß, desgleichen gut Nahen verstehet, bey Herrschaften, in oder ausserhalb Cassel, sogleich 
oder auf Ostern. 
r) Ein junger Mensch von guter Familie aus Oberhessen, in eine hiesige Handlung ln die Lebre. 
Daö Nähere von demselben ist in der Schlvßäraße Nr. 155. zu erfahren/ 3 9 
3) Ein Mensch von gesetzten Jahren in eine Wirthschaft als Kellerbursche, oder als Bedienter 
bey einen» Herrn, in - oder ausserhalb Cassel, sogleich oder auf Ostern; nähere Nachricht iñ in 
der obersten Petristraße in des Glaser Frölichs Hause, eine Treppe hoch. ^ 
4) Ein junger Mensch vom Lande, bey einem Herrn als Schreiber in Cassel; er schreibt eine 
gute Hand, versteht einen lateirchchen Term num, auch etwas Klavierspielen, und für dessen 
Treue tan nach Befinden Caution gestellt werden. 
5) Eine Person, welche mit Kochen und Backwerk umgehen kan und mit gutem Attestat yerfthem 
auf Ostern. . ' 
Personen, welche in Dienst verlangt werden: 
1) In einen stillen Haushalt auf nächstkünftige Ostern eine Hausmag-, so mit aller häusliche, 
■ ' Arbeit wohl umzugehen weiß. 
s) Ein junger Mensch, welcher perfect Rechnen erlernet, eine schöne Hand schreibet und eine« 
lateinischen Terminum verstehet, zu Ostern bey einem Beamten auf dem Lande als Schreiber, 
gegen einen billigen Lohn, wobey er auch Gelegenheit findet, sich in diesem Metier recht qua, 
lificirt zu machen. 
D Ein schon in Geschäften der Schreiberey gebrauchter solider nicht alzu junger Mensch, ohn, 
verheyrathet und mit guten Zeugnissen versehen, gegen annehmliche Conditiones bey einem 
- Cay aller auf dem Lande, sofort, weilen dessen bisheriger Secretair durch Dienstbeförderunj 
abgehet. 
Kapital, welches auszulehnen: 
' 4202 Rthlr. in Kasscwährung zu 4 pro Cent gegen gerichtliche sichere und erste Hypothek». 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen. 
tí Demnach bas ehemalige Bockische halb? Lehngnth zuHalgenhaußen hiesigen Amts, bestebeni 
^in Hau-, Scheuer und Stallung im Dorfe; sodann in -Hufen, syZAck. an Garten, Mit 
ft» und Ackerland, auch 2) die ihm verliehene Kode aus rz Ack. 30 Rut. ebenwohl in Land 
Mesen und Garten bestehend, dem Hohen Samt-Hospital zur freien Disposition heimgt' 
fallen, und im Termin den -2ten Febr. anderweitig darüber disponirt werden soll: so wtt> 
solches jhiermit zu dem Ende öffentlich bekannt gemacht, damit Liebhabere sich erfagten Ta, 
. dahier einfinden und die Condmcnen vernehmen köunrn. Vorläufig dient zur Nachricht, da, 
' Ae Güther immer noch in der besten Lage liegen, und beträchtlicher Wiefenwachs beym Gui! 
sey. Haina den-zten Jan. I7Y0. H. v. Sramford. 
2) Da Se. Excel!. der Hr. Erb-Marschall u. Geh. Rath, Freih. v. Mönster-Beck, in wem«« 
Tagen von hier reisen : so werden alle diejenige, welche, wider Vermuthen, an Dieselbe« 
oder deren Leuten etwas zu fordern hätte», ge-eten, sich sofort in Er. ExceS. Behausung m 
Earlsplatze bey Unterzeichnetem zn melden.. Cassel den 7tm Seto*. 1790, peichmam
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.